Laaaaaangweiliges Langeweile-Leben #freitagslieblinge vom 02. Februar 2018

Diese Woche sind die Freitagslieblinge total langweilig. Dachte ich! Meine ersten Gedanken im Rückblick auf diese Woche: zwei kranke pubertierende Streithähne auf der Couch, eine nörgelnde Und-die-dürfen-Zuhause-bleiben-Grundschülerin, viel Arbeit, viel Routine-Alltag, nichts Besonderes.

Alles wie immer!

Laaaaaaangweilig! *gähn*

Dann aber wurde mir klar, dass ist diese grau in grau Januar-Stimmung. Egal wann du rausguckst, der Himmel hat immer die gleiche Farbe. Es ist ja utopisch sich nun Sonne, Wärme und bunte Blumen zu wünschen. Aber Schnee hätte ich gerne! 🙂

Dann aber habe ich die Fotos dieser Woche auf dem Handy durchgesehen, und da fielen mir dann doch schöne Momente der Woche in die Hände auf das Display in meine Erinnerung. *seeligseufz*

Lieblingsessen

Da ich leider nichts besonderes zu Essen gemacht habe, bzw. das gesunde Essen fürs Krankenlager vergessen habe zu fotografieren, gibt es heute ein Foto des dieswöchigen Grundnahrungsmittels. Eigentlich gibt es ja wegen der Histaminintoleranz nur einen Kaffee um 11:00 und einen so gegen 16:00 Uhr. Aber ich habe den koffeinfreien Kaffee für mich entdeckt und bin nun wieder ein Junkie, aber eben ohne Herzrasen. Hier meine Lieblingstasse im Coworking-Büro.

Lieblingsbuch

Ich liebe David Safier. Der hat auch „Mieses Karma“ geschrieben. Und dieses Buch ist mindestens genauso abstrus und wieder mal sehr schön nüchtern geschrieben. Eine total Ungläubige trifft einen Zimmermann, der behauptet er sei Jesus. Ja, ne, is klar! Würde Atze sagen. Doch passieren tolle und seltsame Dinge und noch allerlei denkwürdiges Drumherum. Eine wirklich schöne Abendlektüre so kurz vor dem Einschlafen. 

Lieblingsmoment mit den Kindern

Da die Großen sich nur gestritten haben (ich gestehe ich bin zwischendurch echt regelrecht geflüchtet ins Büro *flüstermodusoff*) und die Kleine viel und lange nachmittags unterwegs und verabredet war, gab es nicht viele gemeinsame Momente. Ich erinnere mich an eine Mama-Shuttle-Fahrt mit der Jüngsten, die wir mit Kopfrechnen verbracht haben (sie war unendlich stolz wie schnell sie geworden ist) und diesen Moment bei der Ergotherapie, als der Sohn seltsame Spiele machen sollte und superschnell war. Ich tippe allerdings auf ein entspanntes Hirn weil er so krank nicht in der Schule war, wir aber die Therapie nicht schon wieder unterbrechen wollten. Letzte Woche war die Therapeutin krank und in 2 Wochen sind wir im Urlaub.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Mitten in diesem Januargrau gab es dann plötzlich Sonnenschein! Nach dem Sport trat ich aus dem Studio und hätte am liebsten das Dach aufgemacht. Hab ich mich bei 0°C dann aber doch nicht getraut. *kicher* Aber Wahnsinn was das mit der Laune des Menschen macht. Sofort fühlte ich mich total beschwingt. Und während ich mich beim Abkürzen zu einem Termin ein klitzekleines bisschen verfahren habe, entdeckte ich diesen tollen Platz und machte eine kleine Pause in der Sonne.

Lieblingsbesonderheit

Am Donnerstag war ich zur Kreiselternrats-Sitzung im Rathaus. Voll cool, in einem Sitzungssaal, in dem sonst die Stadträte, Bürgermeisternd sonstige wichtigen Menschen der Stadt tagen.
Es war Megainteressant und mir wurde mal wieder ganz schnell klar welche Pipifax-Probleme unsere beschauliche, frisch sanierte Stadtteil-Grundschule im Randgebiet der Stadt hat. Nun muss ich nur noch herausbekommen wie ich Eltern, die sich im Winter über den Schmutz auf den Böden im Flur aufregen, das schonend beibringe. *zwinker*

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Lecker! Lustig! Leben! #freitagslieblinge vom 26. Januar 2017

Die Fünf Freitagslieblinge aus dieser Woche Zeichnen sich aus durch lecker Essen, lustige Kinder und einfach ein schönes Leben! Es gibt so viele doofe Sachen im Moment, die mein kleines Mamahirn gar nicht wirklich begreifen oder überdenken möchte, dass es sie einfach verdrängt bis es soweit ist. Zum erzählen ist es mir noch ein wenig zu privat und es läßt sich Beides nicht ändern. Wir müssen da jetzt durch und machen uns erst nen Kopp wenn es soweit ist.

