KiKo 🌟 Adventskalender 🎄 Tür 19 🌟 Littlelitecup – der nachtleuchtende Becher

Für Kleinkinder im KiKo-Adventskalender

Hinter Türchen 19 stelle ich einen neuen Kleindkind-Artikel vor. Der erste in der Nacht leuchtende Kinder-Trinkbecher 220ml. Er ist auslaufsicher und wird bei Durst im Dunkeln super gefunden.

Die guten Sachen werden leider erst erfunden, nachdem unsere Kinder schon aus dem Alter sind. *schmoll* Bei uns gab es zwar normalerweise keine Getränke im Bett, aber wenn die krank sind und Fieber haben, hätte ich das gut gebrauchen können.

Und so kannst DU bei mir gewinnen.

Trage Dich einfach bis Freitag, 22.12.2017 im blauen Kasten mit Deiner E-Mail und Namen ein. So nimmst du ganz automatisch an der Verlosung teil und erhältst eine Mail wenn du gewonnen hast. 🙂

Erhöhe Deine Chancen in dem du diesen Blogbeitrag in den diversen Sozial-Media-Kanälen mit dem Hashtag #kikoadvent teilst. Für jeden geteilten Beitrag den ich (mit #kikoadvent) finde erhältst du ein weiteres Los! 🙂

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Falls du die Auslosung nicht abwarten möchtest oder noch nach Geschenken für Weihnachten suchst, kannst du den Becher hier natürlich gerne direkt kaufen:

In diesem Sinne: Viel Glück und immer schön viel trinken!

ANZEIGE / Afiliate Link

KiKo 🌟 Adventskalender 🎄 Tür 2 🌟 Aus dem Bauch heraus

Heute gibt’s Humor im KiKo-Adventskalender

Hinter Türchen 2 findest du heute ein Buch von Yessica Yeti, alias Christian, seines Zeichens Musiker, Redner, Schreiber, Rheinländer, Kolumnist, Texter und … Vater. „Aus dem Bauch heraus – Eine Autobabygrafie“ ist in einem so genialen Humorstil geschrieben und trifft so sehr meine Lesenerven, dass ich es absolut empfehlen kann. Das schreibt der Dumond Verlag und sehr viele Rezensionen die es online schon gibt übrigens auch.

Für werdende aber auch seiende Mütter & Väter, Großeltern, Tanten & Onkel, oder alle die es mal werden wollen. Aber auch alle Anderen! Ehrlich, superklasse geschrieben.

Ich habe zwei Exemplare bekommen. Eines gibt es heute zu gewinnen, und das Andere werde ich in den nächsten Tagen bis Weihnachten verlosen!

Und so kannst DU bei mir gewinnen.

Trage Dich einfach bis Dienstag, 05.12.2017 im blauen Kasten mit Deiner E-Mail und Namen ein. So nimmst du ganz automatisch an der Verlosung teil und erhältst eine Mail wenn du gewonnen hast. 🙂

Erhöhe Deine Chancen in dem du diesen Blogbeitrag in den diversen Sozial-Media-Kanälen mit dem Hashtag #kikoadvent teilst. Für jeden geteilten Beitrag den ich (mit #kikoadvent) finde erhältst du ein weiteres Los! 🙂

Das ist der Adventskalender von KiKo und der Familienmanagerin.

Bis Weihnachten gibt es in diesem Jahr jeden Tag die Möglichkeit tolle Sachen zu gewinnen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Falls du die Auslosung nicht abwarten möchtest oder noch nach Geschenken für Weihnachten suchst, kannst du das Buch hier natürlich gerne direkt kaufen:

In diesem Sinne: Viel Glück und viel Spaß beim lesen!

 

ANZEIGE / Afiliate Link

Zwischenstand vom Spanienkind … oder … SCHEIßE!

Es ist der Wahnsinn! Es wird absolut nicht langweilig hier! Seit dem Bericht von vorletzter Woche ist wieder einiges passiert. Es ging quasi direkt los als in den Beitrag veröffentlicht hatte. Als würde Murphy mitlesen! *augenroll*

Vor lauter Schulproblemen (Bericht hier) und tollen Konferenzen (Bericht von der #bsen folgt) bin ich leider nicht zum erzählen gekommen. Jetzt aber!

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes Scheiße! Darf man so ein Wort überhaupt öffentlich schreiben? Also aussprechen soll das hier eigentlich keiner, aber schreiben …?

Egal!

Als ich also bei oben erwähntem Bericht auf veröffentlichen gedrückt hatte, kam ein erneuter Anruf aus der Schule: „Frau Leithe, jetzt sitzt Ihr Sohn hier bei mir im Sekretariat! Dem geht es wirklich nicht gut!“
Ich holte Ihn also wieder ab. Gerade mal 4 Tage hatte er in der Schule durchgehalten. Gerade mal 4 Tage habe ich es geschafft an meinen neuen Konzeptideen für die neue Website zu arbeiten. Gerade mal 4 Tage an denen er immer wieder Gelenkschmerzen und empfindliche Hautstellen hatte, aber kein Zucken mehr.

Morgens hatte er ein Zucken erwähnt, dass ich aber nicht ernst genommen hatte. Nun wiederholte er das und hatte wieder Kopfschmerzen, allgemeine Schwäche und ich entschied, dass wir trotz Mittagspause beim Kinderarzt vorbeifahren. Manchmal hat man Glück und trifft Jemanden. Hatten wir nicht und fuhren heim.

„Leg Dich aufs Sofa, ruh Dich aus, dann fahren wir hin und holen uns die Überweisung fürs MRT.“ sagte ich!

Was macht ER?

Legt sich aufs Sofa! Spielt mit der Kugel des Labyrinth-Spiels! Und verschluckt Diese! Er kam völlig aufgelöst zu mir ins Büro und erzählte. Ich bin fast zusammengebrochen vor lachen. Dieser panische Gesichtsausdruck war göttlich!

„Tja, dann hat sich das MRT erledigt, denn mit Metall im Körper darfst du da nicht rein!“ *schmunzel* „Dann gehe ich jetzt mal die Einmalhandschuhe suchen und du sagst ab sofort Bescheid wenn du „groß“ aufm Klo warst. *augenroll*
Na ja, was soll ich sagen … das klappte EINMAL … dabei entdeckte ich leider noch nichts. Zum Glück gab es aber auch keine weiteren neuen Symptome.

Und dann kam der Elternabend!

Mein Telefon klingelte, zum Glück lautlos, mit der Festnetznummer von Zuhause. Ich überlegte kurz ob ich hinausstürzen müsse, denn die Kinder waren alleine Zuhause. Der GG ist ja immer auf Geschäftsreise wenn man ihn mal braucht! *zwinker* Ich blieb ruhig, drückte das Gespräch weg und fragte per WhatsApp:

Ich habe es aufgegeben alles zu kontrollieren, denn hey, irgendwann wird sie schon rauskommen, und wenn er wirklich ins MRT muss, dann müssen die halt vorher röntgen.

Bisher hat er zumindest keine Bauchschmerzen und auf keine Haut- oder sonstigen Erscheinungen mehr. Vielleicht ist der Spuk nun doch wirklich vorbei.

In diesem Sinne: Drück uns die Daumen