Manchmal könnte ich ECHT im Dreieck KOTZEN! … ANTI-WERBUNG!!!

Seit Wochen freue ich mich auf ein Wochenende! Ein Mama-ist-allein-unterwegs-Wochenende. Meine Freundin in NRW wurde 50 und die Blogger NRW´s treffen sich in Wuppertal! Und ich alleine mittendrin!

Irgendwas hielt mich aber immer wieder davon ab einen Flug zu buchen. Und gut, dass ich auf mein Bauchgefühl vertraue, denn 2 Wochen vorher kam der GötterGatte mit der Hiobsbotschaft: „Ich bin in der Woche bis Freitags auf Geschäftsreise und lande erst um 20:00 Uhr in Dresden.“
Und da wir den FlugSCHEISS mit verspäteten Flügen und verpassten Anschlussflügen bereits kennen, war mir das Risiko zu hoch, dass ich wegfliege und der GG vielleicht noch oder (schlimmer) gar nicht wieder da ist. Ein paar Stunden sind die Kids ja mal alleine, aber nicht über Nacht! Denn wenn der Anschlussflieger nicht wartet, heißt das Layover am Umstiegsflughafen = Übernachtung und den nächsten Flieger am nächsten Morgen nehmen. Wäre ja nicht das erste Mal. *augenroll*

Es wurde dann zwar nur eine Verspätung am Freitag Abend, aber ich kam trotzdem nicht weg und hatte für mich sowieso schon alles abgeblasen! *hmpf*

Da ich das ja geahnt hatte, hab ich bei Fleurop einen Geburtstagsgruß bestellt. Total Süß! Eine Sonnenblume im Karton, mit einem Geburtstag-Gugl-Küchlein und eine Kerze mit Streichhölzern.
Bestelldatum und Bestätigung der Lieferung: Mittwoch, 21.9.
Bestätigtes Lieferdatum: Samstag, 24.9.

20160926_153300

Samstag

Ich war schon gespannt auf den Danke-Anruf!

Der kam allerdings nichts. Na gut … das ist Ihr Geburtstag und der Tag der Party, da hat sie echt anderes zu tun. Sie wird sich morgen melden. Oder sollte ich einfach mal anrufen? Nein, lieber nicht, wenn die Überraschung noch nicht da ist, dann verplapper ich mich garantiert und das wäre so schade! *hibbel*

Sonntag

Wieder kein Anruf! Na ja … sie werden müde sein von der Party und aufräumen müssen sie ja auch noch!

Oder ist es nicht zugestellt worden? *zweifel* Oh Gott, dann hätte ich doch wenigsten anrufen müssen. So glaubt sie doch sonst ich hätte den Geburtstag vergessen! *haarerauf*

Montag

Im Mail-Postfach ist Morgens die Rechnung von Fleurop. *erleichtertseufz* Dann ist es auch zugestellt worden. *freu*

Am Nachmittag aber dann der Schock! Eine E-Mail von DHL: „Guten Tag, leider konnten wir Ihr Paket nicht persönlich übergeben. Es wird für Sie in der Postfiliale hinterlegt.“ … HÄ? … Der DHL-Mann war doch heute schon hier und hat mich angetroffen! Beim Blick in die Details dann aber … *klick* … es geht um die Blumen. Beim genaueren Blick in die Details: Die haben am Samstag nicht mal versucht sie zuzustellen! *herzkurzstehenbleib*

20160926_152557

DAS IST NICHT EUER ERNST!!!!

Ich suche wütend nach einer Hotline-Nummer und greife zum Hörer!

„Wenn sie Kunde sind drücken sie bitte die 1“ ich drücke wütend die 1!
„Für eine Bestellung drücken Sie bitte die 1, für eine Reklamation drücken Sie bitte die 2!“ … ich muss jetzt nicht extra erwähnen was ich gedrückt habe, oder?