Um so schöner ist wieder der wöchentliche Rückblick auf die schönen Momente.

Lieblingsessen

Irgendwie bin auf dem Ausprobiertrip und habe ein Rezept aus der Rewe-Küche ausprobiert. Ich liebe die neue Rubrik, die Zutaten aus den Rezepten kann ich nämlich direkt in den Rewe-Lieferservice-Einkaufswagen legen und bestellen was im Haushalt fehlt. Diese Woche gab es Falafel mit Gurkendip. Sehr sehr lecker. Leider habe ich vergessen ein vernünftig drapiertes Foto zu machen. Aber wer mich kennt weiß, dass ich für mehr Realität im Internet bin. Daher die in Tupper verpackte Portion für den GG.

Lieblingsbuch

Ist die Fortsetzung des Buches von letzter Woche. Die sind so gut geschrieben, dass ich direkt das andere auch angefangen habe. Die Kommissarin Jack Daniels ist einfach nur ein toller Charakter und mir gefällt besonders Ihr chaotisches Privatleben mit schrägen Menschen die auch immer in Ihre Kriminalfälle mit verwickelt werden. Tolle Geschichten die toll erzählt sind und viel Platz für Phantasie lassen.

Lieblingsmoment mit den Kindern

Der Sonnenschein und vermutlich alle Kinder in Dresden warten sehnsüchtig auf Schnee! Gefühlt hatte ganz Deutschland schon so wunderschöne Winterlandschaften in weiß, nur das Tal der Ahnungslosen war bisher das Tal der Schneelosen. Als es nun einen Nachmittag etwas schneite und ein paar wenige Flocken dann auch noch liegen blieben weigerte sich der Sonnenschein zum Abendbrot reinzukommen. Und schon kurze Zeit später kam sie ganz aufgeregt rein und rief ganz schnell: „Mamaaaaaah, dumusstbittebittebittemitkommenundsoforteinfotomachen!“ Den Wunsch konnte ich diesem seelig lächelnden Kind einfach nicht abschlagen.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Einen Morgen in dieser Woche war ich zum Frühstück verabredet. Leider habe ich vor lauter ratschen und quasseln vergessen ein Foto zu machen. Als ich aber heim ging, lachte mir die Sonne superhell durch ganz klare Luft entgegen. Da wurde mir wieder mal bewusst WIE GUT es mir geht. Ich bin sehr dankbar dafür mir meine Zeit frei einteilen zu können. Einfach am helllichten Tag solche Momente genießen zu können und eben vor dem 11:00 Uhr Telefontermin mit einer lieben Nachbarin frühstücken zu dürfen.

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Seit ein paar Tagen beobachte ich die Menschen um mich herum wie sie schreiben. Bzw. wie sie den Stift beim schreiben halten. Denn ich habe eine Haltungsweise entdeckt, da tun mir schon beim zugucken die Gelenke weh. Ich habe es also zu meiner Aufgabe gemacht eine Studie zu diesem Thema zu betreiben, um diesem Menschen klar zu machen, dass es das unbedingt umlernen muss. Das kann doch nicht gesund sein? *schüttel* Nimm mal einen Stift so in die Hand und versuch zu schreiben. Unverkrampft! … Siehste!
Beteilige Dich gerne an meiner Studie und sende mir ein Foto von Deiner Hand wenn du schreibst.

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Cannelloni, Lebkuchen & Tapas #freitagslieblinge om 19. Januar 2018

Die heutigen fünf Freitagslieblinge kommen aus einer wie ich erst dachte völlig unspektakulären Woche in der ich superviel gearbeitet und auch endlich mal geschafft habe. Aber wenn man die Woche dann so Revue passieren lässt sind zwischendurch doch wieder spannende, lustige und sehr schöne Momente passiert.

