Mütter, von Auslauf-Modellen umzingelt!

Auslaufmodelle

Diesen Text habe ich schon vor 3 Jahren geschrieben und heute wiederentdeckt. Viel Spaß beim lesen! 🙂

Bei mir ist eine dicke Erkältung im Anmarsch und ich habe beschlossen mich heute einfach mal auszuruhen um vielleicht verhindern zu können, dass ich mich den Rest der Woche mit Kopf-und-Glieder-und-so durch mein Leben schleppe! Aber kaum hatte ich das verkündet, nahm prompt mal wieder das Schicksal seinen Lauf!

Obwohl … erst einmal war die restliche Familie so lieb mir nicht nur den Sonntagskaffee ans Bett zu bringen, sondern gleich das ganze Frühstück! *kurzfreu* Leider blieben sie direkt Alle bei mir um mit mir im Bett zu frühstücken! *hmpf* Na gut dachte ich, wenn wir damit fertig sind verschwinden sie alle und ich kann etwas Augenpflege betreiben und die müden Lider einfach senken! *träum*

Aber denkst´e! *böseguck* Auf dem Weg zum stillen Örtchen kam ich am Wäschebad vorbei, aus dem mich demonstrativ-synchron-blinkend die Waschmaschine und der Trockner daran erinnerten das ich a) gestern Abend vergessen habe sie auszuräumen und b) die nasse Wäsche nun mal dringend umgeräumt, bzw. aufgehängt werden müsste! Bei näherem Hinsehen musste ich dann leider auch noch feststellen das vor der Waschmaschine eine Flüssigwaschmittel-Pfütze angetrocknet war und vom Bullaugenfenster abwärts eine schmierige blaue Spur verlief! *staun* O.k. eins nach dem Anderen! Erst das Örtchen, dann das Frühstück, dann die Wäsche!

Als ich ins Bett zurück schlüpfe lande ich auf Krümelgebirgsketten die sich durch mein Bett ziehen, entdecke einen Kakao-See auf dem Fußboden und die letzten Spuren vom Nutella-Brot sind mitten auf der frisch bezogenen Bettdecke. Ich muss nicht erwähnen, dass wir Frühstück im Bett NIE machen wenn das Bett eh demnächst neu bezogen werden muss, sondern IMMER wenn es frisch bezogen ist, oder?

Na gut, dann eben doch aufstehen, anziehen, Wäsche machen! *augenroll* Und die Herren unter uns hätten da ja auch noch den klitzekleinen Wunsch, ob ich vielleicht, eventuell, nur ganz kurz, mal schnell die Haare schneiden könnte! O.k., bin ja eh jetzt wach und auf!

Also das übliche Morgenritual mit den diversen Bürsten für Zähne & Haare, anschließend Schafe scheren und dann mal ran an die Wäsche! Trockner aus- und Waschmaschine umräumen ohne die Pfütze zu treffen. Dann Pfütze wegmachen um mich anschließend fragen warum ich das nicht zuerst gemacht habe. Aufstehen und schwindlig werden. Ignorieren und weitermachen! Wo zum Teufel kommt das Waschmittel her? Ich habe eine Maschine mit integriertem Flüssigwaschmittel-Tank in der Schublade die das dann selber dosiert und so. Bevor ich den Kundendienst rufe lasse ich aus beiden Tanks nun erst mal das Waschmittel ab, wovon die Hälfte natürlich wieder auf dem Boden landet. *augenroll* Ich wasche die Tanks aus und gucke dann eben heute Nachmittag nach dem trocknen, ob es nur an meiner unterlassenen Pflegeleistung lag. Die Schublade soll nämlich laut Pflegerubrik in der Gebrauchsanweisung regelmäßig gereinigt werden, und ich habe es heute zum ersten Mal gemacht und ich verrate Euch NICHT wie lange die schon für uns tätig ist! *frechgrins*Frü

Und wie immer in diesem Raum läuft mein Blogger-Hirn auf Hochtouren und mir wird klar, dass ich nur noch von AUSLAUF-Modellen umgeben bin! Letzte Woche lief Wasser aus dem Trockner (laut meinem mir angetrauten Maschinenbauingenieur pflege ich auch dieses maschinelle Hilfsmittel viel zu wenig!), die Nase unseres Sohnes läuft seit einer Woche und auch aus unserem Toiletten-Trainings-Kind läuft ab und an noch was aus!

Bin ja mal gespannt was ich nächste Woche wischen darf!

Apropos *schreck* der Kakao-See trocknet grad im Laminat fest!

Und vom Zustand der Küche nachdem die von wilden Frühstücksmachern überfallen wurde werde ich mich auch noch überzeugen müssen!

Ach, wär ich doch im Bett geblieben! *seufz*

Ich verschwinde jetzt ohne Umweg über die Küche im Bad und lasse mir eine Wanne ein! *fröhlichwink*

In diesem Sinne: Was läuft bei Dir so?

Kindergeburtstag Bericht aus Canada #kikocountries

Ich habe Familie in Canada! Wir sehen uns leider nur sehr selten, aber durch Facebook bekomme ich zum Glück inzwischen sehr regelmäßig mit wie es meinen Verwandten auf der anderen Seite der Erdkugel so geht. Nun gab es jüngst Nachwuchs und ich habe meine liebe Tante gefragt wie dass denn bei Ihnen so ist mit dem Kindergeburtstag! Ihre Antwort darf ich für Dich hier veröffentlichen!

„Liebe Simone,

Danke für Deine Mail. Ich habe überlegt was ich über Kinder Geburtstage weiß, leider nicht sehr viel. Im Dezember waren David und Fiona zum Geburtstag von einem 3 jährigen Jungen eingeladen. Das theme war Dinosaurs. Alle Kinder bekamen eine Schüssel mit Sand und darin waren Puzzle Stücke von Dinosaurier versteckt. Die Kinder mußten sie alle finden und die Dinosaurs zusammen bauen. Viele Eltern gehen mit den Kindern und eingeladen Gästen aus. Zum Beispiel, Mini Golf Platz, Mac Donalds, Chucky Cheese. Da hier sehr viele Familien einen Swimming Pool haben, gibt es oft Pool Parties. Die Kuchen sind meistens auch nach einem berühmten Fernsehen Program oder irgend welchen Super Heros fabriziert.

Es ist alles genau so wie bei Euch.

Nun denke ich gerade daran was wir for ca 30-35 Jahren gemacht haben. Ich glaube es war David’s 5. Geburtstag. Ich hatte einen großen Film Projektor von der Bücherei geliehen und ein paar Filme. Das Dingen war so schwer und klotzig, ich hatte meine liebe Last es hier ins Haus zu kriegen. Nachdem ich dann mit dem Apparat gekämpft hatte und ich ihn endlich ans laufen kriegte, riß der Film. Es war gerade so spannend und alle Kinder waren still und zufrieden und dann wars passiert. Ich hatte alle Sachen hier zum kleben und irgendwann ging es dann weiter.

Wünsche Euch allen alles Gute. Liebe Grüße an Deine Leser.
Schüß Burgy“

 

VIELEN VIELEN DANK liebe Burgy! 🙂

Du siehst, es ist überall das selbe Spiel! Und es hat sich nichts daran geändert in den letzten Jahrzehnten! *schmunzel*

In diesem Sinne: Kennst Du auch Bräuche aus anderen Ländern? Hast du auch Lust mal zu berichten? Dann melde Dich gerne hier im Kommentar oder sende mir eine Mail an guest(at)kiko-slevents.de, ich freue mich!