Auszug, Mandarinen & Geburtstag Die 5 Freitagslieblinge vom 27. Oktober 2017

DIE #freitagslieblinge aus einer voll schönen Woche!

Ich bin ausgezogen. (Wohin? Das beschreibe ich hier.) Es gab Halloween-Mandarinen und heute feiern wir Geburtstag!

Lieblingsessen

Das war eindeutig das Essen im neuen Büro, von dem ich aber kein Foto gemacht habe. 🙁
Das hier, im Auto zwischen 2 Terminen, war aber überraschend lecker und die Reste wurden, ebenfalls im Auto (eine Megaausnahme), vom Sonnenschein verputzt. Die könnte gerade immer und rund um die Uhr essen. Da steht vermutlich wieder ein Wachstumsschub bevor. Den warte ich nun ab, bevor es ans Hosenkaufen geht. 

Lieblingsbuch

Es ist wieder ein Lieblingsbuch der Kinder, da ich mit meinem Wälzer noch immer nicht durch bin. Es ist ein wunderschönes Ausmalbuch (eigentlich für Erwachsene, wird hier aber ausschließlich von den Kids okkupiert) mit sehr beruhigenden Mandalas, die wunderschön bunt ausgemalt werden. Diese Bücher und die Fine-Liner-Sets waren die besten Geschenke an unsere Kinder! EVER! 

Lieblingsmoment mit den Kindern

Davon hatten wir viele, denn wenn ich nur noch Etappenweise Zuhause bin, genieße ich die Zeit mit den Kindern ganz anders und viel bewusster. Um so gerührter war ich, als ich eine Bastelidee aus dem Internet ausprobiert habe. In die Frühstücksdosen kamen als Halloween-Kürbis verkleidete Mandarinen und lösten helle Begeisterung aus. Einfach fix mit Edding bemalt hab ich Bastel-Legasthenikerin meine Bande total fasziniert. I love it! 

Lieblings-Mama-Moment für mich

Meine neuen 4 Wände! Es ist herrlich aus dem „Alltag“ auszubrechen und einfach nochmal neu anzufangen. Und mit neuen Möbeln in neuer Umgebung und unendlich netten Leuten um mich herum ist es total motivierend endlich konzentriert arbeiten zu können.

Lieblingsbesonderheit

Das ist der heutige Geburtstag der TT. Sie wird 14 und freut sich schon seit WOCHEN! 🙂 Es ist herrlich mit anzusehen wie an solchen Tagen aus meinem coolen Teenager wieder ein aufgeregtes Kind wird, die auf alle Traditionen zum Geburtstag besteht. Das wecken mit der Torte. Ein erstes Geschenk im Bett. Das geschmückte Esszimmer. Wir werden heute Nachmittag mit Kuchen und der besten Freundin feiern und heute Abend unser neues Tisch-Pfannen-Wok-Set ausprobieren.

 

 

 

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Dekoration zur Einschulung mit pickposh #anzeige

Nun ist es schon 4 Wochen her, dass unsere Jüngste eingeschult wurde. Wie schon zum Geburtstag des Sonnenschein (dazu später mehr auf meinem neuen Blog) habe ich auch für die Einschulung sehr viele tolle Sachen für die Dekoration bekommen.

Aus einem Online-Netzwerk für selbständige Mütter kenne ich Anja Bolsinger schon seit bestimmt 3 Jahren. Und da sie genau den Bereich zum Thema „Party“ abdeckt, den ich nicht anbiete, arbeiten wir gerne zusammen. Sie ist die Deko-Queen! Und sie hat es doch tatsächlich geschafft mich gestehende Bastel-Legasthenikerin mit meinen Kindern an einem Tisch zu sitzen und die Deko zu basteln. Und ich muss sagen ich bin voll stolz auf uns. Und der lieben Anja von PickPosh total dankbar, denn das war super vorbereitetes Material!

