Ferien, Höhlen & Sushi ♥ Die Freitagslieblinge vom 06. Juli 2018

Die fünf Freitagslieblinge!

Der schöne Blick auf die vergangene Woche

ZACK, ist die erste Ferienwoche schon wieder vorbei. Das Spanienkind ist 6 Stunden alleine mit dem Zug zu Oma nach NRW gefahren. Zwischen der Schule (wo der Sonnenschein diese Woche im Hort und auf tollen Ausflügen war) und der Werk des GG hat das Feld komplett gebrannt. Und ich habe wie immer das Gefühl nichts zu schaffen, weil ich in allen Ecken des Hauses herumrödel, was anfange, krame, aussortiere aber nirgendwo fertig werde.

Am Mittwoch, nachdem wir das Spanienkind zum Bahnhof gebracht hatten, waren die TT und ich noch ein bisschen in der City zum bummeln. Wir kauften ein paar neue Blümchen und nahmen uns Sushi mit. Damit haben wir uns auf das Sofa verzogen und unserer Marvel-Liebe nachgegeben. Aber PSCHT das muss unter uns bleiben! Mitten in der Woche am hellichten Tag einen Filmgucken ist hier offiziell eigentlich total verpönt.

 

Ich glaube nach diesem reicht es dann mit dem Kitsch auch mal wieder. Ich freue mich nach den Schmonzetten total auf einen kniffligen Krimi. Liegt hier schon, gibt’s dann nächste Woche.

 

Die Lieblingsnachbarin und Freundin war mit Ihrem Ältesten zum röntgen um vor dem Urlaub sicher zu gehen, dass nichts gebrochen ist. Und da man ohne Termin ja locker mal 3 Stunden in so einer Praxis braucht, bin ich dann eingesprungen den Jüngsten aus dem Kindergarten vor der Schließzeit abzuholen. Das war süß, weil ich den Weg knapp 7 Jahre an jedem Wochentag gemacht habe und nun seit einem ganzen Jahr nicht mehr. Und meine Jüngste als Große zwischen den ganzen Knirpsen dort zu sehen wie sich freut Ihre Kindergärtnerin wiederzusehen war herzzerreißend schön.

 

Während die ersten drei Ferientage mit der üblichen Mama-was-soll-ich-machen-Langeweile und ständigem Gezanke untereinander stattfanden. Rauften sie sich kurz vor Abreise des Mittleren zusammen, bauten die Slackline auf und dann direkt wieder um. In dieser Höhle wurde gepicknickt, getuschelt, gelacht, gekichert und Abends dann sogar die Medienzeit genutzt. Und ich, ich saß auf der anderen Seite des Hauses. Im Schatten. Und konnte etwas arbeiten.

 

Am Dienstag hatten wir Kampagnentag im Oxfam-Shop. Dort sammeln wir auf dem Bürgersteig vor dem Laden Unterschriften für die jährlich wechselnde Kampagne. Über das Thema und das Tote Hosen Konzert habe ich diese Woche hier schon berichtet. Mach mit und unterstütze uns Online beim Kampf für bessere Arbeitsbedingungen während der Ernte des Obst, welches wir hier in den Supermärkten kaufen.

 

In diesem Sinne: Schönes Wochenende! *träller*

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Kategorie Blogparaden

Als Selbständige Eventmanagerin und Mutter von drei Kindern quillt mein Hirn beim stupiden Wäsche machen einfach über, und um wieder Speicherplatz für alles zu schaffen schreibe ich mir hier den Hirn-Wahnsinn von der Seele!

Kommentar verfassen