Hypoxi Gewinnspiel in Dresden #hypoxidd #werbung

++ Gewinne für Dresden! ++ Gewinne für Dresden! ++ Gewinne für Dresden! ++

Schon seit Januar berichte ich hochmotiviert von meinem Test des Hypoxi-Programmes. Ich habe in nur 6 Wochen mit wirklich nur leichter Bewegung unter wechselnden Druckverhältnissen meinen Körperumfang um mehrere cm verringert und aus dem schlaffen After-3-Kids-Body ist endlich wieder ein straffer Bikini-Body geworden. Ich habe es auch nicht glauben können, aber JA, man kann gezielt abnehmen.

Du möchtest Dein Hautbild auch verbessern, strafferes Bindegewebe bekommen und/oder Deinen Körperumfang verringern?

Dann mach mit!
Marlen vom Hypoxi-Studio in Dresden-Striesen hat mir tolle Preise für meine Leserinnen zur Verfügung gestellt!

Du kannst gewinnen:

1. Preis:
DAS EINSTEIGERPROGRAMM!
inkl. 6 Hypoxianwendungen und unzähligen Ernährungstipps im Wert von 250,00 Euro

2. + 3. Preis:
jeweils 2 VACUUMMASSAGEN
für eine noch schönere Haut und ein straffes Bindegewebe

Und so kannst Du mitmachen:

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, trage Dich einfach bis Dienstag, 21.03.2017 hier mit Deiner E-Mail Anschrift ein. So nimmst du automatisch an der Verlosung teil und erhältst eine Mail wenn du gewonnen hast. 🙂

Erhöhe Deine Chancen in dem du dir folgende Zusatzlose erpostest:

  • Teile diesen Blogbeitrag in Deinen Sozial-Media-Kanälen mit dem Hashtag #hypoxidd
  • Kommentiere unter meinen Facebook-, Instagram- oder Twitter-Post mit dem Hashtag #hypoxidd und markiere eine Freundin die das Thema vermutlich auch interessieren könnte
  • Kommentiere meine Artikel auf diesem Blog zur Hypoxi-Serie. Hinterlass deine Meinung mit dem Hastag #hypoxidd und Deine E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) im Kommentarfeld unter den jeweiligen Beiträgen.
  • Like, Herze oder Retweete die Facebook-, Instagram- und Twitterseiten von Marlen und kommentiere dort mit dem Hashtag #hypoxidd
  • Like, Herze oder Retweete meine Facebook-, Instagram- und Twitterseiten von Marlen und kommentiere dort mit dem Hashtag #hypoxidd

Hier sind alle Artikel der Hypoxi-Serie auf meinem Blog:

Neues Jahr, neues Glück! Abnehmen in 2017 – Hypoxi 1

Leichter Abnehmen in Dresden! – Hypoxi 2

Die erfolgreiche Ernährungsumstellung mit Hilfe des Hypoxi-Programms – Hypoxi 3

Hypoxi Studio Dresden – Reinkommen, Ankommen, Wohlfühlen – Hypoxi 4

Genialer Zwischenstand beim Körperformen mit Hypoxi – Hypoxi 5

Für jeden Hashtag den ich von Dir finde erhältst du ein weiteres Los! 🙂

In diesem Sinne: VIEL GLÜCK!

bitte meinen Artikel von letzter Woche lesen)

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit dem Hypoxi-Studio in Dresden-Striesen entstanden und enthält Werbung.

Und falls du es gar nicht mehr abwarten kannst, dann starte doch einfach sofort. Eine erste Kennenlern-Anwendung gibt es kostenfrei. Zum diesjährigen Jubiläum gibt tolle Rabatte! Und wenn Du anschließend gewinnst, um so besser! 🙂
Mach gleich einen Termin mit Marlen unter 0173/9247093 oder sende Ihr eine Mail

Genialer Zwischenstand beim Körperformen mit Hypoxi – Hypoxi 5

Eigentlich wollte ich ja nicht übertreiben mit dem schwärmen über Hypoxi, aber ich bin so fasziniert und begeistert über die schnellen Erfolge. Diese Woche wurde wieder vermessen und das muss ich echt schnell erzählen.