 

 

 

 

Bastelbögen & Utensilien

Wir bekamen ein paar Buttons, Klammern, Luftballons und Deko-Tape. UND Bastelbögen! Superschöne Fähnchen, Sticker, Buttons, Schildchen und Wimpel, die wir nur ausdrucken, ausschneiden und zusammenkleben mussten. Echt praktisch! Und das passte dann farblich fröhlich alles zueinander.

Ich bin ja Hotel-, Event- und Gastronomiefachfrau und es macht mir tierisch Spaß Tische einzudecken. ACHTUNG jetzt kommt ein Geständnis: Vor jedem Fest, decke ich immer schon mal zur Probe ein. Und davon sind nun diese Fotos. Denn an dem eigentlichen Festtag vergesse ich grundsätzlich Fotos von meiner Mühe zu machen.

 

 

 

 

Ich finde für einen Bastelhonk wie mich, sind das tolle Deko-Schildchen, Muffin-Pieker und Angebotsbeschriftungen geworden.
Supertoll um sich sein Glas zu markieren fand ich auch die Fähnchen für den Strohhalm.
Am allerbesten haben mir die Klammern gefallen. Ich mag es beim eindecken etwas „Anders“! Ich kann diese Tafeln und Restaurants mit dem Besteck rechts und links vom Teller nicht mehr sehen. Ich liebe es wenn in der Gastronomie mal tolle neue Ideen kommen. Besteck im Glas oder eben einfach nett auf den Teller gelegt. Und das habe ich hier mit den Klammern umgesetzt. Die kann man einfach für ALLES verwenden. Die werden sicherlich nun öfter zum Einsatz kommen.

 

 

 

 

Das Klebeband habe ich wochenlang vor der TT versteckt, die ist ebenso wie ich, süchtig nach diesen tollen Washi-, Masking- und wie-sie-alle-heißen-Tapes ist. Zur Einschulung der kleinen Schwester durfte sie dann aber endlich Omas Einmachgläser damit bekleben und sie so für das abendliche Grillen als Windlichter vorbereiten.

Die Wimpelkette, die auch noch dabei gewesen ist, haben wir leider aus Zeitgründen nicht mehr geschafft. Die sah aber ausgedruckt schon total schön aus. Die Schriftgirlande aus dem Vorschau-Bild ist die, die ich schon immer habe und bei den beiden großen Kindern schon im Einsatz war. Es wurde darauf bestanden, dass auch die Jüngste DIE bekommt. Und Ihr Wunsch war mir Befehl! *dierechtehandandiestirnlegundstrammsteh*

Die tollen Buttons hatte ich allen Kindern, die wir kennen und ebenfalls eingeschult wurden, in die Zuckertüten gepackt. Die kamen super an.

Wenn Du also auch in nächster Zeit etwas zu dekorieren hast, oder sogar eine Einschulung bevorsteht. Ich empfehle PickPosh, da gibt es immer Sachen, die bei den „üblichen Verdächtigen“ nicht zu finden sind. 🙂

Und zwar wirklich für ALLE Anlässe die ein Mensch so feiern kann. Ich muss mich immer sehr zusammenreißen nicht immer alles zu bestellen wenn Anja auf Facebook, Instagram & Google+ Fotos postet. Guck da mal direkt vorbei! Oder auf Ihrer Website:In diesem Sinne: Frohes stöbern & shoppen!!!

Einladung zur StarWars Party als Laserschwert

Dieser Beitrag ist umgezogen auf meinen neuen Blog
„Mein Leben als Eventmanagerin …“
auf der neuen Website www.eventagentin.de!

Klicke einfach auf das Foto und du wirst automatisch dort hingeleitet!


Letzte Male! #freitagslieblinge 52/16

DIE #freitagslieblinge

Die letzte Woche dieses bekloppten Jahres verlangt meinem Hirn, dem Humor und der Geduld nochmal alles ab. Outdoor-Weißwurst-Frühstück bei Sturm mit den Nachbarn, eine Kinder-Not-OP in der Familie und einen Autounfall für uns. Um so wichtiger nochmal an die schönen Momente der Woche zu denken.

