Tolle Tage und Tuberkulose /// Die Fünf Freitagslieblinge vom 08. Dezember 2017

OH! WHAT! A! WEEK!

Ich weiß, das schreib ich oft aber die letzten zwei Wochen hatten es ECHT in sich. Es ist so viel passiert, das es locker für 3 Wochen gereicht hätte. Daher gab es letzten Freitag zum allerersten Mal von mir keine Freitagslieblinge. Es gab weihnachtliche Gestecke basteln, einen 8-Meter-Weihnachtsbaum holen, zum ersten Mal mit Anhänger fahren, Weihnachtsfeier bei Feuerwehr, Grundschule & Nachbarschaft; Stammtisch in unserem Wohnzimmer, Kekse-backen-Orgie mit 5 Kindern, Nikolausmorgen, Kochkurs im Restaurant, Blutabnahmen, Röntgenuntersuchungen und eine Tuberkulose-Diagnose. Seit Donnerstag haben wir endlich die Klarheit, dass die TeenagerTochter zwar infiziert wurde, aber die Krankheit schlummert und nun mit zwei Antibiotika behandelt werden muss.

Ich habe das Gefühl ich taumel von einem Event zum Anderen und nehme gar nicht mehr richtig wahr was mir alles erzählt wird. Aber es gab auch helle und schöne Momente und die halte ich hier fest. Für mich und für Dich! 🙂

Lieblingsessen

Bei dem Kochkurs im Villandry machten wir mir 12 Personen ein Menü aus 4 Gängen. Die Vorspeise war mein Part mit 2 Anderen. Gratinierter Chiccoree mit flambiertem Granatapfel. DAS war natürlich das Beste! *zwinker*

Lieblingsbuch

War das Backbuch vom Thermomix. Dort gab es ein tolles Rezept für die Kinder-Back-Orgie. Es war natürlich wie sich das gehört bei backen mit Kindern. Anfangs gab es gestreite wer welche Form nimmt, wer wann was und wo machen darf und wem ich als erstes helfe. Und natürlich wer den ersten Keks probieren darf. Und nach gefühlt 128 Sekunden hatten alle keinen Bock mehr, gingen spielen und ließen uns 2 Mütter allein mit dem ganzen Teig und Mehl. Aber … wir hatten alle viel Spaß!

Lieblingsmoment mit den Kindern

Montag und Dienstag hatte die Schule der beiden Großen zu, um nach erneutem Auftreten von Tuberkulose alle Lehrer und alle Schüler, die Kontakt mit den infizierten Personen hatten, einem Bluttest zu unterziehen. In der Zeit habe ich die Hausdeko beendet und hatte tatkräftige Unterstützung der beiden Daheimgebliebenen. Ich liebe die Fantasie dieses Kindes.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Meine liebe Nachbarin Elke fragte mich ob ich nicht Lust hätte mal zum Kochkurs in ein tolles Dresdner Restaurant mitzukommen habe ich nicht eine Sekunde gezögert. Es war ein wundervoller Abend, an dem wir sehr viel Spaß hatten. Und sehr lecker gegessen haben.

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Die Inspirationen, die ich letzte Woche beim Adventsbasteln erhalten habe, wurden für die Deko des Nachbarschaftsfrauen-Stammtisch sofort umgesetzt. Ich habe mich in auf dem Kopf stehende Weingläser verliebt. Die perfekte Idee für einen Bastellegastheniker aus der Gastronomie.

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Feiertag, Pferde & Der Schrank des Grauens /// Die fünf Freitagslieblinge vom 24. November 2017

DIE #freitagslieblinge kommen aus einer zerteilten Woche. Hier war Mittwoch Feiertag, und daran könnte ich mich echt gewöhnen.

Hier die schönsten Momente:

Lieblingsessen

Als ich mich entschieden habe mein Büro für 2 Tage in der Woche in eine Bürogemeinschaft auszulagern, hatte ich ehrlich nicht darüber nachgedacht, dass ich dann ja zum kochen auch nicht Zuhause bin. So müssen sich die beiden Großen nun immer selber was machen. Und das beste daran, ich hab am nächsten Tag meistens noch was davon. 🙂
Diese Woche im Angebot: Schupfnudeln mit Apfelmus! *jammi*

Lieblingsbuch

Kennst du diese bezaubernd rührende aber auch tottraurige Geschichte „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Mojer? Ich habe nun „Weit weg und ganz nah“ von Ihr und bin auch von diesem Buch begeistert. Eine schöne Geschichte, die voller Dramatik aber sehr bedacht aufgebaut wird und ich SEHR gespannt bin auf das Ende. Das sicherlich wieder zum weinen schön wird.

Lieblingsmoment mit den Kindern

Den hatte ich diese Woche beim Pferderennen. Wir hatten am Mittwoch Feiertag und waren zum Halali auf der Pferderennbahn. Wir waren mit Freunden und Nachbarn dort, wobei es da meist keinen Unterschied gibt. Die Kinder kennen sich alle und wir hatten sehr viel Spaß. Und wie wir da so geguckt und gewettet und gegessen und getrunken haben, ist mir mal wieder klar geworden wie sehr ich es genieße dass meine Kinder so groß sind das ich sie nicht auf Schritt und Tritt beobachten muss, aber auch wie wunderschön es ist mal SO lange irgendwo zu wohnen, dass sich solche Freundschaften entwickelt haben. Und man die Kinder einfach laufen lassen kann, weil einfach auch genug Ansprechpartner da sind. UND wir haben ganz viele Menschen getroffen die wir kennen und mögen. Es braucht einfach 2-3 Jahre bis sich ein solches Netzwerk gesponnen hat und ich genieße es mal NICHT wie sonst alle 2 Jahre wieder von vorne anfangen zu müssen.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Am Donnerstag war ein so superschöner Morgen, das ich mit noch mehr Elan laufen gegangen bin als sonst. Ich liebe es wenn der GG und die Kinder aus dem Haus sind und ich loslaufen kann. Seit ich nicht mehr jeden Morgen in den Kindergarten laufe fehlte mir was und so habe ich mir vorgenommen 3 x die Woche nun rennen zu gehen. Bisher halte ich super durch. Allerdings muss ich bei so tollem Wetter wenn der Tau auf den Feldern gerade auftaut auch viel anhalten und Fotos machen.

