Pizza, Pferde & Party /// Die 5 Freitagslieblinge vom 13. Oktober 2017

DIE #freitagslieblinge vom Freitag, den 13.!!! Keine Sorge ich bin nicht abergläubisch! Fällt mir beim schreiben nur gerade auf. 🙂

Diese Woche war die Woche der Wochen! Ich hatte komplett Kinderfrei! Es war schön, ja. Aber es war auch schrecklich. So sehr ich mich auf diese freien Tage gefreut habe, um so schrecklicher war es dann aber ohne die Kinder. Ich habe die Zeit einerseits sehr genossen, andererseits vermisse ich die Kinder ganz schrecklich und hatte oft ein sehr schlechtes Rabenmutter-Gewissen. Was die Kinder erlebt haben erzähle ich dann vielleicht mal in Ruhe!

Lieblingsessen

Leider vergessen vorab zu fotografieren. Gestern war ich mit 2 Freundinnen aus und vor lauter quatschen, tratschen und lachen habe ich vergessen die superleckere Pizza für diese Rubrik zu fotografieren.

Lieblingsbuch

Dieses megaspannende Buch ist die Fortsetzung vom „Jesus-Video“. Das habe ich verschlungen vor ein paar Monaten. Es geht um ein Video von Jesus, welches bei Ausgrabungen gefunden wurde, Zeitreisen, Technik die es noch gar nicht gibt und ist super geschrieben. Sehr lesenswert. 

Lieblingsmoment mit den Kindern

Der ist heute Nachmittag, wenn ich die Kinder zum ersten Mal in dieser Woche wieder in den Arm nehmen kann. Ich bin total aufgeregt! *hibbel* 

Lieblings-Mama-Moment für mich

Die gesamte Woche war toll. Keine Frage! Aber am schönsten und lustigsten war es gestern Abend beim Italiener. Wir haben bis tief in die Nacht gequatscht und gelacht und die Crew des Restaurants war sehr geduldig. Man versuchte erst um 0:30 Uhr uns loszuwerden. 🙂 

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Ich mache mit bei einer Instagram-Challenge, dort posten alle Teilnehmer täglich ein Foto zum Thema #mompositivity. Kurz gesagt: Mama denk an dich selber und besinne Dich auf das was du magst. Inspiriert vom Thema Lieblingssong habe ich mich an den hier erinnert und Spotify läuft seit dem hier heiß!
Mädels, hört mehr Musik! Das ist so schön! 🙂  

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Ferien, Feiertag, Familie, Fotografieren! Die fünf Freitagslieblinge vom 06. Oktober 2017

DIE 5 Freitagslieblinge dieser Woche kommen aus NRW. Wir haben spontan die erste Herbstferienwoche bei den Schwiegereltern in Dortmund verbracht und hatten viele sehr schöne Tage mit der Familie des GG und Freunden.

Wieder „zuhause“ in Dresden plagt mich nun, schon nach nur wenigen Stunden, akutes Heimweh. Mein wirkliches ZUHAUSE ist und bleibt Nordrhein-Westfalen. Es war so wunderschön diese uns wichtigen lieben Menschen endlich alle wiederzusehen. So schön die vertraute Sprachmelodien dort zu hören. So schön die bekannte Landschaft wiederzusehen. Ich befürchte ich werde wieder einige Tage brauchen um hier wieder anzukommen und in den Alltag zurückzukehren.

Lieblingsessen – kannste Dir aussuchen! 🙂

Wir sind die gesamte Woche exzellent verwöhnt worden. Bei der Schwägerin gab es Krustenbraten mit Sauerkraut und ein Schokoküchlein mit flüssigem Kern der absoluten Spitzenklasse. Bei den Freunden Weißwurst und Apfel-Crumble. Bei einem spontanen Mittagessen mit einer Freundin in Düsseldorf Flammkuchen und Trüffelnudeln. Und meine Schwiegermutter, eine unentdeckte Michelin-Sterne-Köchin *eyischschwöre*, kredenzte Rehrücken, Gyrossuppe und die Lieblingsspeisen der Kinder. Das Lieblingsessen in dem Sinne gibt es nicht. Es war ALLES göttlich. Auf dem Foto sieht man den Rehrücken, denn das ist das einzige Foto was ich gemacht habe, ansonsten habe ich lieber geschlemmt. *schmatz* 

Lieblingsbuch – heute für Teenager!

