Einschulung, Glücksmomente & ein Sandwich #freitagslieblinge vom 11. August 2017

DIE #freitagslieblinge werden diesmal eine Zusammenfassung der letzten 2 Wochen. Denn durch Einschulung und vielen anderen schönen aber auch unschönen Dingen bin ich am letzten Freitag einfach nicht zum bloggen gekommen.

Die Schule hat hier schon wieder begonnen. Der Sonnenschein wurde auf die Grundschule eingeschult, das Spanienkind ist von der Grundschule auf die Oberschule gewechselt und die TT hat eine neue Klassenlehrerin bekommen. Alles äußerst spannend.
Noch viel spannender aber: Das Spanienkind hat seit Dienstag merkwürdige Symptome und wir sind total verunsichert was das sein könnte. In der Grundschule fehlen, aufgrund eines Buchungsfehlers im neuen Dresdner Bestellsystem, alle Lernmaterialien UND, aufgrund eines grundsätzlichen Fehlers im Logiksystem des Bildungsministeriums *augenroll* insgesamt 4 Lehrer und deshalb kann noch kein Stundenplan erstellt werden. *seufz*

Um so wichtiger also wieder der positive Wochenrückblich (diesmal für 2 Wochen!)! *schmunzel*

Lieblingsessen

Das war ganz eindeutig das Mittagessen nach der Einschulung am letzten Samstag. Die Location hatte ich ungesehen von der Straße aus ausgesucht. Eine irre Dachterrasse in Dresden, von der man einen Traumblick über Zwinger, Dom, Schloss bis zur Elbe hat. Wir hatten von unten die Sonnensegel gesehen und beschlossen DA wollen wir feiern! Das Essen war mir egal! DA musste es sein. Und was soll ich sagen, das Essen war köstlich! Ich hatte ein Megasandwich mit Chips, die mir aber vom Jetzt-Schulkind gleich gemopst wurden. Die wollte vor Aufregung nämlich nichts bestellen! 🙂

Lieblingsbuch

Dieses Buch habe ich meiner Mama zum Geburtstag gekauft und mit den ersten Eintragungen geschenkt. Nun fülle ich Woche für Woche weiter aus und schwelge immer wieder gerne in Erinnerungen. Meine Mom hat sich sehr gefreut und ist sehr gespannt auf die restlichen Geschichten und Anekdoten. Ich hoffe sehr, dass meine Kinder so etwas später für mich auch machen. Wenn Ihr das also irgendwann mal lest meine Lieben…! *zwinker*

Lieblingsmoment mit den Kindern

Der war eindeutig nach der Einschulung vor dem Schulgebäude. Das Spanienkind hat seine absolute Leidenschaft entdeckt. Das fotografieren! Eigentlich verstecke ich mich ja zu solchen Anlässen gerne hinter der Kamera, damit nicht alle meine rührungstränenvollen Augen sehen. Aber diesmal hatte ich keine Chance. Der Sohn fragte, der Papa erlaubte und das Ergebnis ist eine Wucht! Ich als Hobbyfotografin bin unendlich stolz auf Ihn, denn er hat absolut ein Auge dafür. Die Fotos sind supertoll geworden und er hat den ganzen Tag Alles und Jeden aufgenommen. Und auch den Moment als der Sonnenschein aus der Schule kam war Ihm sehr wichtig. Bis ich zu Ihnen durchgedrungen war im Gewühl, nahm er sie in den Arm und meinte: „Mama, ich hab alles drauf!“ Ich bin vor Stolz mal wieder geplatzt und wusste nicht wen ich zuerst knutschen sollte.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Ich war zwar ganz und gar nicht alleine, aber dieser eine Moment. In dem die spannendsten Momente der Einschulung vorbei waren und wir zum Mittagessen mit den Schwiegereltern, Freunden und meiner Mama auf meiner Super-Location-Dachterrasse-Über-Dem-Zwinger saßen, bin ich fast geplatzt vor Glück.
Ein Moment, in dem alles stimmte. Selbst jetzt beim schreiben kommen mir wieder die Tränen.