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Meine Bürogemeinschaft ist ja kein richtiger Co-Working-Space, sondern eine Eventagentur mit einem freien Büro. Wir sind keine Konkurrenten weil wir in völlig unterschiedlichen Sparten agieren. Wir ergänzen uns einfach und hoffen auf gegenseitiges helfen. Diese Woche habe ich im Aufenthaltsraum meine dieswöchige Lieblingsbesonderheit entdeckt. „Der Schrank des Grauens“! Ein Schrank, in dem die Kuriositäten von allen Reisen und Veranstaltungen gesammelt werden. Es bringt einfach Jeder von seinen Events und Reisen die abscheulichsten Scheußlichkeiten mit. Vielleicht stelle ich da ab und an mal was auf Instagram vor in nächster Zeit! *kicher*
GANZ MEIN HUMOR! 🙂

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Kranke Kinder & Allerlei Arbeit // Die fünf Freitagslieblinge vom 17. November 2017

Die fünf Freitagslieblinge aus einer schrecklichen Woche! Solche Wochen gehen mir gelinde gesagt auf den nicht vorhandenen SACK! *schimpf*
Sorry, aber dat musste jetzt ma raus!

Ich habe sooooo viele tolle Sachen auf der #SwissBlogFamily am letzten Wochenende gelernt, die ich am liebsten alle auf einmal ausprobiert hätte. Außerdem muss ich schwerwiegende Entscheidungen bei outgesourcten Sachen treffen, die mir Bauchschmerzen machen, weil sie einfach nicht zuverlässig sind und nicht liefern! Ich habe so viele tolle Anfragen die ich koordinieren musste. Und damit das alles wieder nicht normal läuft, haben hier gleich zwei kranke Kinder auf dem Sofa gehockt und sich ständig gestritten.

ABER, auch in solchen Wochen ist nicht alles schlecht und die Freitagslieblinge um so wichtiger. Here we go:

Lieblingsessen

„Kinder kommt meckern! Essen ist fertig!“ *schmunzel* Dieser Satz war diese Woche gar nicht angebracht, denn entweder schmeckten sie sowieso nix *hämischkicher*, es gab was sie sich gewünscht hatten oder sie fanden es überraschend lecker. Mir hat am besten die selbstgemachte Hühnersuppe geschmeckt, die es hier in solchen Erkältungs-Bazillen-Mutterschiff-Wochen immer gibt. Leider habe ich vergessen ein Foto davon zu machen. Daher hier ein Foto vom (leider) Lieblingsessen des Spanienkindes: Tüten-Buchstaben-Nudel-Suppe! 

Lieblingsbuch

Auf der Bloggerkonferenz in Basel hab ich endlich, ENDLICH die liebe Tomma Rabach von rabach Kommunikation kennengelernt. Eine tolle Frau! Über Facebook & Co. sind wir schon recht lange verbunden, aber nun durfte ich sie endlich mal „in Echt“ drücken. Sie war Sponsorin und Speakerin, und im goodiebag war ein total hübsches Notizbuch von Ihrer Agentur. Ich liebe dunkelblau und ich liebe es schlicht und ich liebe Notizbücher. Nun denke ich täglich an Tomma finde es bisher zu schade für mein Gekritzel, streichel es wenn ich es auf dem Schreibtisch entdecke und werde das Buch sicherlich demnächst für ein ganz besonders tolles Projekt zum ersten Mal benutzen.

Lieblingsmoment mit den Kindern

Meine Mittagspausen habe ich diese Woche nicht alleine am Schreibtisch vor dem Bildschirm, sondern bei den kranken Hasen auf dem Sofa verbracht. Dort haben wir dann gegessen, gekuschelt und gequatscht. Krank sein hat auch Vorteile, denn das machen wir meiner Meinung nach inzwischen viel zu selten. Die werden einfach alle viel zu schnell groß und wollen im Alltag einfach gar nicht mehr so viel kuscheln. 

Lieblings-Mama-Moment für mich

So richtig alleine war ich durch die Sofamuffel natürlich nicht. Aber immer wenn ich ins Büro kam begrüßte mich das Blatt, das der Sonnenschein hochgehalten hat als sie mich Sonntag Abend am Flughafen abgeholt haben. Das war so oberniedlich dort aus der Zoll-Tür zu treten und meine Bande da stehen zu sehen. Mit diesem Schild! *tränchenwegwisch* 

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Wenn die ersten Halsschmerzen gemeldet werden kommen Globulis unter alle Zungen. Immunsystem stärken. Wenn dann die erste Nase läuft hole ich Taschentücher und wenn diese verstopft schon mal etwas Spray. Erst wenn der Asthmatiker anfängt zu röcheln und das Pseudo-Krupp-Spätzchen keucht fahre ich härtere Geschütze auf. Und DAS war wieder der Moment mal alle Mittelchen durchzusehen. Und was soll ich sagen, mehr als die Hälfte der Hausapotheke war mal wieder abgelaufen. Ich glaube ich mach das nur alle 2-3 Jahre. Und du?

 

 

 

 

 

 

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!