Lecker! Lustig! Leben! #freitagslieblinge vom 26. Januar 2017

Die Fünf Freitagslieblinge aus dieser Woche Zeichnen sich aus durch lecker Essen, lustige Kinder und einfach ein schönes Leben! Es gibt so viele doofe Sachen im Moment, die mein kleines Mamahirn gar nicht wirklich begreifen oder überdenken möchte, dass es sie einfach verdrängt bis es soweit ist. Zum erzählen ist es mir noch ein wenig zu privat und es läßt sich Beides nicht ändern. Wir müssen da jetzt durch und machen uns erst nen Kopp wenn es soweit ist.

Um so schöner ist wieder der wöchentliche Rückblick auf die schönen Momente.

Lieblingsessen

Irgendwie bin auf dem Ausprobiertrip und habe ein Rezept aus der Rewe-Küche ausprobiert. Ich liebe die neue Rubrik, die Zutaten aus den Rezepten kann ich nämlich direkt in den Rewe-Lieferservice-Einkaufswagen legen und bestellen was im Haushalt fehlt. Diese Woche gab es Falafel mit Gurkendip. Sehr sehr lecker. Leider habe ich vergessen ein vernünftig drapiertes Foto zu machen. Aber wer mich kennt weiß, dass ich für mehr Realität im Internet bin. Daher die in Tupper verpackte Portion für den GG.

Lieblingsbuch

Ist die Fortsetzung des Buches von letzter Woche. Die sind so gut geschrieben, dass ich direkt das andere auch angefangen habe. Die Kommissarin Jack Daniels ist einfach nur ein toller Charakter und mir gefällt besonders Ihr chaotisches Privatleben mit schrägen Menschen die auch immer in Ihre Kriminalfälle mit verwickelt werden. Tolle Geschichten die toll erzählt sind und viel Platz für Phantasie lassen.

Lieblingsmoment mit den Kindern

Der Sonnenschein und vermutlich alle Kinder in Dresden warten sehnsüchtig auf Schnee! Gefühlt hatte ganz Deutschland schon so wunderschöne Winterlandschaften in weiß, nur das Tal der Ahnungslosen war bisher das Tal der Schneelosen. Als es nun einen Nachmittag etwas schneite und ein paar wenige Flocken dann auch noch liegen blieben weigerte sich der Sonnenschein zum Abendbrot reinzukommen. Und schon kurze Zeit später kam sie ganz aufgeregt rein und rief ganz schnell: „Mamaaaaaah, dumusstbittebittebittemitkommenundsoforteinfotomachen!“ Den Wunsch konnte ich diesem seelig lächelnden Kind einfach nicht abschlagen.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Einen Morgen in dieser Woche war ich zum Frühstück verabredet. Leider habe ich vor lauter ratschen und quasseln vergessen ein Foto zu machen. Als ich aber heim ging, lachte mir die Sonne superhell durch ganz klare Luft entgegen. Da wurde mir wieder mal bewusst WIE GUT es mir geht. Ich bin sehr dankbar dafür mir meine Zeit frei einteilen zu können. Einfach am helllichten Tag solche Momente genießen zu können und eben vor dem 11:00 Uhr Telefontermin mit einer lieben Nachbarin frühstücken zu dürfen.

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Seit ein paar Tagen beobachte ich die Menschen um mich herum wie sie schreiben. Bzw. wie sie den Stift beim schreiben halten. Denn ich habe eine Haltungsweise entdeckt, da tun mir schon beim zugucken die Gelenke weh. Ich habe es also zu meiner Aufgabe gemacht eine Studie zu diesem Thema zu betreiben, um diesem Menschen klar zu machen, dass es das unbedingt umlernen muss. Das kann doch nicht gesund sein? *schüttel* Nimm mal einen Stift so in die Hand und versuch zu schreiben. Unverkrampft! … Siehste!
Beteilige Dich gerne an meiner Studie und sende mir ein Foto von Deiner Hand wenn du schreibst.

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Das Internetshopping! Erleichterung oder Zeitfresser? (M)ein Augenzeugenbericht!

Ich gebe es zu ich bin ein kleiner Einkaufmuffel ICH HASSE EINKAUFEN!

Vielleicht fehlen mir an der Stelle auch einfach ein paar weibliche Hormone (was das gute Einparken von großen Autos ohne Parkassistenz erklären würde) aber lassen wir das. Ich bekomme halt keine leuchtenden Augen bei Schuhen und Handtaschen.