Ich komme gerade einfach nicht zum bloggen, aber es sind ganz viele Themen in Arbeit. Um so wichtiger ist es mir bei dieser tollen Blogparade mitzumachen.

We are proudly present:

Das Lieblingsessen

Mein Vater hat uns überraschend spontan besucht, da er wieder „geschäftlich“ in der Stadt war. Das hat unsere Pläne gehörig durcheinander gebracht, aber wir freuen uns ja wenn der Opa schon mal da ist. Trotzdem wollte ich für den nächsten Tag vorkochen und machte mich nebenbei an die geplanten Cannelloni. Obwohl ich gestehender Koch-Vollhonk bin probiere ich immer und immer wieder neue Rezepte aus. Wenn ich DIESES Rezept allerdings vorher gelesen hätte, hätte ich es nicht probiert. *augenroll* Ich dachte man legt die großen Nudeln in die Form, schüttet die Soße drumrum und überbackt das Ganze. Pustekuchen ich musste jedes Röllchen einzeln füllen, mit der Masse die viel zu fest geworden ist. Als die Auflaufform voll war habe ich dann einfach frech die restliche Masse draufgekippt und dann die restlichen Nudelrollen zerbröselt und DANN überbacken. *kicher* SEHR lecker, aber der Familie hab ich direkt gesteckt, dass es DAS nie wieder gibt. *zwinker*

Lieblingsbuch

Zu Weihnachten hat mir eine meiner liebsten Freundinnen zwei tolle Bücher geschenkt. Ein Krimi mit der Polizistin Jack Daniels (der Name ist schon cool), die keines der üblichen Klischees erfüllt. Gespickt mit jeder Menge privaten „Problemchen“ und Verstrickungen und jeder Menge echt gutem Humor. Viele Tote, die aber nicht bis ins schlimmste Detail beschrieben, sondern nur geschickt angedeutet werden. Der Rest ist die Phantasie des Lesers.

 

Lieblingsmoment mit den Kindern

Ich hatte mich beim Abholen in der Schule der Jüngsten verquatscht und sie wollte schon mal ins Auto einsteigen. Ich sah sie nicht auf dem Beifahrersitz und dachte mir sie versteckt sich hinter dem Auto. Da wollte ich sie erschrecken, schlich um das Auto herum und machte „Buh!“, aber da war Niemand. Ich überlegte kurz ob sie mit dem Ranzen in den Kofferraum geklettert war, da hörte ich ein „Piep“ aus dem Innenraum. Da hockte sie unter dem Lenkrad. *erleichtertseufz* Sie schwang sich lachend auf den Sitz und ich bin dann auf die Beifahrerseite gegangen und setzte mich auf die Sitzerhöhung. Sie spielte Auto fahren und ich wartete eine Weile bis sie doch zugab ich müsse fahren. Ich habe es als Kind GELIEBT am Steuer zu sitzen und davon zu träumen endlich Auto fahren zu können. Das war eine sehr schöne Erinnerung daran. 

Lieblings-Mama-Moment für mich

Am Montag fragte eine Freundin morgens spontan ob ich Zeit und Lust auf Mittagessen in der Stadt hätte. Ich hatte Beides! Es war toll. Solche Alltags-Ausbrüche haben wir uns nun für öfter vorgenommen. Das tat sooooooo gut. Diese Stadt ist der Wahnsinn. Das Wetter war der Knaller, und die spanischen Tappas waren auch echt lecker. 

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Bald jährt sich hier in Dresden wieder der 13. Februar. Der Tag an dem 1945 die halbe Stadt in Schutt und Asche gelegt wurde. Jedes Jahr läuten in der Nacht alle Kirchenglocken der Stadt um die Zeit und so lange wie der Angriff damals gedauert hat. Ich bin jedes Jahr wieder sehr ergriffen und beschäftige mich immer wieder mal Geschichte der Stadt. Inspiriert von Briefen, welche in meiner mittelbaren Umgebung aufgetaucht sind habe ich diese Woche wieder viel gelesen und überlege mal wieder wie wir das unseren Mitmenschen und vor allem den nachfolgenden Generationen vermitteln können, damit so etwas nie wieder passiert. Ich finde der Geschichtsunterricht reicht nicht. Und die Museen, die immer weniger besucht werden, auch nicht. Wie vermittelt man der heutigen Jugend diese „Fehler“? Ich überlege weiter. Warum das ein Lieblingsmoment war? Weil es mich daran erinnert WIE GUT es uns heutzutage geht und ich meine Kinder einfach mal feste drücken musste. Hier auf dem Foto ein Teil der Ergebnisse aus der Google-Bilder-Suche zum dem Datum.