Da die TT ab und an dann doch mal Langeweile-Attacken hatte, weil die Lieblingscousine nun mal leider keine Ferien hatte und die beiden „Kleinen“ viel zum Spielplatz waren, habe ich Ihr in der Buchhandlung einen Teenie-Roman gekauft und der ist sehr zu empfehlen. Sie hört überhaupt nicht mehr auf und grinst ab und zu ein wenig grenzdebil. *kicher*

Lieblingsmoment mit den Kindern – unmöglich festzulegen! 😉

Vom Gefühl her habe ich meine Bande kaum gesehen. Die waren so wie ich mit den Verwandten beschäftigt oder eben gar nicht bei mir. Andererseits ging mir stündlich das Herz auf wie vertraut Ihnen die ganzen Menschen waren, die sie quasi nur einmal im Jahr oder noch weniger sehen. Die großen Mädels verzogen sich zum chillen. Die Kleinen spielten jeweils miteinander als hätten sie erst gestern damit aufgehört und auch wenn keine anderen Kinder dabei waren herrschte Harmonie pur! Es waren alle Momente einfach total schön! Hier waren wir am Phönixsee in Dortmund spazieren. 

Lieblings-Mama-Moment für mich – unfassbar viele!

Auch sehr schwer zu entscheiden. Die Schwägerin nahm mich mit zu Ihrer Yoga-Stunde, so startete die Woche schon mal total entspannt. Am Mittwoch war ich Vormittags am See laufen. Anschließend gönnte ich mir ein Wasser und Käffchen auf einer Bank um den Moment noch zu verlängern, siehe Fotos! Einen Nachmittag war ich mit der Schwägerin zum ratschen im Cafe und ein bisschen shoppen. Und einen Abend waren wir ohne Kinder aus. Ich kann mich echt nicht entscheiden welches der Lieblingsmoment war. Das mausert sich hier langsam zu meiner Lieblingswoche des Jahres. *schmunzel*

Lieblingsbesonderheit/Inspiration – es war ein Traum!

Dieser Besuch im vermutlich besten und coolsten Cafe der Stadt hat mich total begeistert. Es war ein traumhafter Nachmittag mit der Schwägerin. Sowas mache ich viel zu selten. Das tut so gut. Dieses im Cafe sitzen und über Gott und die Welt sprechen.
Das Kieztörtchen ist extrem beliebt in Dortmund und auch ein bisschen berühmt. In diesem reizenden Buch „Sugar Girls“ wird total geschwärmt und ich kann dem allem nur zustimmen. Ich habe mir vorgenommen alle Cafes die dort vorgestellt werden zu besuchen. Mal sehen wann ich dann durch bin. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

Das war es schon wieder. Hier heißt es nun Wäsche waschen und wieder packen! Die Kinder fahren am Sonntag (auch sehr spontan) in der 2. Ferienwoche auf den Reiterhof und der GG fliegt auf Geschäftsreise. Ich bin quasi die ganze nächste Woche allein. GANZ ALLEIN!

Einerseits freue ich mich total. Andererseits kommt es mir auch sehr komisch vor.

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Einschulung, Glücksmomente & ein Sandwich #freitagslieblinge vom 11. August 2017

DIE #freitagslieblinge werden diesmal eine Zusammenfassung der letzten 2 Wochen. Denn durch Einschulung und vielen anderen schönen aber auch unschönen Dingen bin ich am letzten Freitag einfach nicht zum bloggen gekommen.