Ich bin total sprachlos was für tolle Ergebnisse das so ergibt.

Ganz rechts ist der Ausdruck vom Beginn des Programmes. In der Mitte nach zwei Wochen und links von dieser Woche.

Demnach habe ich nach nur fünf Wochen:

  • 2,2 kg Fettmasse abgebaut, nicht Wasser oder Muskelmasse wie bei normalen Diäten, nein, REINES FETT (das sind NEUN Päckchen Butter die meinen Körper verlassen haben! Also knapp 2 Stück pro Woche)
  • 4,2 kg Gewicht abgenommen (wenn ich das Wasser auf den gleichen Stand wie bei der ersten Vermessung umrechne)
  • meinen BMI um einen ganzen Punkt verringert!
Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit dem Hypoxi-Studio in Dresden-Striesen entstanden und enthält Werbung.

Und das vermessen per Maßband hat mich dann vollends sprachlos gemacht. Die größten „Promblemzonen“ Bauch und Po werden nämlich am schnellsten und auffälligsten kleiner! Nicht wie bei Sport und Diät erst ganz zum Schluss. 🙂

Am Bauch habe ich schon insgesamt 12 cm an Umfang abgenommen und am Po 5,5cm. Das merke ich natürlich auch an den Klamotten. Der Mantel sitzt superlocker und die Hosen kann ich ausziehen ohne sie zu öffnen. Ich werde für den Urlaub also mal Hosen in einer Kleidergröße weniger probieren.
Den BH kann ich sogar schon zwei Häkchen enger zumachen.

Danke Hypoxi. Danke Marlen. Ich bin so glücklich!!!

Im Artikel von vor 2 Wochen habe ich sogar untertrieben, da habe ich behauptet es wären nur 18 cm die ich insgesamt an Umfang bereits reduziert hätte. Was ich aber nicht bedacht hatte: ich habe zwei Oberschenkel und zwei Knie, und das nimmt man dann natürlich doppelt! 🙂

Mit dieser Motivation gehe ich nun in die Skiferien-Pause und werde mich in Österreich hoffentlich gut daran halten können die Kohlehydrate weitestgehend wegzulassen (zumindest Abends) und dann geht es nach den Ferien weiter! Ich freu mich schon!

In diesem Sinne: Du darfst mich gerne mal loben! *frechgrins*

Guck doch solange mal auf Marlens Website vorbei.
http://www.hypoxistudio-dresden-striesen.de/

(sponsored post)

Nachtrag vom 9.3.2017:
In dieser Berichtserie sind außerdem erschienen:

Neues Jahr, neues Glück! Abnehmen in 2017 – Hypoxi 1

Leichter Abnehmen in Dresden! – Hypoxi 2

Die erfolgreiche Ernährungsumstellung mit Hilfe des Hypoxi-Programms – Hypoxi 3

Hypoxi Studio Dresden – Reinkommen, Ankommen, Wohlfühlen – Hypoxi 4

Hypoxi Studio Dresden – Reinkommen, Ankommen, Wohlfühlen – Hypoxi 4

Ich muss nochmal erzählen! 🙂 Abnehmen mit Hypoxi ist echt der Hammer!

Nun bin ich schon in der 4. Woche! Nein, nicht schwanger! *lach* Ich will ja abnehmen und nicht zunehmen. Es ist die 4. Woche, in der ich das Hypoxi-Studio in Dresden auf Herz und Nieren testen darf! Und ich bin noch immer total begeistert. Es gehört schon zu meinem Alltag, als wäre das nie anders gewesen. In der ersten Woche hatte ich zu jedem Termin irgendwas vergessen. Außerdem hatte ich dann immer viel zu viel Zeug mit bei den Trainingsgeräten und hatte ständig meinen Spindschlüssel, meine Brille, mein Handy, meine Jacke oder sonst was irgendwo liegen oder hängen lassen. Das normalisierte sich aber ganz schnell, denn die liebe Marlen hat neben den Trainingsgeräten jeweils einen Tisch stehen, und da hat man dann so seine Stelle, legt alles ab und nimmt auch wieder alles mit.