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Neues Jahr – neues Glück! Die 5 Freitagslieblinge vom 12. Januar 2018

DIE #freitagslieblinge aus der 2. Woche des Jahres. Das Jahr startete volle Kanne im Ferien-Schlumper-Modus und wir brauchten echt lange um wieder im Alltag anzukommen. Daher gab es letzte Woche auch keinen Beitrag zu dieser Rubrik. Hier in Sachsen endeten die Schulferien zwar schon am Mittwoch, aber mein Hirn war irgendwie weiterhin im Ich-hab-frei-Modus. 🙂 Ich hatte sogar einen kleinen Ferien-Jetlag, weil wir durchgehend ausgeschlafen haben und Abends immer superlange wach waren.

Ich habe bewusst zwischen den Tagen absolut gar nicht gearbeitet und das tat auch echt gut. Als Selbständige arbeitet man ja sonst immer selbst und ständig. Und nach den Feiertagen habe ich dann superlange gebraucht um wieder in den bewährten Rhythmus zu kommen.

Diese Woche also wieder alles wie immer und hier sind meine Lieblingsmomente:

Lieblingsessen

Das war diese Woche gar kein besonderes Rezept oder etwas besonders leckeres. Es war ein Mittagessen mit den beiden Großen zusammen. Das gab es bisher nur ganz selten. Die kommen alle total unterschiedlich heim und oft bin ich mit Essen dann schon fertig, oder noch gar nicht da. Aber am Mittwoch kamen die beiden zusammen von der Schule nach Hause und ich hatte gerade das Essen fertig. Das war sehr kommunikativ ohne den Sonnenschein und einfach herrlich. 

Lieblingsbuch

Wieder mal ein Fall aus Norddeutschland. Für mich gerade die beste Lektüre. Über Ann Kathrin habe ich an dieser Stelle schon soooooo oft geschwärmt, da spare ich mir heute den Resttext. *frechgrins* 

Lieblingsmoment mit den Kindern

Wenn die Kinder hier Abends Ihre Medienzeit nutzen sitze ich normalerweise am Schreibtisch und mache noch schnell was oder räume noch in der Küche herum. Diese Woche hatte ich aber mal so gar keinen Bock auf gar nichts und habe mich einfach zu den Mädels aufs Sofa gelegt und Twitter & Co. leergelesen. Das war so gemütlich! *seufz* Und da die Mädels so nicht veröffentlicht werden wollten, habe ich Dir mich an Weihnachtsbaum (ja der steht noch bis heute) fotografiert. 

Lieblings-Mama-Moment für mich

Die Nachbar-Freundin hatte die spontane Idee in „The greatest Showman“ zu gehen. Das tat so richtig gut. Und obwohl es mitten in der Woche war, waren wir anschließend noch was trinken und ratschen. Himmlisch! Da habe ich echt gemerkt, dass die Ferien zwar wunderschön waren, aber ich auch einen kleinen Lagerkoller hatte. *schmunzel* Der Film ist wahnsinnig oberflächlich, aber eine supertolle Show, klasse Musik und voller singender Stars! Echte Empfehlung wenn man auf Musicals steht.

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Die Freundin erzählte mir nach dem Kino von einer Frau die sie als Hebamme beim 3. Kind bis vor ein paar Wochen betreut hat. Bei der Geburt wie ich 38 Jahre alt. Glückliche 3-fach-Mama. Abstände der Kinder wie bei uns. Alles gut gelaufen. Kind kerngesund. Alles irgendwie wie bei uns vor 7 Jahren. … Außer … am 1. Weihnachtsfeiertag ist sie umgekippt uns war sofort tot. Das ist natürlich kein Lieblingsmoment für die Freitagslieblinge, aber eine sehr starke Inspiration für mich, das Leben gelassener hinzunehmen, sich nicht über die Kinder aufzuregen, nicht über zerbrochene Flaschen zu ärgern, nicht an der Erziehung zu verzweifeln, sondern jeden wunderschönen Moment, wie diesen Sonnenaufgang, jedes gesunde Kind, jeden Moment den wir zusammen haben einfach zu genießen, wertzuschätzen, und festzuhalten. Achtung jetzt kommt eine Floskel: Es kann so schnell einfach vorbei sein!