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Noch immer arbeite ich an meiner neuen Website. Und immer wieder überlege ich natürlich wie ich mich und meine Idee im Internet präsentieren möchte. Immer wieder verfalle ich in die Sprechweise, in der ich als Verkaufsleiterin die „Geschäftspost“ beantwortet habe. Aber das kommt mir so fremd vor. Das bin ich einfach nicht mehr. Und so geschwollene Kunden möchte ich auch gar nicht. Oder doch? Wenn ich Websites von „Mitbewerbern“ sehe zweifle ich an meinem saloppen Umgangston. Aber diese Woche bin ich bei zwei Arztterminen auf meine Tätigkeit als Eventberaterin angesprochen worden und wenn ich mich dann so in „Rage“ rede, dann fühle ich mich voll in meinem Element. Und das ist nun mal Offen, Ehrlich und Humorvoll mit Augenzwinkern. Bestätigt wurde das von einem Kloschild. Ja! Von einem WC-Hinweis-Schild. DAS IST GENAU MEIN STIL! *lachtot*

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Schulmaterialeinkäufe & Wasserski #freitagslieblinge vom 28. Juli 2017

DIE #freitagslieblinge aus der vorletzten Ferienwoche. Während die TeenagerTochter eine Freundin und unsere Lieben in NRW besucht, das Spanienkind einen Wakeboard-Kurs macht, musste der Sonnenschein viele Geduldsproben in Wartebereichen überstehen! Einmal Ergotherapie für den Bruder (45 Minuten im Vorraum), einmal Sport für Mama (70 Minuten im Anmeldebereich weil die Kinderbetreuung ausfiel) und einmal Zahn-OP für Mama (130 Minuten weil es komplizierter war als gedacht). Und das alles ohne Tablet & Co. Ein paar Malbücher und genügend Stifte reichen. Ich liebe dieses ausgeglichene Kind, mit dem man echt alles machen kann. Und es beweist mir mal wieder, es geht auch ohne Tablet & Co.

Lieblingsessen

In der Chill-Oase beim Wakeboard-Kurs des Spanienkindes, in der man sich fühlt wie in einer Strandbar zwischen den coolen Surferjungs, gab es frische und selbstgemachte Burger mit oberleckeren Pommes. Vor lauter quatschen mit meiner Freundin, deren Sohn auch mitmachte habe ich aber vergessen ein Foto zu machen. Dieses hier ist vom Kaffee danach!

Lieblingsbuch

In diesen Ferien habe ich ausprobiert Morgens auszuschlafen, tagsüber zu chillen, um für Kinder und Besuch Zeit zu haben und Abends/Nachts zu arbeiten. Klappt super! Und trotzdem bin ich noch nicht zu müde und lese und lese und lese. Dieses tolle Buch ist ein bisschen Romanzenschmonzette, aber zwischen all den manchmal blutrünstigen Krimis brauche ich das.

Lieblingsmoment mit den Kindern

Wie ich da so saß nach meinen Sport- und Zahn-Terminen, bei tollem Wetter mit tollem Kaffee in der tollen Chill-Oase an der Kiesgrube Hand und einfach nur Zeit hatte (die Freundin konnte leider nur Montag dabei sein und der Sohn fand kein Ende auf dem Wasser) wurde mir mal wieder bewusst, was für tolle Kinder ich habe. Die Große ist schon so groß, dass sie mich quasi nicht braucht und alleine klar kommt. Der Mittlere ist voll dabei wenn Ihn was begeistert und ist selbständig genug um alles alleine zu regeln. Wir waren nur da um neugierig zuzugucken. Und die Jüngste kann man inzwischen auch alleine losschicken ohne Angst zu haben sie ginge verloren, fiele ins Wasser oder brauche sonst wie Aufsicht. Sie werden groß und ich bin froh sie zur Selbständigkeit erzogen zu haben.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Da nächste Woche die Einschulung der Jüngsten ist, habe ich in dieser Woche endlich mal die Materiallisten aus den diversen Schulen gesichtet, den Fundus durchwühlt und mich an die Einkäufe gemacht. Warum das mein Lieblingsmoment war? Ich liebe es Listen abzuarbeiten und neue zu erstellen um diese wiederum abzuarbeiten. Nicht umsonst erstelle ich meinen Eventkunden genau diese Listen aus tiefstem Herzen. *schmunzel* Und da die Kinder wegen des schlechten Wetters auf dem Sofa bei Hörspielen kuschelten und so schön beschäftigt waren, konnte ich alle bereits vorhandenen Utensilien in aller Seelenruhe und alleine beschriften, sortieren, vorbereiten, usw. Ich liebe das!
Ganz nebenbei habe ich noch einen Preisskandal aufgedeckt, dazu hier weiterlesen! 🙂

