Eine großartige Power – Woche! :-) #freitagslieblinge

DIE #freitagslieblinge kommen heute aus einer großartigen und megaspannenden Woche! 🙂 Ganz vieles ist passiert, ganz vieles schwirrt mir durch den Kopf, ganz vieles verwirrt mich, ganz vieles freut mich, ganz vieles darf ich noch gar nicht erzählen, ganz vieles möchte ich noch nicht verraten. 🙂
Alle Zeichen stehen auf Frühling, auf Neuanfang, auf Leben, auf Licht, auf Farbe, auf Erwachen, auf Freude, auf gute Laune, auf Großartiges, auf LIEBEN!

Ich bin total euphorisch! Voller Kraft! Voller Lebenslust!

Lieblingsessen

Da ich immer vergesse mein Essen zu fotografieren, weil es aber auch meistens völlig unspektakulär ist. *ehrlichzugeb* Das Spanienkind wurde in den letzten Monaten bei der monatlichen Geburtstagsrunde im Hort immer vergessen und in dieser Woche dann endlich nachgefeiert. Und da immer mehrere Kinder gefeiert werden hatte ich vorgeschlagen das wir nicht auch die üblichen Muffins machen, sondern Obst mitbringen. Und so haben wir ganz fix Spieße gemacht und die dann mit etwas Kouvertüre verfeinert.

Lieblingsbuch

Es war die Jüngste, die in diese Woche gefragt hat wo denn die Babys herkommen! *schluck* Nun führe ich das Gespräch ja zum dritten Mal und habe mir wie auch bei den beiden Großen wieder mal das passende Buch dazu herausgenommen! Ich liebe die Wieso?-Weshalb?-Warum?-Bücher. Die sind pädagogisch sehr wertvoll finde ich und erklären das alles toll und die Bilder sind so einleuchtend und einfach gemalt, dass man auch ohne sich an den Text des Buches zu halten das jeweilige Thema gut besprechen kann. Ich vermute das in den nächsten Tagen noch sehr viele Fragen zu dem Thema aufkommen! 🙂

Lieblingsmoment mit den Kindern

Am Montag hatte der Kindergarten akuten Erziehernotstand und ich wurde gefragt ob der Sonnenschein als Mittagskind abgeholt werden könnte. Das hat man dann davon wenn man im Homeoffice arbeitet. *zwinker* Auf dem Weg zum Termin hab ich schnell die Nachbarin informiert, die eigentlich mit Abholen dran wäre und vorgeschlagen, dass ich statt dessen dann Ihren Sohn auch mitnehme, dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass die Lütte spielt während ich den Morgentermin nachbearbeite. Also bin ich nach meinem Termin direkt wieder in den Kindergarten und anschließend an den Schreibtisch. Die beiden haben im Wohnzimmer eine Mal-Orgie veranstaltet und ich konnte echt konzentriert arbeiten. Spannender war aber den Gesprächen der beiden Künstler zuzuhören! HERRLICH!

Lieblings-Mama-Moment für mich

Es gibt 2 Stunden pro Woche, in denen ist das Haus, wie ich es liebe. Wie ich es gerne immer hätte. Wie es aber seit ich Kinder habe nur 2 Stunden pro Woche ist. Es ist aufgeräumt. Es ist sauber. Es ist herrlich! Weder Spielzeug noch Staub liegt herum. Es stehen keine Taschen & Schuhe im Eingang. Es liegen keine Krümel oder Hausschuhe unter dem Tisch. Man kann sich auf das Sofa setzten ohne ein Matchbox-Auto (ja, in meinem Wortschatz heißen die so!) oder Playmobil-Männchen mit dem Hintern aufzuspüren. Die Sonnenstrahlen können das Fenster einfach durchdringen ohne von Fettfingerabdrücken aufgehalten zu werden. Man kann in Socken das Erdgeschoss betreten ohne schmerzhafte Steinchen oder Legoklötze zu betreten. Die Deko ist einfach nur Deko und nicht zweckentfremdeter Hintergrund für dramatische Playmobil-Szenen. Kennst du diese 2 Stunden zwischen Die-Putzfrau-hat-das-Haus-verlassen und Die-Kinder-kehren-aus-der-Schule-heim?