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Carpaccio, der Ministerpräsident & der Weihnachtsmann /// Fünf Freitagslieblinge vom 22. Dezember 2017

Die letzte Woche vor den Feiertagen war nochmal sehr aufregend. Montag war ich in einer Life-Sendung vom MDR, sehr spannend! Dienstag war ich mit dem GG im neuen Star-Wars-Film, sehr cool! Mittwoch habe ich endlich angefangen alle inzwischen eingetrudelten Geschenke einzupacken, sehr interessant! Donnerstag war schon letzter Schultag, sehr schön! Freitag haben wir ausgeschlafen, gelesen, gekuschelt, den Weihnachtseinkauf gemacht und endlich „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ geguckt.

DIE #freitagslieblinge sind nun der krönende Abschluss. Nun beginnt hier die besinnliche Zeit. Samstag machen wir die traditionellen Soßen für das obligatorische Fondue an Heilig Abend. Sonntag treffen wir uns mit Freunden auf dem Weihnachtsmarkt, gehen anschließend zum Krippenspiel in die Kirche und feiern Abends und die Feiertage alleine als Familie. Nach jahrelangen Familienmarathons genießen wir das mit den Kindern sehr!

Jetzt aber der wöchentliche Rückblick:

Lieblingsessen

Nach 2 Abenden die ich/wir unterwegs waren wollte ich uns was besonderes gönnen und habe uns Carpaccio besorgt. Dafür, dass es aus der Fertigpackung kam, war es gar nicht schlecht. 🙂  

Lieblingsbuch

Ich bestelle meine Lektüre komplett bei rebuy oder kaufe sie im Oxfam-Shop. Ich hatte aus Umweltschutzgründen auf einen e-book-Reader umgestellt, habe aber schnell gemerkt, dass ich echte Bücher vermisse. Und damit nicht noch mehr Bäume sterben müssen lesen ich nur noch gebrauchte Bücher und spende sie anschließend wieder im Shop. Das ist sogar günstiger als e-book und dient gleich mehreren guten Zwecken. Und da habe ich auch dieses Buch von Charlotte Link entdeckt. Es ist wie alles von Ihr gut geschrieben, immer wieder spannend und findet ein unerwartetes Ende. Sehr Empfehlenswert!

Lieblingsmoment mit den Kindern

Je näher der heilige Abend rückt, um so aufgedrehter werden hier alle. Und auch wenn sie mich manchmal im ganz normalen Alltagswahnsinn mit Ihrer Albernheit, dem lauten und wilden Herumgetobe zur Weißglut treiben und ich diese Woche leider sehr oft laut geworden bin, haben wir auch oft Spaß gehabt. Wenn ich am Ende meiner Kräfte bin, merken sie das auch das ganz deutlich und helfen mir plötzlich ohne das ich was sagen muss. Hier bewachen sie den Backofen damit der Backfisch für die Fischbrötchen nicht platzt. Ich liebe Sie aber in allen Momenten. Ich schwör! 🙂

Lieblings-Mama-Moment für mich

Die Kollegen im Büro hatten am Dienstag eine Überraschung für mich. Sie waren unsere Nachbarn und vor Jahren habe ich mich über die leuchtende aufgeblasene Weihnachtsdeko auf Ihrem Balkon auf Facebook beschwert. Tagtäglich sah ich durch das Küchenfenster am Abend diesen Schandfleck auf der gegenüberliegenden Seite. In den folgenden Jahren hatte er dann immer wieder Botschaften auf Flipchart-Postern für mich. Mal hatte er Liebesbekundungen, mal ein Paket für mich oder wollte ein Kind von mir. Die anderen Nachbarn hatten immer sehr viel Spaß! Vielleicht sollte ich die Geschichte auch mal aufschreiben. 🙂 Und diese Woche kam ich also nun in mein Coworking-Büro und wurde von IHM begrüßt! Der GG ist schon wieder eifersüchtig.

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Der MDR hat am Montag eine Life-Diskussion mit dem neuen sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer gesendet und ich durfte dabei sein. Meine Elternratsmitstreiterin war eingeladen worden mit Ihm am Pult zu stehen und hat mich als Begleitung mitgenommen. Meine Frage an Ihn konnte ich Ihm zwar erst im Anschluss an die Sendung stellen, aber er hätte sie gerne als ganze Geschichte per Mail und ich bin sehr gespannt auf die Antworten und das was er und seine neuen Minister da nun in den nächsten Monaten für dieses Bundesland bewirken wollen. 

