Erfolgreiche Woche trotz krankem Kind … #freitagslieblinge vom 12. Mai 2017

DIE #freitagslieblinge im Mai hatte ich mir ja irgendwie sonniger, wärmer und fröhlicher vorgestellt. Ich spreche und lamentiere eigentlich ja nicht übers Wetter. Wetter ist für mich eben so wie es ist und dann ziehen wir uns dementsprechend an, aber dieses Jahr …..! 🙁

Der Sonnenschein bekam in der ersten Nacht der Woche Besuch von Herrn Pseudo-Krupp und damit war klar wie die Woche läuft. *hmpf* Er blieb ein paar Tage, im Kindergarten geht Keuchhusten rum und wir waren zur Kontrolle beim Kinderarzt. Glück im Unglück! Der KH ist es nicht, aber sie ist zu alt für PK und nun müssen wir im Herbst einen Allergietest machen. Ey, ich bin echt zu alt für solche Nächte. Ich bin schon seit Jahren nicht mehr sooooo müde gewesen. In meinem übernächtigten Wahn habe ich sogar aus Versehen alle neue Texten für die neue Website gelöscht! *heul* ABER ich habe trotzdem alles fertig bekommen was ich mir vorgenommen hatte, das Hustelinchen war nämlich ab Donnerstag dann wieder Fierberfrei und im Kindergarten.

Und ich musste leider die Teilnahme an der schönsten, besten und tollsten Bloggerkonferenz für Familienblogger in Berlin absagen. Ich wollte mir eigentlich ein schönes Mama-hat-frei-Wochenende gönnen, aber … erstens kommt es anders …

Um so mehr brauche ich mal wieder diesen positiven Rückblick auf die Woche.

Lieblingsessen

Alte Dresdner-Leithe-Regel: Kranke Kinder wünschen sich Pancakes – kranke Kinder bekommen Pancakes! Ich musste mir nur schnell Eier bei der Nachbarin leihen, weil die Lütte nicht alleine bleiben wollte und ich sie aber auch nicht zum einkaufen schleppen mochte, und dann gings los. Und um die Laune zu heben haben die uns total lieb angelächelt. Ist doch lieb, oder?

Lieblingsbuch

Ich liebe Dora Heldt. Ich liebe Heinz und seine Sippe und seine schrullige Art und seine Sprüche und …! *hach* Und was soll ich sagen, Dora kann auch Krimi! Echt gut! Aber der Knaller: Heinz und Konsorten dürfen Nebenrollen spielen! Ich bin entzückt! 🙂

Lieblingsmoment mit den Kindern

Unsere Kinder müssen um 20:00 in Ihren Betten liegen! Egal wie alt, egal was sie dort dann machen (lesen, spielen, Hörbuch hören), ab 20:00 Uhr ist Elternzeit! Natürlich kommt ab und an mal wieder eines runter und hat wahlweise was vergessen, noch wahnsinnigen Durst, noch eine Frage, unerklärliche Schmerzen, seltsame Stellen am Bein, usw. usf.! Und wir werden dann auf Dauer auch mal sauer!
Diese Woche aber stürzten alle drei Kinder völlig aufgeregt ins Wohnzimmer: „Mama, Papa DAS MÜSST IHR SEHEN!“ Nach TAGEN, ach was sag ich WOCHEN, gab es ein wenig Sonne und diese ging so wunderschön unter am Berg Hügel gegenüber, dass wir das gemeinsam genossen und Fotos machten.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Ich bin schon seit Jahren den ganzen Vormittag und sehr oft auch bis in den frühen Nachmittag alleine Zuhause. Aber dann habe ich Termine, Telefonate, arbeite im Homeoffice oder gehe zum Sport. Ab ca. 14:00 Uhr ist hier wieder Remmidemmi und ich bin ansprechbar für Hausaufgaben, Hunger- und Durstgelüste, „Mama wo ist denn…“-Fragen, Wäsche, Einkaufen & Kinder-Termine. Doch diese Woche hatte ich plötzlich ca. eine ganze Stunde totale Stille im Haus. Keiner da! Alle irgendwie ausgeflogen. Bis ich es so richtig gemerkt und mir einen Kaffee gemacht hatte war es natürlich schon wieder vorbei, aber den Kaffee habe ich sehr entspannt genossen und Ihn ohne Kontrolle von Arbeitsheften, Saftflecken auf dem Tisch oder streitenden Kindern im Hintergrund dann warm getrunken!

