Ferien, Feiertag, Familie, Fotografieren! Die fünf Freitagslieblinge vom 06. Oktober 2017

DIE 5 Freitagslieblinge dieser Woche kommen aus NRW. Wir haben spontan die erste Herbstferienwoche bei den Schwiegereltern in Dortmund verbracht und hatten viele sehr schöne Tage mit der Familie des GG und Freunden.

Wieder „zuhause“ in Dresden plagt mich nun, schon nach nur wenigen Stunden, akutes Heimweh. Mein wirkliches ZUHAUSE ist und bleibt Nordrhein-Westfalen. Es war so wunderschön diese uns wichtigen lieben Menschen endlich alle wiederzusehen. So schön die vertraute Sprachmelodien dort zu hören. So schön die bekannte Landschaft wiederzusehen. Ich befürchte ich werde wieder einige Tage brauchen um hier wieder anzukommen und in den Alltag zurückzukehren.

Lieblingsessen – kannste Dir aussuchen! 🙂

Wir sind die gesamte Woche exzellent verwöhnt worden. Bei der Schwägerin gab es Krustenbraten mit Sauerkraut und ein Schokoküchlein mit flüssigem Kern der absoluten Spitzenklasse. Bei den Freunden Weißwurst und Apfel-Crumble. Bei einem spontanen Mittagessen mit einer Freundin in Düsseldorf Flammkuchen und Trüffelnudeln. Und meine Schwiegermutter, eine unentdeckte Michelin-Sterne-Köchin *eyischschwöre*, kredenzte Rehrücken, Gyrossuppe und die Lieblingsspeisen der Kinder. Das Lieblingsessen in dem Sinne gibt es nicht. Es war ALLES göttlich. Auf dem Foto sieht man den Rehrücken, denn das ist das einzige Foto was ich gemacht habe, ansonsten habe ich lieber geschlemmt. *schmatz* 

Lieblingsbuch – heute für Teenager!

Da die TT ab und an dann doch mal Langeweile-Attacken hatte, weil die Lieblingscousine nun mal leider keine Ferien hatte und die beiden „Kleinen“ viel zum Spielplatz waren, habe ich Ihr in der Buchhandlung einen Teenie-Roman gekauft und der ist sehr zu empfehlen. Sie hört überhaupt nicht mehr auf und grinst ab und zu ein wenig grenzdebil. *kicher*

Lieblingsmoment mit den Kindern – unmöglich festzulegen! 😉

Vom Gefühl her habe ich meine Bande kaum gesehen. Die waren so wie ich mit den Verwandten beschäftigt oder eben gar nicht bei mir. Andererseits ging mir stündlich das Herz auf wie vertraut Ihnen die ganzen Menschen waren, die sie quasi nur einmal im Jahr oder noch weniger sehen. Die großen Mädels verzogen sich zum chillen. Die Kleinen spielten jeweils miteinander als hätten sie erst gestern damit aufgehört und auch wenn keine anderen Kinder dabei waren herrschte Harmonie pur! Es waren alle Momente einfach total schön! Hier waren wir am Phönixsee in Dortmund spazieren. 

Lieblings-Mama-Moment für mich – unfassbar viele!

Auch sehr schwer zu entscheiden. Die Schwägerin nahm mich mit zu Ihrer Yoga-Stunde, so startete die Woche schon mal total entspannt. Am Mittwoch war ich Vormittags am See laufen. Anschließend gönnte ich mir ein Wasser und Käffchen auf einer Bank um den Moment noch zu verlängern, siehe Fotos! Einen Nachmittag war ich mit der Schwägerin zum ratschen im Cafe und ein bisschen shoppen. Und einen Abend waren wir ohne Kinder aus. Ich kann mich echt nicht entscheiden welches der Lieblingsmoment war. Das mausert sich hier langsam zu meiner Lieblingswoche des Jahres. *schmunzel*

Lieblingsbesonderheit/Inspiration – es war ein Traum!

Dieser Besuch im vermutlich besten und coolsten Cafe der Stadt hat mich total begeistert. Es war ein traumhafter Nachmittag mit der Schwägerin. Sowas mache ich viel zu selten. Das tut so gut. Dieses im Cafe sitzen und über Gott und die Welt sprechen.
Das Kieztörtchen ist extrem beliebt in Dortmund und auch ein bisschen berühmt. In diesem reizenden Buch „Sugar Girls“ wird total geschwärmt und ich kann dem allem nur zustimmen. Ich habe mir vorgenommen alle Cafes die dort vorgestellt werden zu besuchen. Mal sehen wann ich dann durch bin. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

Das war es schon wieder. Hier heißt es nun Wäsche waschen und wieder packen! Die Kinder fahren am Sonntag (auch sehr spontan) in der 2. Ferienwoche auf den Reiterhof und der GG fliegt auf Geschäftsreise. Ich bin quasi die ganze nächste Woche allein. GANZ ALLEIN!

Einerseits freue ich mich total. Andererseits kommt es mir auch sehr komisch vor.

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!