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Das Fernsehen war da! #freitagslieblinge vom 15. Dezember 2017

DIE #freitagslieblinge kann ich diese Woche endlich mal wieder in aller Ruhe für Dich zusammenstellen. Denn ich bin zwangsweise Zuhause und nicht im Coworking-Büro und auch nicht im Oxfam-Shop. Der Sonnenschein hatte am Dienstag rote Flecken an den Füßen die ich für Mückenstiche hielt und eincremte. Mittwoch tippte ich auf Flöhe und wechselte die Bettwäsche. Aber als dann Donnerstag die Schule anrief, dass „Ihre Tochter zeigt mir gerade so komische Flecken auf den Händen und sie sagt sie hat Angst sich bei Ihrer Schwester mit Tuberkulose angesteckt zu haben“, hab ich sie direkt zur Kinderärztin geschleppt. Die vermutet Ringelröteln oder das Handschuh-Socken-Syndrom (über DEN Namen amüsiere ich mich köstlich und erzähle es JEDEM! *lachtot*). Das Ergebnis des Abstrichs haben wir aber erst Montag. Genau wir das Blutergebnis des Spanienkindes, ob er auch TBC hat. Ich gestehe, ich zucke bei jedem klingeln des Telefons ein wenig zusammen.

Aber es gab auch wieder großartige Momente in dieser Woche und die zeige ich Dir jetzt.

Lieblingsessen

Das ist in dieser Woche eigentlich nicht mein Lieblingsessen sondern das der TT! Die macht diese Woche Praktikum in einem tollen Restaurant an der Frauenkirche und bekommt dort Mittagessen. Jeden Tag schickte sie mir ein Foto um mich neidisch zu machen und mit diesem hier ist Ihr das voll und ganz gelungen. Seit dem nehme ich mir vor, das auch mal wieder zu kochen. Das ist so einfach, so lecker, so …. aber ich habe lange nicht daran gedacht.

Lieblingsbuch

Seit den Herbstferien in Dortmund und den vielen lieben Menschen die wir teilweise in Cafes getroffen haben, vermisse ich solche Treffen wieder mal sehr. Nicht das ich keine Freundinnen in Dresden habe, aber irgendwie treffen wir uns immer privat und nie in einem schönen Cafe. Das mag auch an der Anzahl an Kindern liegen, mit denen man in Summe mal schnell 5-6 dabei hat. 🙂
In Dortmund war ich mit der Schwägerin in einem ganz reizenden Cafe, welches in einem noch viel reizenderen Buch erwähnt wird. Das habe ich mir nun geleistet und mir vorgenommen alle 20 darin enthaltenen Cafes zu besuchen. Ich habe mir nämlich auch vorgenommen die Freiheit mit größeren Kindern zu genießen und für kleine Städtereisen zu nutzen. Wer möchte sich also nun mit mir aufn Käffchen treffen? Schreib mir doch mal Dein Lieblingscafe, vielleicht ist es ja dabei!

Lieblingsmoment mit den Kindern

Als der Anruf aus der Schule wegen den Flecken auf der Hand kam, war ich im Büro gerade angekommen, hatte ein Schwätzchen mit den Kollegen in der Küche gehalten und mich gerade ans Laptop gesetzt. Also hieß es: alles wieder einpacken. Kinderarzt spricht von ansteckend. Als wir Zuhause ankamen ging es auch dem Spanienkind nach der Blutabnahme in der Schule so schlecht, dass eine Freundin Ihn schnell heimbrachte. Da habe ich dann sämtliche anstehenden Termine, Weihnachtsfeiern und -Konzerte abgesagt und mich mit den beiden Kleinen bei Tee, der Heidi-DVD und Kerzenschein aufs Sofa gekuschelt. Die TT kam vom Praktikum heim und kuschelte sich einfach dazu. Das war GENAU DAS was wir alle gebraucht haben.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Am Dienstag auf der Fahrt ins Büro kam nicht nur die Sonne so irre kraftvoll und schön hinter den Wolken hervor, sondern auch noch mein Lieblings-Coldplay-Song im Radio. Das ganze verbunden mit der geliebten Geschwindigkeit (ich LIEBE es mit dem Auto über die Autobahn zu jagen) führte zum absoluten ALLERBESTE-LAUNE-MOMENT der Woche. Und weil ich mein neues Handy nur an den Seiten zusammendrücken muss um ein Foto zu machen entstand dieser tolle Schnappschuss während der Fahrt.