Ich mag weder Supermärkte, noch Shoppingmalls. Weder Innenstädte, noch Outlet-Länder. Ab und an, wenn ich zufällig da bin und planlos durchschlendern kann, wenn ich etwas wirklich Schönes sehe oder ein paar Schnäppchen mache, ist das o.k.! Aber wenn wir was brauchen, für Urlaub oder Jahreszeitenwechsel, und ich dann los muss um z.B. fehlende Sachen für den nächsten Skiurlaub kaufen zu müssen, stellen sich mir schon die Nackenhaare auf. Wir sind 5 Personen! WENN wir was brauchen, DANN brauchen wir RICHTIG! Egal ob Bekleidung, Zubehör oder Lebensmittel!

Ich gestehe: Ich liebe Online-Shops! Nicht Kreisch-Zalando, Mitarbeiter-Abzocker-Amazon und Gutschein-Anbietende-Marken-Portale. Nein, ich liebe ONLINE-Outlets, mit der Ware aus dem Vorjahr zum halben oder noch kleineren Preis. JA ich bin ein Sparschwein. *lach* Ich sehe einfach nicht ein für Wellenstein, Spyder, Naketano, Bogner & Co. Höllengelder auszugeben, wenn es die Sachen spätestens 5 Monate später im Ausverkauf für sehr viel weniger Geld gibt.

Wir brauchen derzeit Skisachen und Zubehör. So war ich am Samstag, auf den Tipp einer Freundin hin, mit dem Sonnenschein bei Karstadt. Da gab es auf alle reduzierten Skisachen nochmal 30%. *händereib* Wir wurden auch fündig für Sie und den Rest der Familie. Aber es gab dann doch nicht mehr alles in unseren Größen, also stöberte ich Abends gemütlich auf dem Sofa online bei Best SecretLimango & vente privee & Co. Ich liebe den Sale auf diesen Online-Outlets. (PSST: wenn du als Neukunde hier auf die Links klickst bekommst du ein Startguthaben geschenkt! *flüstermodusaus*)

Bisher war es so, dass ich der Großen meistens was in neutralen Farben besorgt habe, was die kleineren Geschwister einfach auftragen. Das hat die ersten 5-6 Jahre gut funktioniert. Die nächsten 6 Jahre musste ich dann aber schnell feststellen, das die Nähte, Reißverschlüsse und Gummizüge der „günstigen“ Hersteller keine zweite Saison geschweige denn ein zweites Kind überleben. Also schwenkte ich auf Outlet-Sales online um, weil ich nicht einsehe für die „Markenqualität“ so viel Geld zu bezahlen wenn man das, wie schon erwähnt, auch irgendwann günstiger bekommt. Die letzten 3-4 Jahre muss ich aber feststellen, das selbst DIE die billigen Materialien verwenden und noch immer genau so teuer verkaufen wie vor 14 Jahren. *ärger*

Es macht einfach alles irgendwie keinen Spaß mehr! Vielleicht liegt es ja auch gar nicht an meinen Hormonen!? Vielleicht liegt es am Angebot? *nachdenklichnaserümpf*

Auf der Suche nach neuen Online-Shops habe ich die Empfehlungen meiner Freunde nun die letzten Tage durchforstet. Gestern war ich dann aber auf der ärgerlichsten Seite die ich seit langem erlebt habe:

Wenn man als Kunde auf einer Website etwas sucht, gibt man erstmal die Kategorie ein: Bekleidung -> warten bis die Seite neu geladen ist!

Dann gibt man die Rubrik ein: Skikleidung -> wartet wieder bis die Seite neu geladen ist!

Anschließend gibt man das Geschlecht ein: Junge -> wartet nochmals bis die Seite neu geladen ist!

Um dann noch nach der Größe zu suchen: 152 -> wartet erneut bis die Seite neu geladen ist!

DANN … findet man endlich konkrete Angebote von dem gesuchten Artikel … guckt durch was farblich zu den restlichen Skisachen passen könnte, vom Kind auch angenommen wird und den Material-Ansprüchen der Mutter genügen könnte … klickt auf den Artikel … (wartet wiederum bis die Seite neu geladen ist!) … und DANN ist es online nicht verfügbar! „Kommen sie doch in eine unserer Filialen, hier können sie Ihre Filiale suchen und testen ob es dort verfügbar ist!“ *hmpf* -> SEHR ÄRGERLICH!

