#wib Wochenende in Bildern … statt #freitagslieblinge

Da ich am Freitag keine #freitagslieblinge zusammengetragen hatte, gibt es diesmal eine andere Blogparade an der ich endlich mal teilnehme. Die #wib – Das Wochenende in Bildern. Das schaffe ich nämlich sonst nie. Heute also als Ersatz. Die Woche war aber mit viel kranker Zeit und gelangweilten Ferienkindern auch nicht soooooo spannend. Aber das Wochenende hatte es voll in sich.
Es begann am Freitag! Da war ich mit einer Freundin in einem alten Kino in Dresden bei Nicole Staudinger! DIE SCHLAGFERTIGKEITS QUEEN.

Nicole kenne ich seit bestimmt 3 Jahren über Facebook. Nun durfte ich sie endlich live und in Farbe sehen und endlich mal drücken!

Hier gibt es Nicoles Bücher


*** = AFILIATEL*** = AFILIATELINK / WERBELINK (wenn du über diesen Link bestellst, bekomme ich eine kleine Provision, Du zahlst aber nicht mehr!)

SAMSTAG

Durfte ich nicht ausschlafen weil wir eine Wanderung mit Freunden gemacht haben. Für solche tollen Naturschauspiele stehe ich aber auch gerne auf.

Denn nur ein paar Autobahnausfahren Richtung Prag beginnt schon Tschechien und die Böhmische Schweiz. Die aber genauso wundervoll ist wie die Sächsische Schweiz!

Wir hatten megaglück mit dem Wetter, ergatterten mit 9 Personen sogar zwei Tische in der Baude (so nennt man die Wanderhütten) und erlebten einen großartigen Herbsttag mit:

Schluchten
Durchblick

 

 

 

 

 

 

Einblick
Ausblick

Vielen Felsraritäten
Weitblick

Anschließend gab es dann Tee, Kakao und Herbstbasteleien

SONNTAG

War demonstrieren angesagt. Die Menschen, die ich hier namentlich nicht erwähnen möchte weil die Medien noch viel zu oft von Ihnen sprechen, die Montags durch unser wunderschönes Dresden “wandern” feierten heute Ihren 4. Geburtstag. Da hieß es für uns Gesicht zeigen.

Mit dem letzten Helium aus meinem Partyzubehör zog ich mit dem Sonnenschein und dem Spanienkind los.
Am Hauptbahnhof trafen wir uns mit anderen Familien und zogen anschließend durch die Stadt um uns mit einer weiteren Demo aus der Neustadt zu treffen.
Auch die fahnenschwenkenden Menschen, die heute “feierten” haben wir besucht. Da war es natürlich um einiges lauter, wütender und aufgeheizter als bei unserem Protestzug.

Wir waren ca. 13.000, die aber nur ca. 4.000! Ich bin gespannt was sie dann morgen behaupten.

So, das war es, mein #wib! Weitere Wochenendberichte von anderen Familienbloggern gibt es auf Geborgen Wachsen.

Was sagst du dazu?