Das Internetshopping! Erleichterung oder Zeitfresser? (M)ein Augenzeugenbericht!

Ich gebe es zu ich bin ein kleiner Einkaufmuffel ICH HASSE EINKAUFEN!

Vielleicht fehlen mir an der Stelle auch einfach ein paar weibliche Hormone (was das gute Einparken von großen Autos ohne Parkassistenz erklären würde) aber lassen wir das. Ich bekomme halt keine leuchtenden Augen bei Schuhen und Handtaschen.

Ich mag weder Supermärkte, noch Shoppingmalls. Weder Innenstädte, noch Outlet-Länder. Ab und an, wenn ich zufällig da bin und planlos durchschlendern kann, wenn ich etwas wirklich Schönes sehe oder ein paar Schnäppchen mache, ist das o.k.! Aber wenn wir was brauchen, für Urlaub oder Jahreszeitenwechsel, und ich dann los muss um z.B. fehlende Sachen für den nächsten Skiurlaub kaufen zu müssen, stellen sich mir schon die Nackenhaare auf. Wir sind 5 Personen! WENN wir was brauchen, DANN brauchen wir RICHTIG! Egal ob Bekleidung, Zubehör oder Lebensmittel!

Ich gestehe: Ich liebe Online-Shops! Nicht Kreisch-Zalando, Mitarbeiter-Abzocker-Amazon und Gutschein-Anbietende-Marken-Portale. Nein, ich liebe ONLINE-Outlets, mit der Ware aus dem Vorjahr zum halben oder noch kleineren Preis. JA ich bin ein Sparschwein. *lach* Ich sehe einfach nicht ein für Wellenstein, Spyder, Naketano, Bogner & Co. Höllengelder auszugeben, wenn es die Sachen spätestens 5 Monate später im Ausverkauf für sehr viel weniger Geld gibt.

Wir brauchen derzeit Skisachen und Zubehör. So war ich am Samstag, auf den Tipp einer Freundin hin, mit dem Sonnenschein bei Karstadt. Da gab es auf alle reduzierten Skisachen nochmal 30%. *händereib* Wir wurden auch fündig für Sie und den Rest der Familie. Aber es gab dann doch nicht mehr alles in unseren Größen, also stöberte ich Abends gemütlich auf dem Sofa online bei Best SecretLimango & vente privee & Co. Ich liebe den Sale auf diesen Online-Outlets. (PSST: wenn du als Neukunde hier auf die Links klickst bekommst du ein Startguthaben geschenkt! *flüstermodusaus*)

Bisher war es so, dass ich der Großen meistens was in neutralen Farben besorgt habe, was die kleineren Geschwister einfach auftragen. Das hat die ersten 5-6 Jahre gut funktioniert. Die nächsten 6 Jahre musste ich dann aber schnell feststellen, das die Nähte, Reißverschlüsse und Gummizüge der „günstigen“ Hersteller keine zweite Saison geschweige denn ein zweites Kind überleben. Also schwenkte ich auf Outlet-Sales online um, weil ich nicht einsehe für die „Markenqualität“ so viel Geld zu bezahlen wenn man das, wie schon erwähnt, auch irgendwann günstiger bekommt. Die letzten 3-4 Jahre muss ich aber feststellen, das selbst DIE die billigen Materialien verwenden und noch immer genau so teuer verkaufen wie vor 14 Jahren. *ärger*

Es macht einfach alles irgendwie keinen Spaß mehr! Vielleicht liegt es ja auch gar nicht an meinen Hormonen!? Vielleicht liegt es am Angebot? *nachdenklichnaserümpf*

Auf der Suche nach neuen Online-Shops habe ich die Empfehlungen meiner Freunde nun die letzten Tage durchforstet. Gestern war ich dann aber auf der ärgerlichsten Seite die ich seit langem erlebt habe:

Wenn man als Kunde auf einer Website etwas sucht, gibt man erstmal die Kategorie ein: Bekleidung -> warten bis die Seite neu geladen ist!

Dann gibt man die Rubrik ein: Skikleidung -> wartet wieder bis die Seite neu geladen ist!