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit dem Hypoxi-Studio in Dresden-Striesen entstanden und enthält Werbung.

Außer die Trinkflasche die Marlen mir dann noch hinstellt. *kleinlautzugeb* Die vergesse ich grundsätzlich wieder mitzunehmen, bzw. wegzuräumen, das ist meinem kleinen Mama-Spatzen-Hirn leider falsch abgespeichert. Marlen bitte verzeih mir!

Inzwischen weiß ich auch welches Kleidungsstück ich zu welcher Behandlung tragen muss, es sind nur zwei verschiedene, aber du weißt schon, Mama, Spatz, usw. *schmunzel* Aber mal im Ernst. Man fühlt sich bei Marlen im Studio direkt wohl. Es ist alles in hellem weiß eingerichtet und wird mit tollen roten Akzenten stimmungsvoll dekoriert.

Es gibt einen schönen halboffenen Raum mit den 3 Trainingsgeräten und einen geschlossenen Raum für den Entspannungsanzug. Außerdem noch eine Umkleide mit ein paar Spinden und einer Dusche. Alles sehr geschmackvoll eingerichtet.

Man kommt in das Studio, zieht sich ggfls. um und schließt seine Sachen in einem der Spinde ein. Mein Handy nehme ich zum arbeiten o.k. *augenroll* ich gebe es zu, zum daddeln mit. Dann ziehe ich einen „Dichtungsring“ um die Hüfte (der heißt eigentlich Vakuumschürze *schmunzel*) oder einen etwas unförmigen Neoprenanzug mit Luftabsaugventilen an und lasse mich von Marlen ein- oder anschließen. Während ich dann so vor mich hin radel oder laufe, lese ich Mails o.k. *augenroll* surfe ich durch Twitter, Facebook und Instagram. Nach dem Neopren-Anzug und Stepper geht man verschwitzt duschen, aber nach den beiden Rädern oder dem Entspannungsanzug ziehe ich mich ganz normal an und mache Termine oder kehre ins Homeoffice zurück. Das ist für eine Mittagspause z.B. auch gar kein Problem.

Während des Trainings werde ich mit körperwarmen Ingwerwasser verwöhnt. Und während ich in dem Entspannungsanzug liege kann ich sogar ein Meditationsprogramm machen. Das kenne ich aus dem Yoga. Danach ist man so entspannt, als hätte man ohne Kinder eine ganze Nacht durchgeschlafen. Zusätzlich gibt es eine Brille mit visuellen Lichtreizen. Das ist echt meine Lieblingsübung. 🙂

Diese Behandlung in dem Ganzkörperanzug ist aber nicht nur sehr entspannend, sondern der absoluter Hammer für die Haut. Denn die erwähnte bessere Durchblutung durch das Training unter wechselndem Luftdruck hilft nicht nur beim gezielten Fettabbau sondern zaubert quasi ganz nebenbei auch eine supertolle Haut. Denn auch die wird natürlich durch die verbesserte Versorgung viel straffer. Davon berichte ich dann aber beim nächsten Mal.

In diesem Sinne: Hast Du Fragen? Hinterlasse doch einfach was im Kommentar, oder sende mir eine Mail an guest@kiko-slevents.de

Guck doch solange mal auf Marlens Website vorbei.
http://www.hypoxistudio-dresden-striesen.de/

(sponsored post)

Nachtrag vom 9.3.2017:
In dieser Berichtserie sind nun außerdem erschienen:

Neues Jahr, neues Glück! Abnehmen in 2017 – Hypoxi 1

Leichter Abnehmen in Dresden! – Hypoxi 2

Die erfolgreiche Ernährungsumstellung mit Hilfe des Hypoxi-Programms – Hypoxi 3

Genialer Zwischenstand beim Körperformen mit Hypoxi – Hypoxi 5