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Ich habe einen neuen Kollegen! Darf ich vorstellen Herr Eichelhäher! Der sitzt seit Mittwoch immer im Flieder vor meinem Bürofenster und beobachtet den Innenhof. Ich habe gegoogelt, dass sind DIE Vögel, die alle möglichen Geräusche nachmachen. Und nun überlege ich was ich Ihm beibringe!? *kicher* IDEEN werden noch angenommen.

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Mama sein ist Sportler sein … aus dem #Archiv von 2013

2013 hatte sehr sportliche Ferien für Mama & Co. bereitgehalten!

Wir, Mama & Kids, waren in meiner Heimat in NRW und haben der Oma beim Umzug geholfen. DAS wäre ja eigentlich schon körperliche Ertüchtigung genug, aber dann kam wieder mal alles anders!

Der Plan war: Der Sonnenschein geht als Gastkind in meinen alten Kindergarten wo meine Tante noch immer arbeitet und unsere Älteste auch mal ein paar Monate KiGa-Kind war, als wir aus Spanien zurück in good old Germany waren und bei meinem Vater gewohnt haben. Die heutige TT und das Spanienkind helfen beim einpacken oder beschäftigen sich irgendwie. Zu diesem Zweck hatte ich extra 2 Exemplare meiner Grossen-Ikea-Taschen voll mit Beschäftigungs-Utensilien im Reisegepäck und war doch nochmal froh, dass bisher Keiner mein großes Familienkutschen-Ungetüm kaufen wollte. So ein 6-Sitzer hat ECHT seine Vorteile, aber das Cabrio gegen das er eingetauscht werden soll eben auch, aber ich schweife schon wieder ab! Sorry!

Also, wie bereits erwähnt, kam mal wieder alles ganz anders! Manchmal frage ich mich echt warum ich mir die Mühe mit der Vorplanung überhaupt mache. *augenroll*

Der Kindergarten hat eine neue Leiterin und die ist „dagegen“! *brummel* Na gut, dann muss der Sonnenschein eben auch beim Umzug helfen und das ist mit einer neugierigen 3-Jährigen in einem Haushalt wo nun alles zum Einpacken herumsteht nicht einfach! Das hat was von der Disziplin Hürdenlauf, denn wenn Frau dann mal schnell was retten muss, ist ja meistens ein Karton im Weg! Zum Glück war uns der Wettergott hold und zumindest die „Großen“ waren ab und an auf dem Spielplatz.

Übernachtet haben wir bei anderen Familienmitgliedern, so dass wir jeden Morgen nach dem Frühstück aufbrachen zum Helfen. Und ich kann Euch sagen, bis alle mit den richtigen Schuhen und den richtigen Jacken im richtigen Kindersitz sitzen, das hat was vom Equipment-Chef einer Fußballmannschaft die ich zum Training fahre. So komme ich mir mit meinem Riesenauto ja sowieso immer vor! Dabei wäre ich ja lieber Spielerfrau …. mit gepflegten Fingernägeln und so! *zwinker*

Als wir in die „Ferien“ starteten war schon zu erkennen, dass das Spanienkind eine Erkältung bekam und litt, wie nur Männer leiden können. Nach dem ersten Umzugshelfer-Tag fiel er dann schon vor dem Abendbrot völlig fertig in die Federn (so fallen die sonst nur beim Stabhochsprung auf die Matte!) und ich wäre nach Hürdenlauf und Spielerbetreuung am liebsten gleich auch da geblieben. Aber der Rest der Bande hatte Kohldampf und wollte vom Trainer, äääh von Mama ja noch motiviert werden um auch den nächsten Wettkampf, äääh Umzugstag zu überstehen! Na und dann vollzogen wir in den nächsten Tagen den üblichen Erkältungs-Staffel-Lauf. Der Staffelstab mit den Bakterien wird dann natürlich immer weitergegeben, so dass wir auch garantiert 3 Wochen was von den Viren haben und Einer nach dem Anderen leidet. Warum auch alle gleichzeitig … wäre ja total langweilig! *schmunzel*

Na und den üblichen Triathlon kennt frau als Mutter ja auch von Zuhause: Waschen-Bügeln-Wegräumen … oder nach dem Urlaub: auspacken-sortieren-wegräumen … oder kochen-spülen-Reste essen …

In diesem Sinne: einen sportlichen Tag Euch Allen!