Anschließend gibt man das Geschlecht ein: Junge -> wartet nochmals bis die Seite neu geladen ist!

Um dann noch nach der Größe zu suchen: 152 -> wartet erneut bis die Seite neu geladen ist!

DANN … findet man endlich konkrete Angebote von dem gesuchten Artikel … guckt durch was farblich zu den restlichen Skisachen passen könnte, vom Kind auch angenommen wird und den Material-Ansprüchen der Mutter genügen könnte … klickt auf den Artikel … (wartet wiederum bis die Seite neu geladen ist!) … und DANN ist es online nicht verfügbar! „Kommen sie doch in eine unserer Filialen, hier können sie Ihre Filiale suchen und testen ob es dort verfügbar ist!“ *hmpf* -> SEHR ÄRGERLICH!

Wir haben superschnelles Glasfaser-Internet und nein ich fahre nicht 1 Stunde um an das Oberteil vielleicht vor Ort zu kommen! Dann sollte es in den Online-Suchergebnissen erst gar nicht angezeigt werden! 😉

In diesem Sinne: Erzähl doch bitte mal wie du das machst?

Stadtkinder, Münsterland, Familie, Heimweh, meine 5 Freitagslieblinge! #freitags5 #27/16

It´s Friday!!!! Der 2. Ferien-Friday!!! 🙂

Endlich wieder die 5 Freitags-Lieblinge:

Lieblingsessen der Woche
20160704_125010In dieser Woche war ich mit den Kindern bei den Großeltern und meiner restlichen Familie in meiner Heimat im Münsterland. Da hatte am ersten Tag die Oma gerade Omatag für alle anderen Enkel und wir machen Pfannkuchen-Torte für ALLE! Damit machte sie Ihre 7 Enkel-Kinder und Ihre 3 Kinder sehr glücklich. Wir sehen uns ja so selten mal alle zusammen, umso mehr genießen wir das dann!

Lieblingsbuch der Woche20160708_200952Das Pubertier ist vom Lesefieber befallen. Sie hat Bücher von einem Nachbarsohn geerbt und kann nicht mehr aufhören. Diese 3 hat sie in den letzten 7 Tagen verschlungen. Es fehlen aber einige Folgen und so haben wir gestern geguckt und die fehlenden Bände online gebraucht ergattert.

Lieblingsmoment mit den Kindern
20160705_153331Am zweiten Tag waren wir mit Oma im Outlet-Land in Ochtrup und zur Belohnung gab es für die Kinder Erdbeerkuchen und für die Großen Kaffee! Es ist so schön wenn wir die Oma endlich mal sehen und sie wieder mal meine Bande sehen kann. Irgendwie klappt das nur einmal im Jahr! 🙁 Das sind die Momente, wo ich am meisten Heimweh habe und mich ärgere, so weit weg zu wohnen.

Lieblings-Mama-Moment für mich
20160705_202231

Ich habe echt Heimweh! Wer mir auf Instagram folgt hat das Sehnsuchtsfoto schon gesehen. Jeden Abend wenn die Kinder im Bett waren habe ich am Fenster bei meinem Vater diesen Blick und die untergehende Sonne mit einem Gläschen Wein genossen. Ich liebe das Münsterland, und ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn wir dort irgendwann mal leben könnten. *sehnsuchtswunschansuniversumsend*

Lieblingsbesonderheit/Inspiration der Woche20160707_161030_001Diese Woche habe ich nur das nötigste bearbeitet. Nur die Mails beantwortet, die wirklich wichtig waren. Lieber habe ich mit den Kids (meinen eigenen und 2 meiner Neffen) Kindergeburtstagsspiele ausprobiert. 🙂 Das war ein Spaß! Über viele werde ich sicherlich noch hier auf dem Blog berichten. Am anstrengendsten (für mich weil ich knoten musste) und lustigsten (für die Kinder beim werfen) war aber die Wasserbombenschlacht mit 135 Wasserbomben.

So, das waren schon wieder meine 5 Freitagslieblinge.
Guck gerne auch mal bei Anna und den anderen Bloggern rein.

In diesem Sinne: Schönes Wochenende!!! *träller*