Geheimtinte im Spiel gegen Langeweile #gewinnspiel #werbung

Halloween ist vorbei! Die gruselige dunkle Zeit der Herbstabende haben wir also hinter uns. Vor uns liegen aber spannende laaaaange Winterabende!

Draußen wird das Wetter usselig und Abends wird es immer früher dunkel. Da sind selbst meine Draußen-Kinder wieder öfter im Haus. Sie haben sich mit dem Krimifieber infiziert uns hocken neuerdings jede freie Minute mit Malsachen im Wohnzimmer und hören sich online durch alle Arten von kindgerechten Detektiv-Serien. Da kam die Anfrage von Hutter Trade, ob wir nicht Lust hätten ein Spiel zu testen, genau richtig. Das Spiel verbindet das malen und spannende Agenten-Aufgaben. Als ich die Geheimtinte erwähnte waren alle drei sofort Feuer und Flamme.

Geheimnisse und Spannung gepaart mit Malen

Das Spiel heißt INVISIBLE INK und macht total Spaß. Es ist superschnell aufgebaut und man benötigt zusätzlich nur noch Papier zum malen.

Es gibt Spielkarten mit Begriffen die erraten werden müssen. Code blau sind die „einfacheren“ und Code schwarz für „Fortgeschrittene“. Und es sind echt viele Karten, so dass es in den nächsten Jahren absolut nicht langweilig wird dieses Spiel zu spielen. Es gibt eine Sanduhr zum stoppen der Zeit, Pappchips zum zählen der gewonnen Punkte, einen Würfel zum festlegen der Spielart, Agentenbrillen UND … ganz wichtig! … die GEHEIMTINTE!

Jeder Spieler bekommt eine von diesen lustigen roten Brillen, das ist schon mal der erste Lacher! Man sieht aber auch echt bekloppt aus mit so einer Brille. Siehe der Sonnenschein und ich:

Bei uns durfte dann sogar „Max“, die derzeitige Lieblingspuppe des Sonnenscheins eine aufsetzen. 🙂 Siehe Titelbild!

Die Spielanleitung hat die TT schnell vorgelesen und dann konnte es sofort losgehen. Keine superkomplizierten Anweisungen, keine Regeln die man ständig nachschlagen muss, gar nichts eigentlich was man sich groß merken muss. Das ist ja, der aufmerksame Leser meines Blogs weiß was ich meine *zwinker*, GENAU das richtige für mich!

Der Spieler, welcher dran ist mit malen, nimmt sich eine Karte, auf dem zwei Begriffe stehen. Diese soll er malen und die Anderen müssen erraten was er malt. Für den blauen erratenen Begriff erhält der Maler und der, ders erraten hat einen Punkt und für den grünen 2 Punkte.

Vorher bestimmt der Spieler aber anhand des Würfels wer alles eine Brille aufsetzt und wer nicht. Und DAS ist echt das lustigste an dem Spiel. Wenn die Ratenden die Brille aufhaben, müssen sie anhand der Strichführung nämlich „sehen“ was es werden soll und wenn der Spieler die Brille aufhat, dann muss er eben im Blindflug malen.


<– So sieht es ohne Brille aus!

 

 

Und so mit Brille! –>

 

 

Wir hatten echt sehr sehr viel Spaß. Die Altersangabe lautet ab 10 Jahre, und zum Raten, gerade mit Brille, stimmt das auch, aber die 7-Jährige hat mit mir zusammen gespielt und durfte ab und an auch mal malen.

Das hat sie super gemacht und alle Begriffe wurden erraten.

Außerdem konnte sie super die Sanduhr für uns umdrehen, beobachten und das durchlaufen melden. Denn das vergisst man in der Aufregung ab und zu.

Das Spanienkind hatte das Spiel direkt am nächsten Tag zum Klassennachmittag mit in der Schule mit. Da waren auch alle total begeistert und setzen es direkt auf die Wunschliste zu Weihnachten.


Und da es mit riesigen Schritten auf Weihnachten zu geht, darf unter meinen Lesern auch ein Exemplar des Spieles verlosen.

Du möchtest gewinnen?

Um es zu gewinnen, trage Dich einfach bis Mittwoch, 22. November 2017 hier mit Deiner E-Mail Anschrift ein und hinterlasse hier oder auf Facebook einen Kommentar mit dem Alter Deiner Kinder.
So nimmst du automatisch an der Verlosung teil und erhältst eine Mail wenn du gewonnen hast. 🙂

Erhöhe Deine Chancen in dem du diesen Blogbeitrag in den diversen Sozial-Media-Kanälen mit dem Hashtag #kikospiel weiter teilst. Für jeden geteilten Beitrag den ich (mit #kikospiel) finde erhältst du ein weiteres Los! 🙂
Ich drücke Dir die Daumen!

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Hutter Trade entstanden 
und enthält Werbung.

Falls du die Auslosung nicht abwarten möchtest oder noch nach Geschenken für Weihnachten suchst, kannst du das Spiel hier natürlich gerne direkt kaufen:

 

In diesem Sinne: Viel Glück und viel Spaß beim spielen!

 

ANZEIGE / Afiliate Link

Einladung zur StarWars Party als Laserschwert

Einladung als Laserschwert – schnell gebastelt

Du hast einen Sohn der sich eine StarWars Party wünscht?
Die Einladungen sollen nun erstellt werden?
Du suchst eine schnelle Bastelidee?

