Bauchkribbeln, Schwägerin & Apfelsaft ♥ Die Freitagslieblinge vom 31. August 2018

Der schöne Blick auf die vergangene Woche ♥

Diese Freitagslieblinge werden präsentiert aus einer völlig aus den Fugen geratenen Woche. Da haben wir gerade nach den Ferien wieder in den Alltag gefunden, ist alles wieder anders. Montag verließen uns die Wochenendbesucher und unsere “gute Fee” ist im wohlverdienten Urlaub! Dienstag wurde das Spanienkind krank und der GG kam vom Schützenfest in Neuss zurück. Mittwoch legte ich mich dann neben den Sohn und aus meinem Gaumen wächst etwas was nur ein Stück Knochen sein kann.
Um so wichtiger also mal wieder die Lieblingsaugenblicke der Woche.

Ich habe mich am Montag selbst übertroffen, was nich´ schwierig ist, denn ich kann gar nich´ kochen. Ich habe einen Thermomix damit meine Familie überlebt und ich koche IMMER nach Rezept! Aber ab und an werde ich mutig und versuche aus den Kühlschrankresten etwas zu “zaubern”. Oft geht das in die Hose und ich schmeiße es weg, aber dann habe ich es wenigstens versucht. Sehr oft schmeckt es so lala und der GG nimmt es tapfer mit am nächsten Tag. Aber diesmal war es voll lecker, sogar die Kinder haben nachgenommen als sich nach der Schule probiert hatten.
Verstehen kann das nur Jemand der kochen genauso verabscheut wie ich. Gibt es da Jemanden unter meinen Lesern?

 

Wie letzte Woche schon berichtet haben mir die Wechseljahre mit Ihrem Durchstart 10 kg geschenkt. Und da bei allem was ich mir angucke immer jede Menge Rezepte sind, die sich mit der Histamin-Unverträglichkeit nicht vertragen brauchte ich DRINGEND neue Ideen! Und das Buch hier gefällt mir von der Aufmachung her total. Nicht von Außen, nein, innen ist es total toll gestaltet und super gut gemacht. Endlich mal erfrischend anders, zum lernen der richtigen Ernährung. Und es sind auch erstaunlich viele Rezepte die ich einfach so übernehmen kann. Sonst muss ich immer bei über 70% der Rezepte in solchen Büchern anderes Gemüse und Gewürze verwenden. Diesmal kaum. Ich bin total euphorisch. Nun warte ich nur noch, dass der After-Elkältung-Geschmackssinn zurückkehrt. *schmunzel*

 

Wenn die Kinder krank sind, durften sie schon immer mehr fernsehen als an “normalen Tagen”. Ich kuschel mich dann mit dem Laptop mit aufs Sofa und gucke und tröste und pflege und diesmal eben habe ich direkt mitgelitten. Das Spanienkind liebt neuerdings DMAX und so habe ich sehr viel über Modell- und Motoradbau gelernt. *zwinker* Davon habe ich leider kein Foto. Auf dem Foto ist das Programm, welches ich heute Morgen beim durchzappen entdeckte und schnell fotografiert habe weil ich die Beiden so liebe und es fast schade finde, dass meine Kinder nicht mehr so klein sind um solche Sachen gucken zu können.

 

Am Dienstag Abend kehrte der GG zurück. Er ist Schütze in Neuss und war beim größten deutschen Bürgerschützenfest natürlich wieder dabei. Da hier in Sachsen die Ferien immer schon vorbei sind, waren ich und die Kinder leider schon lange nicht mehr da. Und normalerweise kommen immer alle mit wenn der Papa mal am S-Bahnhof ankommt. Aber nachdem der Flieger natürlich Verspätung hatte wurde es später. Die TT musste noch Hausaufgaben machen, das Spanienkind war krank und der Sonnenschein wollte lieber Tablet spielen. So saß ich also alleine am Bahnsteig und fühlte mich mit Bauchkribbeln wie “damals” als wir frisch verliebt waren und ich mit klopfendem Herzen wartete bis er endlich von der Geschäftsreise zurückkehrt. Da habe ich echt mal wieder gemerkt, wie sehr ich noch immer verliebt bin.

 

Mit ist da ein mittelschweres Missgeschick passiert diese Woche. Eine Apfelsaftflasche hat sich komplett in unserer Abstellkammer ergossen. Ich berichtete hier. Die Besonderheit war aber, dass die Kinder ganz schnell kapiert hatten, dass ich ABSOLUT nicht ansprechbar war und boten sogar Hilfe an, die ich aber ablehnte wegen der ganzen Scherben und dem Platzmangel in der Kammer. Früher hätten die 1000+1 Sache von mir gebraucht in der Zeit. Aber ich merkte mal wieder: Sie werden Groß und Vernünftig. Die Lütte verzog sich mit einer anderen Lösung als ich Ihr nicht Half, das Spanienkind ging mir aus dem Weg und die Große musste dann auch los, fluchte aber vorher noch eine Runde mit mir. *freu*

 

Ist in dieser Woche eine meiner insgesamt vier Schwägerinnen. Sie hat uns am letzten Wochenende mit Ihren 2 Söhnen besucht und es war ganz große Klasse. Diese ist die Frau meines 3 Jahre jüngeren Bruders und meine Neffen sind so alt wie unsere Jüngste und etwas jünger als das Spanienkind. Sie ist die Schwägerin mit der ich den meisten Kontakt habe, wobei ich mich mit allen super verstehe und dafür auch auf ewig dankbar sein werde. Denn wie ich das aus Familien von Freunden mitbekomme ist es absolut nicht normal ein so tolles Verhältnis zu allen zu haben. Diese Schwägerin ist die, die am längsten von allen kenne, sie ist eher eine Freundin und wir können uns über alles, und das auch noch ewig, unterhalten. Da der GG ja nicht da war haben wir die Zeit mit den Kindern sehr genossen. Die verstehen sich nämlich auch immer sofort und schwärmen direkt aus in die Geheimverstecke. Auch die TT hat in Ihrer tollen Tante (die TT mit der TT *lachtot*) eine Verbündete gefunden und vertraut Ihr ab und an Sachen an, die mich als Mutter nichts angehen, aber trotzdem mit Erwachsenen besprochen werden wollen. Auf diesem Wege also mal ein dickes “Danke, liebste H.! Danke, dass es Dich gibt! Danke, dass Du zu unserer Familie gehörst! Danke, dass Du unserer Familie diese tollen Jungs geschenkt hast! Danke, dass Du so toll bist! Danke, dass wir uns so gut verstehen! Danke für solche Besuche! Welche Frau fährt schon alleine die Schwester Ihres Mannes besuchen?” 🙂
Und da mein Bruder und seine Frau nicht möchten, dass Fotos von Ihnen und den Kindern öffentlich erscheinen habe ich hier nur mein Lieblingsfoto von unserem Ausflug in die Sächsische Schweiz mit den Kindern.

In diesem Sinne: Schönes Wochenende! *träller*

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Kategorie Blogparaden

Als Selbständige Eventmanagerin und Mutter von drei Kindern quillt mein Hirn beim stupiden Wäsche machen einfach über, und um wieder Speicherplatz für alles zu schaffen schreibe ich mir hier den Hirn-Wahnsinn von der Seele!

Was sagst du dazu?