Wenn die mit diesen Wartezeiten bezwecken wollen, dass man sich in der Zwischenzeit schon mal abregt, FALSCH GEDACHT! *meinewutwirdimmerschlimmer*

Ich reiße mich sehr zusammen die Mitarbeiterin, die dann irgendwann ans Telefon geht, nicht gleich völlig zusammenzubrüllen. WIRKLICH SEHR! Ich melde mich betont freundlich und schildere ruhig wann ich bestellt habe, was mir schriftlich bestätigt wurde und das DHL es nicht mal versucht hat es am Samstag zuzustellen. (Wie auch wenn es gegen 15:30 Uhr erst übergeben wurde!)
Sie sagt mir völlig gestresst, das sie für Fehler des Dienstleisters ja nix könnten und das ich dann eben Lieferung per Fleurop auswählen müsste und nicht DHL! Genau die Wahl hatte ich aber gar nicht! 🙁  „Doch das kann man auswählen!“ bekomme ich eine schnippische Antwort!

O.k.! Schlecht geschulte Mitarbeiter an Hotlines kann ich als ehemalige Verkaufsleiterin ja mal gar nicht ab! Also bekommt sie doch die volle Breitseite schlechter Laune.
„ICH HABE VON IHNEN DEN 24.9. BESTÄTIGT BEKOMMEN!“ – – – „Aber wir können doch nichts dafür was der Dienstleister macht!“ – – – „NEIN, aber SIE haben mir den 24.9. bestätigt, also gehe ich doch davon aus, dass es auch am 24. klappt. Und wenn SIE mir das schriftlich bestätigen, dann ist das auch IHRE Verantwortung! Ich werde mich nun nicht an DHL wenden!“ – – – „Ich gebe das mal so weiter und dann werden wir Ihnen sicherlich den Betrag erstatten!“ – – – „Und wie entschuldige ich mich jetzt bei meiner Freundin, die Ihre Geburtstagsüberraschung nun morgen 1. selber abholen und 2. auch noch verwelkt bekommt. Das ist ja jetzt dann 5 Tage lang ohne Licht im Karton!“ – – – „Ich gebe das so weiter!“

SPITZEN-KUNDENDIENST *ironieoff*

Ich gehe auf die Homepage und starte den Bestellvorgang des Arrangements direkt nochmal! Um festzustellen das man NICHT die Wahl hat zwischen den Lieferdiensten! *brummel*

Keine 10 Minuten später, in denen ich krampfhaft überlege, mich sofort bei meiner Freundin zu entschuldigen oder erstmal abzuwarten ob sie vielleicht heute schon zur Post geht, erhalte ich eine Mail von Fleurop:

„….. Bei Produkten, die mit dem Hinweis „Lieferung durch DHL“ gekennzeichnet sind, kann die Lieferzeit nicht beeinflusst werden. …… Für die entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung und hoffen Sie bald wieder als Kunden begrüßen zu dürfen. ….. “

Da platzt mir dann leider vollends der Kragen! Denn DAS sollte man vielleicht VORHER schon den Kunden während des Online-Bestellvorgangs mitteilen. Ich dachte, dass Fleurop nur noch per DHL ausliefert, UND, das bei den Preisen eine garantierte Lieferung inklusive ist!

Meine Antwort:
20160926_161102

Und nun bin ich SO wütend, dass ich nicht in der Lage bin meine Freundin anzurufen um Ihr vernünftig zu erklären, warum ich am Samstag nicht zu Ihrem Geburtstag angerufen habe. Ich werde diesen Blog-Artikel nun veröffentlichen und Ihr den schicken, in der Hoffnung, dass sie mich versteht und mir verzeiht.

BITTE!!! *ganzliebguck*

UND, ich kann jedem nur raten: Bestellt NIEMALS was bei einem Blumenlieferanten, der per DHL liefert.

In diesem Sinne: DANKE FLEUROP!!! *wütendaufstampf*

… und die #12von12 im September !

Heute war wieder 12 von 12, die monatliche Blogparade von Draußen nur Kännchen”! Am 12. jedes Monats machen Blogger und Bloggerinnen Fotos von Ihrem Tag und veröffentlichen diese!