Wir haben superschnelles Glasfaser-Internet und nein ich fahre nicht 1 Stunde um an das Oberteil vielleicht vor Ort zu kommen! Dann sollte es in den Online-Suchergebnissen erst gar nicht angezeigt werden! 😉

In diesem Sinne: Erzähl doch bitte mal wie du das machst?

Cannelloni, Lebkuchen & Tapas #freitagslieblinge om 19. Januar 2018

Die heutigen fünf Freitagslieblinge kommen aus einer wie ich erst dachte völlig unspektakulären Woche in der ich superviel gearbeitet und auch endlich mal geschafft habe. Aber wenn man die Woche dann so Revue passieren lässt sind zwischendurch doch wieder spannende, lustige und sehr schöne Momente passiert.

Ich komme gerade einfach nicht zum bloggen, aber es sind ganz viele Themen in Arbeit. Um so wichtiger ist es mir bei dieser tollen Blogparade mitzumachen.

We are proudly present:

Das Lieblingsessen

Mein Vater hat uns überraschend spontan besucht, da er wieder „geschäftlich“ in der Stadt war. Das hat unsere Pläne gehörig durcheinander gebracht, aber wir freuen uns ja wenn der Opa schon mal da ist. Trotzdem wollte ich für den nächsten Tag vorkochen und machte mich nebenbei an die geplanten Cannelloni. Obwohl ich gestehender Koch-Vollhonk bin probiere ich immer und immer wieder neue Rezepte aus. Wenn ich DIESES Rezept allerdings vorher gelesen hätte, hätte ich es nicht probiert. *augenroll* Ich dachte man legt die großen Nudeln in die Form, schüttet die Soße drumrum und überbackt das Ganze. Pustekuchen ich musste jedes Röllchen einzeln füllen, mit der Masse die viel zu fest geworden ist. Als die Auflaufform voll war habe ich dann einfach frech die restliche Masse draufgekippt und dann die restlichen Nudelrollen zerbröselt und DANN überbacken. *kicher* SEHR lecker, aber der Familie hab ich direkt gesteckt, dass es DAS nie wieder gibt. *zwinker*

Lieblingsbuch

Zu Weihnachten hat mir eine meiner liebsten Freundinnen zwei tolle Bücher geschenkt. Ein Krimi mit der Polizistin Jack Daniels (der Name ist schon cool), die keines der üblichen Klischees erfüllt. Gespickt mit jeder Menge privaten „Problemchen“ und Verstrickungen und jeder Menge echt gutem Humor. Viele Tote, die aber nicht bis ins schlimmste Detail beschrieben, sondern nur geschickt angedeutet werden. Der Rest ist die Phantasie des Lesers.

 

Lieblingsmoment mit den Kindern

Ich hatte mich beim Abholen in der Schule der Jüngsten verquatscht und sie wollte schon mal ins Auto einsteigen. Ich sah sie nicht auf dem Beifahrersitz und dachte mir sie versteckt sich hinter dem Auto. Da wollte ich sie erschrecken, schlich um das Auto herum und machte „Buh!“, aber da war Niemand. Ich überlegte kurz ob sie mit dem Ranzen in den Kofferraum geklettert war, da hörte ich ein „Piep“ aus dem Innenraum. Da hockte sie unter dem Lenkrad. *erleichtertseufz* Sie schwang sich lachend auf den Sitz und ich bin dann auf die Beifahrerseite gegangen und setzte mich auf die Sitzerhöhung. Sie spielte Auto fahren und ich wartete eine Weile bis sie doch zugab ich müsse fahren. Ich habe es als Kind GELIEBT am Steuer zu sitzen und davon zu träumen endlich Auto fahren zu können. Das war eine sehr schöne Erinnerung daran. 

Lieblings-Mama-Moment für mich

Am Montag fragte eine Freundin morgens spontan ob ich Zeit und Lust auf Mittagessen in der Stadt hätte. Ich hatte Beides! Es war toll. Solche Alltags-Ausbrüche haben wir uns nun für öfter vorgenommen. Das tat sooooooo gut. Diese Stadt ist der Wahnsinn. Das Wetter war der Knaller, und die spanischen Tappas waren auch echt lecker. 