Diese Woche hieß es Termine, Termine, Termine … #freitagslieblinge vom 05. Mai 2017

DIE #freitagslieblinge aus der vermutlich terminreichsten Woche meines Lebens. Alles schöne Termine, alles angenehme Termine, aber alles völlig unterschiedliche Termine und eben einer immer direkt nach dem anderen, so dass ich keine Zwischenräume hatte mal was zu Ende zu denken, geschweige denn es zu bearbeiten oder umzusetzen. Das werde ich nun am Wochenende machen müssen, da die nächsten Wochen und Wochenenden nicht anders aussehen! 🙂 Aber so bin ich auch diese Woche nicht zum bloggen gekommen und es gibt leider nur die schönsten Momente der Woche in Kurzausgabe. Ich gelobe Besserung.

Lieblingsessen

Seit ich hauptsächlich o.k. überwiegend also gut … manchmal LowCarp esse, probiere total viele neue Rezepte aus. Das verträgt sich ab und an zwar nicht mit meiner Intoleranz (und die macht es mir immer echt schwer überhaupt mal was Neues auszuprobieren), aber ich merke wie gut es meinem Körper tut die Kohlehydrate zu reduzieren oder ganz wegzulassen. Diese Woche gab es Zucchininudeln (der Spiralschneider ist mein neuer Freund) an Creme-frâiche-Dill-Soße mit Räucherlachs und pochierten Eiern. Es gab eine heftige Reaktion (ich tippe auf den Lachs) aber es war sooooo lecker!

Lieblingsbuch

Dieses echt lustige Buch, geschrieben von der Leiterin einer Elterninitiative, erzählt aus dem Alltag der Erzieherinnen heute zwischen Den Kindern, ihren unterschiedlichen Charakteren, den Eltern, und DEREN Charakteren und dem eigenen pädagogischen Anspruch an sich selber. Herrlich wie sie das beschreibt. Sehr lustig ohne erhobenen Zeigefinger. Ich werde der Erzieherin des Sonnenschein dieses Exemplar überlassen und lege es jeder Mutter ans Herz.

Lieblingsmoment mit den Kindern

Die Kleinen werden groß. Jede Woche merke ich, dass die Lieblingsmomente mit den Kindern kleiner werden. Also nicht unwichtiger und nicht unbedeutender, aber die Menge an teilnehmenden Kindern wird kleiner. Früher hatte ich immer alle drei bei mir. Aber die TeenagerTochter ist jetzt entweder in oder für die Schule beschäftigt oder interessiert sich einfach nicht mehr für das was wir so machen und das Spanienkind ist entweder mit seinen Nachmittagsterminen beschäftigt oder bei nem Freund. Das ist wohl dieses flügge werden, oder?

Der Lieblingsmoment war diese Woche ein Gespräch zwischen dem Sonnenschein und Ihrer Nachbars-Freundin (beide 6, gehen in verschiedene Kindergärten) beim malen auf dem Fußboden:

Sonnenschein leise kichernd: „Hast du einen Jungen den du mal heiraten möchtest?“
Freundin total altklug: „Ja klar!“
Sonnenschein: „Wen denn?“
Freundin total ernst: „Deinen Bruder!“
Sonnenschein total entsetzt: „Nein!“
Freundin schüchtern: „Doch!“
Sonnenschein total generft wie das sonst die große pubertierende Schwester sagt: „Oooooh, näh ne?“

Ey, ich hab mich dermaßen beömmelt in der Küche! *mussgleichwiederschmunzeln*

Lieblings-Mama-Moment für mich

Da ich wieder mal nur beim Autofahren alleine war und der Kopf immer voll war vom Termin davor oder in Vorbereitung auf den Termin danach, habe ich am Mittwoch die Zeit eines kurzfristig abgesagten Termins spontan lieber für LAUFEN genutzt, als doch nochmal schnell in den Tiefen des Schreibtisches zu versinken. Perfekt um den Kopf frei zu bekommen. Und es ist direkt hinter dem Haus. Und die Sonne war so schön. Hach! *seufz* Es war herrlich!

Hier das versprochene Foto!

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Am Donnerstag hatte ich wieder einen tollen Workshop im Mühlchen meiner Lieblingskatrin. Dir beste Business-Coachee für selbständige Frauen, die ich kenne. Die Betreiberin der Hirschbachmühle und Veranstalterin des monatlichen Unternehmerinnen-Frühstücks. Es gibt superleckeres Bio-Frühstück mit tollen Frauen, einen Vortrag der uns immer alle total weiterbringt in unserem Business, sehr viel Spaß und anschließend regen Austausch untereinander. Diesmal gab es einen Vortrag über das Anzeigen schalten auf Facebook und ich habe superviel gelernt und werde mich demnächst genau an das Thema wagen.
In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!