Die Schule hat hier schon wieder begonnen. Der Sonnenschein wurde auf die Grundschule eingeschult, das Spanienkind ist von der Grundschule auf die Oberschule gewechselt und die TT hat eine neue Klassenlehrerin bekommen. Alles äußerst spannend.
Noch viel spannender aber: Das Spanienkind hat seit Dienstag merkwürdige Symptome und wir sind total verunsichert was das sein könnte. In der Grundschule fehlen, aufgrund eines Buchungsfehlers im neuen Dresdner Bestellsystem, alle Lernmaterialien UND, aufgrund eines grundsätzlichen Fehlers im Logiksystem des Bildungsministeriums *augenroll* insgesamt 4 Lehrer und deshalb kann noch kein Stundenplan erstellt werden. *seufz*

Um so wichtiger also wieder der positive Wochenrückblich (diesmal für 2 Wochen!)! *schmunzel*

Lieblingsessen

Das war ganz eindeutig das Mittagessen nach der Einschulung am letzten Samstag. Die Location hatte ich ungesehen von der Straße aus ausgesucht. Eine irre Dachterrasse in Dresden, von der man einen Traumblick über Zwinger, Dom, Schloss bis zur Elbe hat. Wir hatten von unten die Sonnensegel gesehen und beschlossen DA wollen wir feiern! Das Essen war mir egal! DA musste es sein. Und was soll ich sagen, das Essen war köstlich! Ich hatte ein Megasandwich mit Chips, die mir aber vom Jetzt-Schulkind gleich gemopst wurden. Die wollte vor Aufregung nämlich nichts bestellen! 🙂

Lieblingsbuch

Dieses Buch habe ich meiner Mama zum Geburtstag gekauft und mit den ersten Eintragungen geschenkt. Nun fülle ich Woche für Woche weiter aus und schwelge immer wieder gerne in Erinnerungen. Meine Mom hat sich sehr gefreut und ist sehr gespannt auf die restlichen Geschichten und Anekdoten. Ich hoffe sehr, dass meine Kinder so etwas später für mich auch machen. Wenn Ihr das also irgendwann mal lest meine Lieben…! *zwinker*

Lieblingsmoment mit den Kindern

Der war eindeutig nach der Einschulung vor dem Schulgebäude. Das Spanienkind hat seine absolute Leidenschaft entdeckt. Das fotografieren! Eigentlich verstecke ich mich ja zu solchen Anlässen gerne hinter der Kamera, damit nicht alle meine rührungstränenvollen Augen sehen. Aber diesmal hatte ich keine Chance. Der Sohn fragte, der Papa erlaubte und das Ergebnis ist eine Wucht! Ich als Hobbyfotografin bin unendlich stolz auf Ihn, denn er hat absolut ein Auge dafür. Die Fotos sind supertoll geworden und er hat den ganzen Tag Alles und Jeden aufgenommen. Und auch den Moment als der Sonnenschein aus der Schule kam war Ihm sehr wichtig. Bis ich zu Ihnen durchgedrungen war im Gewühl, nahm er sie in den Arm und meinte: „Mama, ich hab alles drauf!“ Ich bin vor Stolz mal wieder geplatzt und wusste nicht wen ich zuerst knutschen sollte.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Ich war zwar ganz und gar nicht alleine, aber dieser eine Moment. In dem die spannendsten Momente der Einschulung vorbei waren und wir zum Mittagessen mit den Schwiegereltern, Freunden und meiner Mama auf meiner Super-Location-Dachterrasse-Über-Dem-Zwinger saßen, bin ich fast geplatzt vor Glück.
Ein Moment, in dem alles stimmte. Selbst jetzt beim schreiben kommen mir wieder die Tränen.

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Noch immer arbeite ich an meiner neuen Website. Und immer wieder überlege ich natürlich wie ich mich und meine Idee im Internet präsentieren möchte. Immer wieder verfalle ich in die Sprechweise, in der ich als Verkaufsleiterin die „Geschäftspost“ beantwortet habe. Aber das kommt mir so fremd vor. Das bin ich einfach nicht mehr. Und so geschwollene Kunden möchte ich auch gar nicht. Oder doch? Wenn ich Websites von „Mitbewerbern“ sehe zweifle ich an meinem saloppen Umgangston. Aber diese Woche bin ich bei zwei Arztterminen auf meine Tätigkeit als Eventberaterin angesprochen worden und wenn ich mich dann so in „Rage“ rede, dann fühle ich mich voll in meinem Element. Und das ist nun mal Offen, Ehrlich und Humorvoll mit Augenzwinkern. Bestätigt wurde das von einem Kloschild. Ja! Von einem WC-Hinweis-Schild. DAS IST GENAU MEIN STIL! *lachtot*

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!