Irgendwie war dieser Samstag keiner unserer typischen Familiensamstage die ich Dir gerne gezeigt hätte! Der Göttergatte ist auf Herrentour in Hamburg, ich bin also mit der Bande alleine und hatte heute trotzdem eine Thermomix-Kochvorführung bei Interessenten. Die Kinder also 4 Stunden alleine zuhause!

Ich hatte ein wenig Bammel, aber im Nachhinein kann ich nur sagen:
Ich bin ECHT stolz auf die Drei! Das haben die super hinbekommen. 🙂
Aber von vorne! Heute Morgen haben die sich ins Wohnzimmer verzogen und mich ausschlafen lassen. HERRLICH!!!

Beim ersten Kaffee begrüßte mich auf Instagram die MeSuperMom mit ungeschminkten Augen die aber dank Wimpernverlängerung obertoll aussahen. DAS WILL ICH AUCH!!!
Und damit ich nix mehr vergesse liegen nun überall Zettel zum notieren und ich schreibe mir ALLES auf!
20150912_104422Nun schnell noch ein paar Vorbereitungen für den Kochevent und los.
20150912_104520Dachte ich! Der letzte kalte Schluck Kaffee, den ich vor Abfahrt in der Tasse entdeckte und schnell noch trinken wollte, war dann aber mehr als gedacht und landete prompt im Ausschnitt des weißen T-Shirts! *augenroll*
20150912_104441Also schnell nochmal umziehen und dann aber los! Auf dem Hinweg komme ich an meiner Autobahn-Lieblingsstelle vorbei und mache ein Freihandfoto von dem kleinen Schlösschen das zwischen zwei Tunneln an den Klippen immer auftaucht.
20150912_111057 Auf dem Rückweg fahre ich durch die Stadt und komme bei Rike vom Nieselpriem-Blog vorbei, die heute hoffentlich auch wieder bei 12 von 12 mitmacht, und winke innerlich fröhlich rüber!
20150912_152415Zuhause haben alle überlebt (inklusiver der gesamten Einrichtung). Anscheinend hatte man es sich in der neuen Kuschelecke bequem gemacht. Dieses tolle Kissen sollen wir für http://www.emob4kids.de/ den neuen Web-Shop für Kindermöbel testen. Darüber demnächst mehr hier im Blog.
20150912_174844Die letzten Sonnenstrahlen genieße ich bei einem Kaffee vor der Tür.
20150912_174455Den ich mir prompt, du ahnst es schon, oder?
Richtig, den ich mir wieder auf das weiße T-Shirt kippe. Nicht mein Tag! 🙁 Erinnert mich irgendwie an die Zeiten mit Spuckkind, da habe ich auch 2-3 Shirts gebraucht.
20150912_190431Der superlieben Nachbars-Ärztin habe ich als Dankeschön für die Halbjährlichen Blutabnahmen für die Diabetes-Studie ein Blümchen gekauft und gebracht.
Die erspart uns damit die Fahrten und die Warterei beim Kinderdoc.
20150912_175945Am Montag starte ich mein neuestes Projekt: Der Speck muss Weg!
Das hier sind die ersten Vorbereitungen, ahnst du wozu ich das brauche?
Auflösung und mehr zu dem Thema dann auch demnächst hier im Blog.
20150912_182132Nach zwei Kaffeeflecken habe ich mich dann noch tierisch über diesen verflixten Scheißaufkleber geärgert, den ich auch nach stundenlangem einweichen nicht vom Blumentopf bekomme. 🙁
20150912_182307

Und dann war heute ein Riesen-Läuse-Probier-Paket in der Post. Dieses Produkt ist nagelneu und durch meinen Blog-Beitrag zum Thema Läuse ist der Hersteller auf mich Aufmerksam geworden und wollte meine Meinung dazu wissen. Auch darüber dann mehr hier im Blog! 🙂
20150912_174756In diesem Sinne: Bis nächsten Monat bei 12 von 12!

Mehr #12von12 gibt es hier!