Lieblingsessen

Das letzte Outdoor-Event des Jahres. Der Nachbar und unser Sohn haben Geburtstag. Wir machen Weißwurstfrühstück am Feuer draußen und wir machen dazu selber Laugenbrezel. Die fertigen waren immer so schnell weg, dass es leider kein Foto davon gibt!

Lieblingsbuch

Dieses Buch hat der Sohn / das Spanienkind zu Weihnachten bekommen. Er wünscht es sich schon sehr lange und es lief uns in vielen Bücherläden immer und immer wieder über den Weg. Also landete es auf dem Wunschzettel und ich bin sehr angenehm überrascht und es ist absolut zu empfehlen.

Kinder lernen die Grundregeln im Umgang mit einem Messer. Alles, was wir Ihm schon immer predigen wird Ihm hier bestätigt. Es gibt viele schöne Bastelanleitungen und zum Schluss noch wie man eventuelle Wunden richtig verarztet vermuttert. 🙂 Ein echtes Muss für jeden Taschenmesser-Besitzer!

Lieblingsmoment mit den Kindern

Gestern waren wir zum letzten Mal in diesem Jahr nochmal in der sächsischen Schweiz wandern, klettern und genießen. 11 km traumhafte Landschaft, Wald, Felsen, Bäche, Höhlen, Wasserfälle, Stufen, Felsen, wahnsinnige Aussichten, die Elbe & viel Spaß mit unseren Freunden. Die haben uns zum Glück gefragt ob wir mitkommen. Das war ein wunderschöner Tag mit den Kindern. Die haben anfangs natürlich gemeckert und gejammert, aber wie immer waren sie anschließend wieder genauso begeistert wie wir.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Die Tage nach Weihnachten bin ich ja echt total abgeschrieben. Alle sind so sehr mit Ihren neuen Errungenschaften beschäftigt, dass ich echt stundenlang Zeit für mich habe. Und das obwohl sie alle anwesend sind. Herrlich. Ich konnte eine Zeitschrift einfach so durchlesen. Ohne 6.528 mal „Mamaaaaah, …..“ Himmlisch!

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Das Spanienkind hat am 27.12. Geburtstag. Um uns das zu ersparen, was mein Bruder (gleicher Tag) Jahr für Jahr „erlitten“ hat. Von „nur was kleines, war ja gerade Weihnachten“ über „das feiern wir aber erst in 3 Wochen, wenn alle wieder Lust & Zeit haben zu feiern“ bis „reinfeiern? nein, das geht so nicht“ hat er immer zurückstecken müssen. Um meinem Sohn das zu ersparen, feiern wir den halben Geburtstag im Sommer groß. Und da ich nach drei Tagen Essen und Vorbereiten und Co. keine Lust habe auf Kuchen backen, geschweige denn essen, gabs schnelle Lebkuchenherzen (die liebt er) mit Kerzen. Vielleicht eine Inspiration für den nächsten Anlass an dem es schnell gehen musste.

Damit verabschiede ich das Jahr 2016. Einen Jahresrückblick wird es hier in diesem Jahr nicht geben. Ich sehe lieber positiv in die Zukunft. 🙂

In diesem Sinne: Wie war denn Deine letzte Woche???

Geschenkidee für Teenager & Pubertiere #werbung

Ja, wir diskutieren mit unseren Kindern oft und ausgiebig über Mediennutzung! Ja, ich weiß ich schulde noch immer den Beitrag über unsere Art der Medienerziehung *schäm*, aber ich komme in der Vorweihnachtszeit einfach nicht dazu.