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Bald jährt sich hier in Dresden wieder der 13. Februar. Der Tag an dem 1945 die halbe Stadt in Schutt und Asche gelegt wurde. Jedes Jahr läuten in der Nacht alle Kirchenglocken der Stadt um die Zeit und so lange wie der Angriff damals gedauert hat. Ich bin jedes Jahr wieder sehr ergriffen und beschäftige mich immer wieder mal Geschichte der Stadt. Inspiriert von Briefen, welche in meiner mittelbaren Umgebung aufgetaucht sind habe ich diese Woche wieder viel gelesen und überlege mal wieder wie wir das unseren Mitmenschen und vor allem den nachfolgenden Generationen vermitteln können, damit so etwas nie wieder passiert. Ich finde der Geschichtsunterricht reicht nicht. Und die Museen, die immer weniger besucht werden, auch nicht. Wie vermittelt man der heutigen Jugend diese „Fehler“? Ich überlege weiter. Warum das ein Lieblingsmoment war? Weil es mich daran erinnert WIE GUT es uns heutzutage geht und ich meine Kinder einfach mal feste drücken musste. Hier auf dem Foto ein Teil der Ergebnisse aus der Google-Bilder-Suche zum dem Datum.

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Neues Jahr – neues Glück! Die 5 Freitagslieblinge vom 12. Januar 2018

DIE #freitagslieblinge aus der 2. Woche des Jahres. Das Jahr startete volle Kanne im Ferien-Schlumper-Modus und wir brauchten echt lange um wieder im Alltag anzukommen. Daher gab es letzte Woche auch keinen Beitrag zu dieser Rubrik. Hier in Sachsen endeten die Schulferien zwar schon am Mittwoch, aber mein Hirn war irgendwie weiterhin im Ich-hab-frei-Modus. 🙂 Ich hatte sogar einen kleinen Ferien-Jetlag, weil wir durchgehend ausgeschlafen haben und Abends immer superlange wach waren.

Ich habe bewusst zwischen den Tagen absolut gar nicht gearbeitet und das tat auch echt gut. Als Selbständige arbeitet man ja sonst immer selbst und ständig. Und nach den Feiertagen habe ich dann superlange gebraucht um wieder in den bewährten Rhythmus zu kommen.

Diese Woche also wieder alles wie immer und hier sind meine Lieblingsmomente:

Lieblingsessen

Das war diese Woche gar kein besonderes Rezept oder etwas besonders leckeres. Es war ein Mittagessen mit den beiden Großen zusammen. Das gab es bisher nur ganz selten. Die kommen alle total unterschiedlich heim und oft bin ich mit Essen dann schon fertig, oder noch gar nicht da. Aber am Mittwoch kamen die beiden zusammen von der Schule nach Hause und ich hatte gerade das Essen fertig. Das war sehr kommunikativ ohne den Sonnenschein und einfach herrlich. 

Lieblingsbuch

Wieder mal ein Fall aus Norddeutschland. Für mich gerade die beste Lektüre. Über Ann Kathrin habe ich an dieser Stelle schon soooooo oft geschwärmt, da spare ich mir heute den Resttext. *frechgrins* 

Lieblingsmoment mit den Kindern

Wenn die Kinder hier Abends Ihre Medienzeit nutzen sitze ich normalerweise am Schreibtisch und mache noch schnell was oder räume noch in der Küche herum. Diese Woche hatte ich aber mal so gar keinen Bock auf gar nichts und habe mich einfach zu den Mädels aufs Sofa gelegt und Twitter & Co. leergelesen. Das war so gemütlich! *seufz* Und da die Mädels so nicht veröffentlicht werden wollten, habe ich Dir mich an Weihnachtsbaum (ja der steht noch bis heute) fotografiert. 

Lieblings-Mama-Moment für mich

Die Nachbar-Freundin hatte die spontane Idee in „The greatest Showman“ zu gehen. Das tat so richtig gut. Und obwohl es mitten in der Woche war, waren wir anschließend noch was trinken und ratschen. Himmlisch! Da habe ich echt gemerkt, dass die Ferien zwar wunderschön waren, aber ich auch einen kleinen Lagerkoller hatte. *schmunzel* Der Film ist wahnsinnig oberflächlich, aber eine supertolle Show, klasse Musik und voller singender Stars! Echte Empfehlung wenn man auf Musicals steht.

