Dekoration zur Einschulung mit pickposh #anzeige

Nun ist es schon 4 Wochen her, dass unsere Jüngste eingeschult wurde. Wie schon zum Geburtstag des Sonnenschein (dazu später mehr auf meinem neuen Blog) habe ich auch für die Einschulung sehr viele tolle Sachen für die Dekoration bekommen.

Aus einem Online-Netzwerk für selbständige Mütter kenne ich Anja Bolsinger schon seit bestimmt 3 Jahren. Und da sie genau den Bereich zum Thema „Party“ abdeckt, den ich nicht anbiete, arbeiten wir gerne zusammen. Sie ist die Deko-Queen! Und sie hat es doch tatsächlich geschafft mich gestehende Bastel-Legasthenikerin mit meinen Kindern an einem Tisch zu sitzen und die Deko zu basteln. Und ich muss sagen ich bin voll stolz auf uns. Und der lieben Anja von PickPosh total dankbar, denn das war super vorbereitetes Material!

 

 

 

 

Bastelbögen & Utensilien

Wir bekamen ein paar Buttons, Klammern, Luftballons und Deko-Tape. UND Bastelbögen! Superschöne Fähnchen, Sticker, Buttons, Schildchen und Wimpel, die wir nur ausdrucken, ausschneiden und zusammenkleben mussten. Echt praktisch! Und das passte dann farblich fröhlich alles zueinander.

Ich bin ja Hotel-, Event- und Gastronomiefachfrau und es macht mir tierisch Spaß Tische einzudecken. ACHTUNG jetzt kommt ein Geständnis: Vor jedem Fest, decke ich immer schon mal zur Probe ein. Und davon sind nun diese Fotos. Denn an dem eigentlichen Festtag vergesse ich grundsätzlich Fotos von meiner Mühe zu machen.

 

 

 

 

Ich finde für einen Bastelhonk wie mich, sind das tolle Deko-Schildchen, Muffin-Pieker und Angebotsbeschriftungen geworden.
Supertoll um sich sein Glas zu markieren fand ich auch die Fähnchen für den Strohhalm.
Am allerbesten haben mir die Klammern gefallen. Ich mag es beim eindecken etwas „Anders“! Ich kann diese Tafeln und Restaurants mit dem Besteck rechts und links vom Teller nicht mehr sehen. Ich liebe es wenn in der Gastronomie mal tolle neue Ideen kommen. Besteck im Glas oder eben einfach nett auf den Teller gelegt. Und das habe ich hier mit den Klammern umgesetzt. Die kann man einfach für ALLES verwenden. Die werden sicherlich nun öfter zum Einsatz kommen.

 

 

 

 

Das Klebeband habe ich wochenlang vor der TT versteckt, die ist ebenso wie ich, süchtig nach diesen tollen Washi-, Masking- und wie-sie-alle-heißen-Tapes ist. Zur Einschulung der kleinen Schwester durfte sie dann aber endlich Omas Einmachgläser damit bekleben und sie so für das abendliche Grillen als Windlichter vorbereiten.

Die Wimpelkette, die auch noch dabei gewesen ist, haben wir leider aus Zeitgründen nicht mehr geschafft. Die sah aber ausgedruckt schon total schön aus. Die Schriftgirlande aus dem Vorschau-Bild ist die, die ich schon immer habe und bei den beiden großen Kindern schon im Einsatz war. Es wurde darauf bestanden, dass auch die Jüngste DIE bekommt. Und Ihr Wunsch war mir Befehl! *dierechtehandandiestirnlegundstrammsteh*

Die tollen Buttons hatte ich allen Kindern, die wir kennen und ebenfalls eingeschult wurden, in die Zuckertüten gepackt. Die kamen super an.

Wenn Du also auch in nächster Zeit etwas zu dekorieren hast, oder sogar eine Einschulung bevorsteht. Ich empfehle PickPosh, da gibt es immer Sachen, die bei den „üblichen Verdächtigen“ nicht zu finden sind. 🙂

Und zwar wirklich für ALLE Anlässe die ein Mensch so feiern kann. Ich muss mich immer sehr zusammenreißen nicht immer alles zu bestellen wenn Anja auf Facebook, Instagram & Google+ Fotos postet. Guck da mal direkt vorbei! Oder auf Ihrer Website:In diesem Sinne: Frohes stöbern & shoppen!!!

Einladung zur StarWars Party als Laserschwert

Einladung als Laserschwert – schnell gebastelt

Du hast einen Sohn der sich eine StarWars Party wünscht?
Die Einladungen sollen nun erstellt werden?
Du suchst eine schnelle Bastelidee?

Dann bist Du hier goldrichtig.

Als gestehende Bastel-Legasthenikerin und erfahrener Kindergeburtstags-Profi habe ich mit unserem Sohn ganz simpel hergestellte Laserschwerter gemacht.

Du brauchst folgende Materialien:

  • buntes bedruckbares Papier (DinA-4)
  • Drucker oder Stifte
  • Alufolie
  • Tesafilm / Klebeband
  • schwarzes Klebeband / Isolierband
  • Bleistift
  • Schere

Als erstes druckst oder schreibst Du den Einladungstext auf das Papier.