Hier nur die Kurzversion: Die beiden Großen dürfen täglich eine Stunde und die Lütte eine halbe Stunde fernsehen, tabletspielen oder am Handy daddeln. „DieAnderendürfenallevielmehr“- & „IhrseiddiegemeinstenElternderWelt“-Gemaule selbstverständlich täglich inklusive! Da meine Ansichten also so GANZ ANDERS sind, als die meiner Kinder, ist hier immer STIMMUNG! 😉

Als ich nun von KOSMOS gefragt wurde, ob unsere TeenagerTochter nicht Lust hätte den neuen Experimentierkasten KomsoBits auszuprobieren, kam prompt von Ihr die Frage: „Das wird dann aber nicht von meiner Medienzeit abgezogen!?“ *augenroll* Zum „spielen“ mit dem Kasten gehört nämlich auch ganz viel „spielen“ am Tablet oder Handy! *schmunzel* Ist aber im Endeffekt schon fast pädagogisch wertvoll! Zumindest wenn sie später mal was mit Computer machen möchte! 🙂

Und so, wie ich auf langen Autofahrten, oder wenn die Kids hier krank aufm Sofa im Homeoffice liegen, mal Ausnahmen durchgehen lasse, durfte diese Testzeit von Ihr zusätzlich genutzt werden. Was selbstverständlich zu beleidigten Mienen bei den jüngeren Geschwistern führte, da die noch nicht dürfen. Dieser Experimentierkasten ist nämlich empfohlen ab 10 Jahren! Das macht auch echt Sinn, denn hiermit lernt man die Computer-Programmiersprache.

Der Experimentierkasten

201610150790Man braucht ein Handy oder Tablet mit iOS7 oder Android 4.3 und einen internetfähigen PC. Als das Paket ankam, lag das alles bereits startklar und vollgeladen bereit. Mit großer Vorfreude wurde das Paket direkt ausgepackt.

201610150791Das Spiel ist sehr sehr gut verpackt, es handelt sich schließlich um empfindliche Computerteile.

201610150792Außerdem gibt es jede Menge Erklärungen und Beschreibungen.

201610150793Die Geschwister ließen sich natürlich nicht so leicht abschütteln, sie weichen nicht von der Seite der Testperson.

201610150798Nach erstem Zusammenbauen und Tabletdaddeln wird mein PC in Beschlag genommen.

201610150795Und dann geht es zurück an die Experimentierbox und das Tablet.

Alle sind begeistert und ungelogen den ganzen Tag beschäftigt.

 

Und das sagt die Testperson

Wie es funktioniert hat die TeenagerTochter für Euch aufgeschrieben:

Der Kasten beginnt damit die einzelnen Kleinteile zusammenzubauen, dann kann man los legen. Als erstes lädt man sich eine App auf sein Handy oder Tablet und verbindet sich mit der Steuerung. Danach spielt man die einzelnen Level durch.wald2_rgb Dabei lernt man in den Spielen, bei einzelnen Aufgaben, die Computersprache die man dann im zweiten Schritt anwenden muss. Der zweite Schritt läuft folgendermaßen ab: Man lädt sich eine Software auf den Computer und startet sie. Danach gibt es Aufgaben-Anweisungen im Heft aus dem KosmoBits Kasten die man auf dem Computer schreibt und dann in die Fernbedienung einspielt. code_rgbDort lernt man sehr coole Sachen über Computersprache und wie kompliziert das alles ist, diese Chips zu programmieren. Dieser Kosmos Kasten ist sehr hilfreich wenn man (wie ich) Probleme in Informatik hat.

Nutzen werd ich das nun in meinem Versteck für die Weihnachtsgeschenke. Die Sensoren werden überwachen ob irgendjemand heimlich an meinem Schrank war.
menue_rgb

Als Mutter finde ich natürlich Spielzeug super, welches meine Kinder begeistert und lange beschäftigt! *zwinkerzwinker* Aber mal im Ernst, ich bin wirklich überzeugt von dem Produkt. Die TeenagerTochter war so neugierig, dass sie gar nicht mehr aufhören konnte und ohne es zu merken Programmiersprache gelernt hat. Ich bin sehr gespannt ob Ihr das auch für die nächste Arbeit in Informatik hilft.