Dann bist Du hier goldrichtig.

Als gestehende Bastel-Legasthenikerin und erfahrener Kindergeburtstags-Profi habe ich mit unserem Sohn ganz simpel hergestellte Laserschwerter gemacht.

Du brauchst folgende Materialien:

  • buntes bedruckbares Papier (DinA-4)
  • Drucker oder Stifte
  • Alufolie
  • Tesafilm / Klebeband
  • schwarzes Klebeband / Isolierband
  • Bleistift
  • Schere

Als erstes druckst oder schreibst Du den Einladungstext auf das Papier.

Anschließend schreibst du den Namen jedes Gastkindes außen auf die Einladung, so vergisst du niemanden und wenn es in der Einladung eine persönliche Anrede gibt, bekommt so auch jedes Kind die richtige Einladung. 🙂

Dann wird die Einladung an der längeren Seite ganz eng zusammengerollt. Der Text verschwindet nach innen und die namentliche Markierung sollte außen sichtbar sein. Mit ein paar Klebestreifen festkleben so dass sie sich nicht wieder entrollt.

Diese Rolle aus Papier wird nun mit kleineren Stücken Alu-Folie umwickelt und ebenfalls mit Klebeband fixiert damit sie sich nicht wieder löst. Am schönsten sieht es aus wenn die glänzende Seite außen ist. Um sich nicht zu schneiden wird die überstehende Folie ganz unten in die Rolle hineingedrückt.

Den Übergang von Alufolie zu Papier nun einmal ganz mit dem schwarzen Klebestreifen umkleben.

Das gleiche am unteren Ende wiederholen.

Nun noch ein kurzes Stück des Klebebandes als „Einschaltknopf“ aufkleben.

Und schon ist die Laserschwert-Einladung fertig!

Unser Sohn wünschte sich nur rote Schwerter, lässt sich aber natürlich in jeder Farbe umsetzen die an Papier vorhanden ist, oder die sich das Geburtstagskind wünscht.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim basteln.

Einladung zum Kindergeburtstag als Scherenschnitt / Schattenbild von KiKo KinderKonzepte

Einladung Kindergeburtstag Schattenbild

Ich bin gestehender Bastel-Legastheniker. Da ich aber für alle meine Kinder zum 6. Geburtstag eine besondere Einladung gebastelt habe, denn das ist schließlich (finde ich zumindest) ein besonderer Lebensabschnitt, bekommt die Kleinste das natürlich auch. 🙂

Der Sonnenschein hat in 3 Wochen Ihren 6. Geburtstag. Wie ich in meinen
KinderKonzepten predige, soll man ja frühzeitig die Einladungen rausgeben.
Also haben wir am langen Wochenende gebastelt.

Ihr Wunsch ist eine „Mia-and-Me-Feen-und-Elfen-Party“. Und da ich nicht einfach stumpf die Figuren auf die Einladung kleben wollte, hatte ich die Idee eines Schatten- bzw. Scherenschnitts. Das hatten wir auf unserer Hochzeitseinladung auch! *seeligerinnerndseufz* Das war die erste Einladung die ich selber gebastelt habe und ich hoffe weiß, dass diese hier die letzte Selbstgebastelte ist. Zumindest in größerer Menge von mir gebastelt, denn für meine KiKo-Kunden werde ich natürlich weiterhin Ideen suchen und ausprobieren. *freu*
Und irgendwann basteln die Kids ja dann auch selber! *doppelfreu*

Erstmal hieß es also Figuren suchen und ausschneiden.

20160514_173541Da es ein Schatten sein soll, habe ich die ausgeschnittenen Figuren dann als Schablone genommen und mit Bleistift auf schwarzes festeres Papier übertragen.

20160514_174014Drei mal die Mia (für Mädchen) und drei mal den Mo (für die Jungs) und ausschneiden.

20160514_180340Kleiner Tipp, immer von außen nach innen schneiden, dann verhunzt man nicht so die filigranen Einschnitte zwischen den Flügeln.

20160514_180359Das war schon der anstrengendste Teil der ganzen Geschichte.

20160514_183123Als Außenhülle habe ich Bastelpappe in verschiedenen Farben zurechtgeschnitten.

20160514_183408Als Innenteil habe ich den Text einfach ausgedruckt und zurechtgeschnitten.

20160514_195305Seit den Basteleien für unsere Hochzeit hat sich die professionelle Schneidemaschine schon oft bezahlt gemacht. Vor allem für Fotos!

20160514_195724Nun hieß es nur noch Schattenbild aufkleben, mit einem schönen Band die Karten zusammenbinden und der lieben Mia ein Röckchen aus einem Stück Stoff und einem weiteren Bändchen raffen und aufkleben.

20160514_202135Fertig!

20160514_202715Ich bin echt stolz auf mich, bzw. uns, denn die Lütte hat natürlich beim schneiden, kleben und unterschreiben geholfen.

20160514_202739

Das gleiche natürlich auch in der Jungs-Version, wobei wir Mo kein Höschen angezogen haben! *zwinker*

20160516_191607

Jetzt kann sie die im Kindergarten und bei den Nachbarkindern verteilen.

Eine weitere Idee für eine Einladung zum Kindergeburtstag findest du hier!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim basteln!