Freitagslieblinge vom 21. September 2018

Der schöne Blick auf die vergangene Woche ♥

Diese Freitagslieblinge werden präsentiert in Abwesenheit. Denn während dieser Beitrag erscheint, bin ich schon mit 2 langjährigen Freunden als Touri in der eigenen Stadt unterwegs. Ich ziehe mit den 2 ins Hotel und gönne mir ein Mann-und-Mäuse-freies-Wochenende.

Jetzt aber mal zu den Lieblingsaugenblicken der Woche.

 

Irgendwie habe ich nichts beeindruckendes gekocht. Bzw. ich habe kein einziges Foto gemacht. Daher gibt es ein Foto von den Brotdosen der Kinder. Da waren diese nämlich die Lieblingsessen-Dosen der Woche. Ganz ausnahmsweise gab es Sushi für die Mädels und eine Schokoschnitte für den Sohn.

 

Wie ich schon erwähnt hatte war ich mit den beiden Großen bei meiner Nachbarin zu einem Vortrag über Organspenden. Worüber ich dann auch gebloggt habe. Sie hat mir ein Buch geliehen, welches ich aus tiefstem Herzen empfehlen kann. Es handelt von einer Familie, die Ihren Sohn nach einem Unfall gehen lassen müssen. Und es erzählt dermaßen authentisch wie es ist, in einem so schweren Moment entscheiden zu müssen ob der Tode gewollt hätte, dass seine Organe gespendet werden. Unbedingt lesen UND UNBEDINGT innerhalb der Familie darüber sprechen und einen Organspendeausweis ausfüllen. Egal ob Ihr spenden möchtet oder nicht, tragt Eure Entscheidung dort ein. Nehmt diese Entscheidung BITTE den Angehörigen ab. Meine 14-Jährige Tochter hat Ihren diese Woche ausgefüllt und eingesteckt.
Absolute Buchempfehlung: Die Lebenden reparieren *** = AFILIATELINK / WERBELINK (wenn du über diesen Link bestellst, bekomme ich eine kleine Provision, Du zahlst aber nicht mehr!)

 

Ich bin kein großer Fan von Sommer oder Winter, sondern mag am liebsten die Zwischenjahreszeiten. Wenn sich die Bäume verfärben oder Aufblühen. Wenn es windig ist. Wenn das Wetter ständig wechselt. So sehr ich mich auch auf den hoffentlich bald beginnenden Herbst freue, so sehr genieße ich aber auch noch die in Dresden wirklich immer noch sehr lauen Sommerabende. Die Kinder können es gar nicht fassen, dass es schon so schnell so dunkel wird. Aber so hat der kleine Sonnenschein nach dem Abendessen noch im Innenhof gesessen und aufgeregt und begeistert Fledermäuse beobachtet. “Mama, guck mal!” Und wenn ich dann zeitgleich die große TT hinter mir stehen sehe, wie sie mit Ihrer Freundin Pläne fürs Wochenende schmiedet und erwachsen wird, sauge ich solche Momente doppelt in mich auf. Irgendwann ist das hier vorbei, alle sind groß und keiner ruft mehr nach mir. Und das geht immer schneller als man denkt.

 

Einen der Abende habe ich noch draußen gesessen und den Sonnenunterganghimmel beobachtet. Alle Kinder im Bett, den Schreibtisch endlich mal so abgearbeitet, dass ich wieder Durchblick habe, keine Termine, einfach mal nichts tun und genießen. Seltene Momente wie dieser genieße ich auch doppelt.

 

Diese Woche kamen endlich die neuen Glastrinkhalme, die ich schon so lange Testen wollte. Ich plane eine neue Serie, für weniger Müll im Familienleben, auf dem Blog und habe schon einige tolle Sachen zum testen hier. Und wenn ich ausgiebig getestet habe, werde ich berichten was man alles als Familie im Alltag tun kann um weniger Müll zu produzieren und ich kann Euch sagen, das ist nicht wirklich einfach! Leider! Aber die doofen Plastik-Trinkhalme sind wir nun los. Und die Kinder sind zum Glück alt genug.

 

Das sind die beiden Menschen die ich schon seit 28 Jahren kenne, das letzte Mal zusammen auf unserer Hochzeit vor 15 Jahren gesehen habe. Wir verbringen ab heute endlich mal wieder ein Wochenende ohne Kinder, ohne arbeiten, ohne Verpflichtungen. Ich bin Touristin in der eigenen Stadt, zeige den Beiden mein Dresden und bin sehr gespannt wie es ist sich nach sooooooo langer Zeit anfühlt und was wir uns alles erzählen werden. Ich finde es toll, dass wir uns nun endlich auch die Zeit nehmen uns wiederzusehen. Ich habe natürlich noch kein Foto der Beiden und weiß auch noch gar nicht ob Ihnen überhaupt Recht ist auf dem Blog zu erscheinen, also einfach ein Foto meiner Lieblingserrungenschaft der Woche.

 

In diesem Sinne: Schönes Wochenende! *träller*

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Was sagst du dazu?