In diesem Sinne: Danke KOSMOS, dass wir die Box testen durften und für die vielen anderen tollen Sachen, die Ihr für Kinder macht. Immer sehr lehrreich und trotzdem unterhaltsam.
kosmos_logo_quer_rgbsponsored Post

… war auf einer Party mit DEM Geschenk!

Vor ein paar Wochen waren wir auf einer Party! 🙂

Das ist wenn man 3 Kinder hat und ständig umzieht etwas ganz besonderes! 🙂 Denn die Freunde und Verwandten wohnen weit weg und wir können nicht für jede Party 600 km weit fahren. Nun aber wurde die Nachbarin 40 und feierte das dementsprechend!

Auf der Suche nach einem passenden Gag für die Party, fiel mir zum Glück die liebe Sabine von Weinglasringe ein!

Da unterhält man sich auf einer Party, stellt sein Glas ab, geht sich was zu Essen holen und schwupp hat keiner mehr eine Ahnung wem den nun welches der ganzen Gläser gehörte. Ich persönlich ekel mich dann gerne und organisiere ein neues Glas! Und als Eventmanagerin fand ich die Idee, sich sein Glas zum wieder Auffinden auf einer Party auch noch hübsch markieren zu können, schon immer toll.
Das war also DIE Gelegenheit es auszuprobieren. Die Gastgeberin lieh sich nämlich meine Gläser und so sprach ich mit Sabine und sie stellte mir eine kleine gemischte Auswahl kostenfrei zur Verfügung, da ich mich bei der Fülle an hübschen Ringen nicht entscheiden konnte!

Dafür nochmals 1000 DANK! 😉

hell20150312_171008

Zusätzlich bekam ich noch tolle Bänder, die stelle ich aber in einem anderen Beitrag mal vor, denn die sind perfekt für den Kindergeburtstag! 🙂

Und da ich so begeistert von den Ringen war, die sind nämlich „in echt“ noch viel hübscher als man das auf Fotos erkennen kann, habe ich mir gedacht ich probiere direkt mal mein neues Objektiv aus um das endlich mal richtig kennenzulernen!

Weinglasringe4

Weinglasringe3Und so gab es eine kleine Fotosession im Wohnzimmer!

Weinglasringe1Weinglasringe2

 

 

 

Und auf der Party habe ich dann natürlich auch noch Fotos gemacht!

Die Idee ist echt super angekommen. Die Gastgeberin kannte solche Ringe zwar schon, aber Ihre waren aus Kunststoff und hatten seltsame Motive wie Spinnen und Käfer und sie war ganz begeistert von diesen Schmuckstücken! Und so haben wir alle im durcheinander auf den Partytischen immer direkt unser eigenes Glas wiedergefunden! 🙂

201503142648hell201503142661201503142647

 

 

 
Ich bin so begeistert, dass ich gleich ein paar Geschenk-Sets bestellt habe und bin sehr gespannt wer die Idee schon kennt! Meine Mutter hat nun welche zum Geburtstag bekommen und war so begeistert von den Ringen, das ich wetten könnte, wann sie mich bittet Ihr noch welche zum verschenken zu besorgen!

Und ich werde jetzt immer einen mitnehmen wenn ich irgendwo eingeladen bin, denn das ist echt praktisch!

In diesem Sinne: Wie war Deine letzte Party?
sponsored Post

… werdet Ihr nun besser kennenlernen! :-)

Dieser Beitrag ist umgezogen auf meinen neuen Blog
„Mein Leben als Eventmanagerin …“
auf der neuen Website www.eventagentin.de!

Klicke einfach auf das Foto und du wirst automatisch dort hingeleitet!