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Am Donnerstag habe ich es endlich mal wieder zum UNinnen Frühstück meiner Lieblings-Katrin in Ihr Mühlchen geschafft. Katrin ist Business-Coach, Inhaberin der Hirschbachmühle und meine absolute Heldin! Einmal im Monat gibt es in Ihrer großartig runderneuerten Gastronomie ein Frühstück inkl. sehr interessantem Vortrag, zu dem immer sehr liebe bekannte und auch immer viele neue Unternehmerinnen kommen. Zum ratschen, frühstücken, netzwerken, lernen, kennenlernen, austauschen, beraten, inspirieren, und ganz ganz vieles mehr. Ich betrat das Mühlchen, sah mich gespannt um wer den so alles dabei ist, registrierte die schon Anwesenden. Freute mich über bekannte Gesichter. Und während ich so scannte und in meinen Hirnwindungen nach den Namen forschte, machte es KLICK! Da war doch beim scannen ein Gesicht, dass mir zwar sehr bekannt ist und mir auch viel bedeutet, aber nicht aus Dresden ist! Meine Lieblings-Tanja aus Berlin. Und die guckte genauso, denn Katrin (die wir beide kennen) hatte uns das extra verschwiegen! DAS war eine große Freude und mein absoluter Lieblingsmoment in dieser Woche!

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Auslosung vom Hypoxi-Gewinnspiel! :-)

Heute war ich wieder bei Marlen im Studio und wir haben gemeinsam die Auslosung der Gewinner des #hypoxidd – Gewinnspiel vorgenommen.

*TROMMELWIRBEL*

Der 1. Preis geht an Y. aus (unbekannt)
DAS EINSTEIGERPROGRAMM!
inkl. 6 Hypoxianwendungen und unzähligen Ernährungstipps im Wert von 250,00 Euro

Der 2. Preis geht an E. aus Glashütte
+
der 3. Preis geht an A. aus Dresden

jeweils 2 VACUUMMASSAGEN
für eine noch schönere Haut und ein straffes Bindegewebe

Die Gewinner wurden per E-Mail informiert! Also bitte schnell mal nachsehen wenn du Dir nicht sicher bist. 🙂

In diesem Sinne: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

Genialer Zwischenstand beim Körperformen mit Hypoxi – Hypoxi 5

Eigentlich wollte ich ja nicht übertreiben mit dem schwärmen über Hypoxi, aber ich bin so fasziniert und begeistert über die schnellen Erfolge. Diese Woche wurde wieder vermessen und das muss ich echt schnell erzählen.

Ich bin total sprachlos was für tolle Ergebnisse das so ergibt.

Ganz rechts ist der Ausdruck vom Beginn des Programmes. In der Mitte nach zwei Wochen und links von dieser Woche.

Demnach habe ich nach nur fünf Wochen:

  • 2,2 kg Fettmasse abgebaut, nicht Wasser oder Muskelmasse wie bei normalen Diäten, nein, REINES FETT (das sind NEUN Päckchen Butter die meinen Körper verlassen haben! Also knapp 2 Stück pro Woche)
  • 4,2 kg Gewicht abgenommen (wenn ich das Wasser auf den gleichen Stand wie bei der ersten Vermessung umrechne)
  • meinen BMI um einen ganzen Punkt verringert!
Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit dem Hypoxi-Studio in Dresden-Striesen entstanden und enthält Werbung.

Und das vermessen per Maßband hat mich dann vollends sprachlos gemacht. Die größten „Promblemzonen“ Bauch und Po werden nämlich am schnellsten und auffälligsten kleiner! Nicht wie bei Sport und Diät erst ganz zum Schluss. 🙂

Am Bauch habe ich schon insgesamt 12 cm an Umfang abgenommen und am Po 5,5cm. Das merke ich natürlich auch an den Klamotten. Der Mantel sitzt superlocker und die Hosen kann ich ausziehen ohne sie zu öffnen. Ich werde für den Urlaub also mal Hosen in einer Kleidergröße weniger probieren.
Den BH kann ich sogar schon zwei Häkchen enger zumachen.

Danke Hypoxi. Danke Marlen. Ich bin so glücklich!!!

Im Artikel von vor 2 Wochen habe ich sogar untertrieben, da habe ich behauptet es wären nur 18 cm die ich insgesamt an Umfang bereits reduziert hätte. Was ich aber nicht bedacht hatte: ich habe zwei Oberschenkel und zwei Knie, und das nimmt man dann natürlich doppelt! 🙂

Mit dieser Motivation gehe ich nun in die Skiferien-Pause und werde mich in Österreich hoffentlich gut daran halten können die Kohlehydrate weitestgehend wegzulassen (zumindest Abends) und dann geht es nach den Ferien weiter! Ich freu mich schon!

In diesem Sinne: Du darfst mich gerne mal loben! *frechgrins*

Guck doch solange mal auf Marlens Website vorbei.
http://www.hypoxistudio-dresden-striesen.de/

(sponsored post)

Nachtrag vom 9.3.2017:
In dieser Berichtserie sind außerdem erschienen:

Neues Jahr, neues Glück! Abnehmen in 2017 – Hypoxi 1

Leichter Abnehmen in Dresden! – Hypoxi 2

Die erfolgreiche Ernährungsumstellung mit Hilfe des Hypoxi-Programms – Hypoxi 3

Hypoxi Studio Dresden – Reinkommen, Ankommen, Wohlfühlen – Hypoxi 4