WHAT! A! WEEK! ♦ Die fünf Freitagslieblinge vom 09. März 2018

Die fünf Freitagslieblinge!

Der schöne Blick auf die vergangene Woche

OH WHAT A WEEK! Ich bin beim einparken auf ein parkendes Fahrzeug gerutscht und habe 2,5 Stunden auf und mit der Polizei gewartet. Irgendwie war ich täglich Auffangstation für Nachbarkinder aller Altersklassen ohne Schlüssel, ohne Eltern, ohne Freunde, ohne Plan …! Der Telekomtechniker tauchte nicht wie abgesprochen auf. Das Päckchen für die Großeltern im Krankenhaus kam zurück. Der GG hat TMG, und viele doofe Sachen mehr.

Um so lieber ist mir, dass die Woche nun endet und ich den positiven Rückblick verfassen soll, darf, kann, möchte, werde, …. ! Das hilft das Gute zu sehen!

 

Diese Woche kein bestimmtes Gericht, sondern eine ganze Mahlzeit. Das Frühstück am Mittwoch fand plötzlich mit einem Kind mehr statt. Die Eltern mussten schon sehr früh los, er sollte alleine aufstehen und sich fertig machen. Um 7:00 Uhr rief die Nachbarin dann etwas beunruhigt bei mir an, denn der Knirps ging nicht ans Telefon. „Kannst du mal ganz kurz gucken ob er aufgestanden ist?“ War er und da er auch schon angezogen war, hab ich Ihn mit zu uns genommen. Wenn der GG auf Geschäftsreise ist, kann also nun ein anderer Kerl hier frühstücken. *zwinker*

 

Nur noch 20 mal schlafen, dann fliegen wir nach London. *hüpf*tanz*freu* Wir sind alle schon sehr gespannt. Ich stöbere quasi täglich im Reiseführer und die Kinder überlegen schon was sie unbedingt alles sehen wollen.

 

Seit den Winterferien fährt der Sonnenschein nun morgens auch mit dem Schulbus in die Schule. Da die Großen aber oft schon zur Nullten Stunde anfangen hatten wir erst diese Woche den ersten Morgen, an dem die drei zumsammen zur Bushaltestelle gegangen sind. Ein sehr cooles Gefühl. MEINE DREI!
Mein Herz ist fast geplatzt vor Liebe!

 

ICH! LIEBE! SCHNEE! Seit ich mit Sommerreifen im Schwarzwald gelebt habe kann ich sogar bestens darauf Auto fahren. *kicher* Und da wir zwar im Skiurlaub waren, aber hier in Dresden gerade mal an zwei Tagen jeweils für 2 Stunden nur Schnee hatten in diesem Winter, habe ich mich Mittwoch total gefreut über diese Überraschung. Ich konnte gar nicht arbeiten vor lauter aus-dem-Fenster-gucken.

 

Am Montag waren die TT und ich in der Uniklinik zum Tuberkulose-Abschluss-Röntgen. Alles o.B.! Am Dienstag endete dann auch die 3-Monate-Antibiose und wir haben es geschafft. Ich muss sagen sie hatte sehr wenig Nebenwirkungen (im Gegensatz zu Ihren Mitinfizierten) aber wir sind trotzdem froh es hinter uns zu haben. Und auch das Spanienkind hat die Kontroll-Blutuntersuchung diese Woche ohne schlechte Nachrichten hinter sich gebracht. *erleichtertseufz*

 

In diesem Sinne: Schönes Wochenende! *träller*

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Kommentar verfassen