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Am Mittwoch habe ich mich mit einer anderen Elternvertreterin und dem MDR-Team in der Schule getroffen. Wir haben ein paar Interviews und Trailer für eine Life-Sendung im MDR gedreht und fahren dort nächsten Montag hin um dem neuen sächsischen Ministerpräsidenten zum Thema #lehrermangel zu befragen. Wer uns sehen möchte sollte dann am Montag um 20:15 Uhr im MDR die Sendung „Politik im Bürgercheck“ anschalten. Ich bin sooooooooooo gespannt. *hibbel*

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Tolle Tage und Tuberkulose /// Die Fünf Freitagslieblinge vom 08. Dezember 2017

OH! WHAT! A! WEEK!

Ich weiß, das schreib ich oft aber die letzten zwei Wochen hatten es ECHT in sich. Es ist so viel passiert, das es locker für 3 Wochen gereicht hätte. Daher gab es letzten Freitag zum allerersten Mal von mir keine Freitagslieblinge. Es gab weihnachtliche Gestecke basteln, einen 8-Meter-Weihnachtsbaum holen, zum ersten Mal mit Anhänger fahren, Weihnachtsfeier bei Feuerwehr, Grundschule & Nachbarschaft; Stammtisch in unserem Wohnzimmer, Kekse-backen-Orgie mit 5 Kindern, Nikolausmorgen, Kochkurs im Restaurant, Blutabnahmen, Röntgenuntersuchungen und eine Tuberkulose-Diagnose. Seit Donnerstag haben wir endlich die Klarheit, dass die TeenagerTochter zwar infiziert wurde, aber die Krankheit schlummert und nun mit zwei Antibiotika behandelt werden muss.

Ich habe das Gefühl ich taumel von einem Event zum Anderen und nehme gar nicht mehr richtig wahr was mir alles erzählt wird. Aber es gab auch helle und schöne Momente und die halte ich hier fest. Für mich und für Dich! 🙂

Lieblingsessen

Bei dem Kochkurs im Villandry machten wir mir 12 Personen ein Menü aus 4 Gängen. Die Vorspeise war mein Part mit 2 Anderen. Gratinierter Chiccoree mit flambiertem Granatapfel. DAS war natürlich das Beste! *zwinker*

Lieblingsbuch

War das Backbuch vom Thermomix. Dort gab es ein tolles Rezept für die Kinder-Back-Orgie. Es war natürlich wie sich das gehört bei backen mit Kindern. Anfangs gab es gestreite wer welche Form nimmt, wer wann was und wo machen darf und wem ich als erstes helfe. Und natürlich wer den ersten Keks probieren darf. Und nach gefühlt 128 Sekunden hatten alle keinen Bock mehr, gingen spielen und ließen uns 2 Mütter allein mit dem ganzen Teig und Mehl. Aber … wir hatten alle viel Spaß!

Lieblingsmoment mit den Kindern

Montag und Dienstag hatte die Schule der beiden Großen zu, um nach erneutem Auftreten von Tuberkulose alle Lehrer und alle Schüler, die Kontakt mit den infizierten Personen hatten, einem Bluttest zu unterziehen. In der Zeit habe ich die Hausdeko beendet und hatte tatkräftige Unterstützung der beiden Daheimgebliebenen. Ich liebe die Fantasie dieses Kindes.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Meine liebe Nachbarin Elke fragte mich ob ich nicht Lust hätte mal zum Kochkurs in ein tolles Dresdner Restaurant mitzukommen habe ich nicht eine Sekunde gezögert. Es war ein wundervoller Abend, an dem wir sehr viel Spaß hatten. Und sehr lecker gegessen haben.

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Die Inspirationen, die ich letzte Woche beim Adventsbasteln erhalten habe, wurden für die Deko des Nachbarschaftsfrauen-Stammtisch sofort umgesetzt. Ich habe mich in auf dem Kopf stehende Weingläser verliebt. Die perfekte Idee für einen Bastellegastheniker aus der Gastronomie.

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!