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Unsere älteste Tochter hatte spätestens als ich mit dem 2. Kind schwanger war Puppen, Buggy & Co. bekommen. Ich träumte davon, dass ich den Bruder und sie Ihre Puppen durch die Gegend schieben würde. Wollte sie nicht.
Dann bekamen wir ein drittes Kind. Wieder ein Mädchen! Sie spielte auch nie viel mit den gesamten vorhandenen Puppen. *beleidigtguck* Doch jetzt, kurz vor der Einschulung, als ich dachte das Thema wäre nun endgültig durch, da schnalle ich plötzlich einen Puppenmaxi-Cosi im Auto an (JETZT wo ich nur noch einen Dreitürer fahre und nen Bandscheibenvorfall hatte *stöhn*). Und beim einkaufen sah es dann also diese Woche SO aus.

In diesem Sinne: So schön diese Ferien sind, so langsam sehne ich mich dann doch mal nach einem Vormittag den ich mal wieder GANZ ALLEINE bin! 😉

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Abschied, Abschluss & das Lehrerzimmer #freitagslieblinge vom 16. Juni 2017

DIE #freitagslieblinge in Kurzversion! Vor lauter Abschiedsfeiern und Elternabenden komme ich leider grad zu GAR NIX. 🙁 Der Sonnenschein verlässt nächste Woche den Kindergarten und das Spanienkind die Grundschule. Wir haben nur noch Abschluss hier und Info-Elternabende der neuen Schulen da! Also nur schnell die schönsten Momente aus dieser Woche, mit denen ich mich in ein NRW-Wochenende verabschiede
Und da nächste Woche der Kalender noch viel voller ist, und wir am nächsten Freitag packen, packen und packen werden verabschiede ich mich gleichzeitig in den wohlverdienten Sommer-Urlaub. Denn am Samstag starten wir schon in die Ferien und von dort werde ich nicht bloggen.

Jetzt aber erstmal zu dieser Woche!

Lieblingsessen

Das letzte Stück der Regenbogentorte vom Kindergeburtstag des Sonnenschein.…

Lieblingsbuch

Der Sonnenschein hat im Kindergarten mit Ihrer Freundin ein Freundebuch gebastelt. Jedes Kind bekam eine Zeile für Name, Lieblingstier und Lieblingsfarben. DAS ist doch mal ne Erfindung. 

Lieblingsmoment mit den Kindern

Wie so oft habe ich den Klavierunterricht mit tollen Notenübungen am Boden mal wieder sehr genossen. 

Lieblings-Mama-Moment für mich

Nach einem der Elternabende war ich mit einer der Mütter spontan im Kino. 

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Da die Klassenlehrerin nun seit Monaten krank ist, fand ich, dass wir uns bei der gesamten Lehrerschaft für die Vertretung und das „auffangen der Klasse“ auch bedanken könnten. Und so habe ich diese Woche einen Überraschungskorb mit Nervennahrung heimlich ins Lehrerzimmer gestellt. 

In diesem Sinne: Wir sehen, hören, lesen uns in drei Wochen!

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!