Anschließend schreibst du den Namen jedes Gastkindes außen auf die Einladung, so vergisst du niemanden und wenn es in der Einladung eine persönliche Anrede gibt, bekommt so auch jedes Kind die richtige Einladung. 🙂

Dann wird die Einladung an der längeren Seite ganz eng zusammengerollt. Der Text verschwindet nach innen und die namentliche Markierung sollte außen sichtbar sein. Mit ein paar Klebestreifen festkleben so dass sie sich nicht wieder entrollt.

Diese Rolle aus Papier wird nun mit kleineren Stücken Alu-Folie umwickelt und ebenfalls mit Klebeband fixiert damit sie sich nicht wieder löst. Am schönsten sieht es aus wenn die glänzende Seite außen ist. Um sich nicht zu schneiden wird die überstehende Folie ganz unten in die Rolle hineingedrückt.

Den Übergang von Alufolie zu Papier nun einmal ganz mit dem schwarzen Klebestreifen umkleben.

Das gleiche am unteren Ende wiederholen.

Nun noch ein kurzes Stück des Klebebandes als „Einschaltknopf“ aufkleben.

Und schon ist die Laserschwert-Einladung fertig!

Unser Sohn wünschte sich nur rote Schwerter, lässt sich aber natürlich in jeder Farbe umsetzen die an Papier vorhanden ist, oder die sich das Geburtstagskind wünscht.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim basteln.

Letzte Male! #freitagslieblinge 52/16

DIE #freitagslieblinge

Die letzte Woche dieses bekloppten Jahres verlangt meinem Hirn, dem Humor und der Geduld nochmal alles ab. Outdoor-Weißwurst-Frühstück bei Sturm mit den Nachbarn, eine Kinder-Not-OP in der Familie und einen Autounfall für uns. Um so wichtiger nochmal an die schönen Momente der Woche zu denken.

Lieblingsessen

Das letzte Outdoor-Event des Jahres. Der Nachbar und unser Sohn haben Geburtstag. Wir machen Weißwurstfrühstück am Feuer draußen und wir machen dazu selber Laugenbrezel. Die fertigen waren immer so schnell weg, dass es leider kein Foto davon gibt!

Lieblingsbuch

Dieses Buch hat der Sohn / das Spanienkind zu Weihnachten bekommen. Er wünscht es sich schon sehr lange und es lief uns in vielen Bücherläden immer und immer wieder über den Weg. Also landete es auf dem Wunschzettel und ich bin sehr angenehm überrascht und es ist absolut zu empfehlen.

Kinder lernen die Grundregeln im Umgang mit einem Messer. Alles, was wir Ihm schon immer predigen wird Ihm hier bestätigt. Es gibt viele schöne Bastelanleitungen und zum Schluss noch wie man eventuelle Wunden richtig verarztet vermuttert. 🙂 Ein echtes Muss für jeden Taschenmesser-Besitzer!

Lieblingsmoment mit den Kindern

Gestern waren wir zum letzten Mal in diesem Jahr nochmal in der sächsischen Schweiz wandern, klettern und genießen. 11 km traumhafte Landschaft, Wald, Felsen, Bäche, Höhlen, Wasserfälle, Stufen, Felsen, wahnsinnige Aussichten, die Elbe & viel Spaß mit unseren Freunden. Die haben uns zum Glück gefragt ob wir mitkommen. Das war ein wunderschöner Tag mit den Kindern. Die haben anfangs natürlich gemeckert und gejammert, aber wie immer waren sie anschließend wieder genauso begeistert wie wir.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Die Tage nach Weihnachten bin ich ja echt total abgeschrieben. Alle sind so sehr mit Ihren neuen Errungenschaften beschäftigt, dass ich echt stundenlang Zeit für mich habe. Und das obwohl sie alle anwesend sind. Herrlich. Ich konnte eine Zeitschrift einfach so durchlesen. Ohne 6.528 mal „Mamaaaaah, …..“ Himmlisch!

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Das Spanienkind hat am 27.12. Geburtstag. Um uns das zu ersparen, was mein Bruder (gleicher Tag) Jahr für Jahr „erlitten“ hat. Von „nur was kleines, war ja gerade Weihnachten“ über „das feiern wir aber erst in 3 Wochen, wenn alle wieder Lust & Zeit haben zu feiern“ bis „reinfeiern? nein, das geht so nicht“ hat er immer zurückstecken müssen. Um meinem Sohn das zu ersparen, feiern wir den halben Geburtstag im Sommer groß. Und da ich nach drei Tagen Essen und Vorbereiten und Co. keine Lust habe auf Kuchen backen, geschweige denn essen, gabs schnelle Lebkuchenherzen (die liebt er) mit Kerzen. Vielleicht eine Inspiration für den nächsten Anlass an dem es schnell gehen musste.

Damit verabschiede ich das Jahr 2016. Einen Jahresrückblick wird es hier in diesem Jahr nicht geben. Ich sehe lieber positiv in die Zukunft. 🙂

In diesem Sinne: Wie war denn Deine letzte Woche???