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Die Freundin erzählte mir nach dem Kino von einer Frau die sie als Hebamme beim 3. Kind bis vor ein paar Wochen betreut hat. Bei der Geburt wie ich 38 Jahre alt. Glückliche 3-fach-Mama. Abstände der Kinder wie bei uns. Alles gut gelaufen. Kind kerngesund. Alles irgendwie wie bei uns vor 7 Jahren. … Außer … am 1. Weihnachtsfeiertag ist sie umgekippt uns war sofort tot. Das ist natürlich kein Lieblingsmoment für die Freitagslieblinge, aber eine sehr starke Inspiration für mich, das Leben gelassener hinzunehmen, sich nicht über die Kinder aufzuregen, nicht über zerbrochene Flaschen zu ärgern, nicht an der Erziehung zu verzweifeln, sondern jeden wunderschönen Moment, wie diesen Sonnenaufgang, jedes gesunde Kind, jeden Moment den wir zusammen haben einfach zu genießen, wertzuschätzen, und festzuhalten. Achtung jetzt kommt eine Floskel: Es kann so schnell einfach vorbei sein!

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Jahresrückblick 2017 – so war das Jahr auf dem Blog.

Als Familie hatten wir ein echt tolles Jahr. Wir waren zum Skilaufen in Zell am See, Ostern und meinen Geburtstag verbrachten wir in Paris (ich weiß der versprochene Bericht fehlt noch immer, mea culpa), im Sommer stand Norddeutschland auf dem Plan. Der Sonnenschein wurde eingeschult, das Spanienkind wechselte auf die Oberschule und die TeenagerTochter machte Praktikum. Im Vergleich zu 2016 lief es auch gesundheitlich sehr viel besser! *zwinker*

Der Blog, bzw. die Leserzahl wächst stetig und ich freue mich über die wachsenden Anfragen von Firmen ob ich nicht mal Ihr Produkt vorstellen möchte. So kommen inzwischen auch einige Einnahmen hinzu. Das werde ich aber weiterhin limitieren, denn es soll auf gar keinen Fall ausarten mit der Werbung hier. *schwör*

Als Rückblick stelle ich dir heute wie jedes Jahr die beliebtesten Blogbeiträge aus dem vergangenen Jahr vor!

Platz 1 belegt mit Abstand der wütende Bericht über die doofe Zauberknete der Kinder. Der Beitrag wird ungelogen jeden Tag von 30-40 Menschen gelesen. Und das, obwohl er von 2015 ist. Der Wahnsinn! 🙂

WARNUNG an alle Eltern! … Zauberknete ist Lebensgefährlich!

 
Platz 2 – Auch ein alter Beitrag, diesmal von 2014. Mein Fazit aus der MuKiKur auf Borkum. Wird quasi auch täglich aufgerufen.

… wie mache ich eine Mutter-Kind-Kur … und zwar RICHTIG!

 
Platz 3 – auch „alt“ (2016), auch tägliche Besucher. Und sehr viele Downloads des Vordrucks um den Kindern ganz schnell eine Entschuldigung ausstellen zu können.

Tipps von Mutter zu Mutter! – Heute: Entschuldigung schreiben für die Schule! #kikomomtipp

 
Platz 4 – Die Backofen-Geschichte von 2016. Dabei wollte ich einfach nur einen Backofen der backen kann.

Der „tolle“ neue Backofen … ODER, so´n neumodischer SCHEISS! 🙁

 
Platz 5 – Das Facharztproblem aus 2015. Ich scheine nur „damals“ gute Texte geschrieben zu haben. *zwinker* Oder Google mag lieber die alten Kamellen. *grins*

… und die Sache mit dem Kinderarzt! Eine verzweifelte Suche!

 
Platz 6 – Endlich einer aus 2017. Der Versuch eine Logik hinter dem Schwachsinn zu finden.

Die Sache mit dem Farbmalkasten! Ein Drama in 3 Akten!

 
Platz 7 – Das Thema des Jahres 2017 für meine Position als Vorsitzende des Elternrates. 3 Lehrer für 8 Klassen war echt heftig.

Und dann betrifft es plötzlich Dich und Dein Kind! … #Lehrermangel #Sachsen

 
Platz 8 – Die Tücken der Telefonwarteschleifen aus 2015 sind auch noch immer beliebt wie verrückt.

ACHTUNG! Schlechte Laune … oder … UPS anrufen vor dem ersten Kaffee!

 
Platz 9 – Eine lustige Erzählung einer NRW´lerin über die Gepflogenheiten in Sachsen.

Einschulung! Andere Länder, andere Sitten! … oder das Zuckertütenfest und seine Folgen!

 
Platz 10 – Nach 14 Jahren Erfahrung mit trinkenden Kindern kann ich diese Flasche WIRKLICH total empfehlen.

Fizzii – Die absolut beste Trinkflasche der Welt! #anzeige

In diesem Sinne: Frohes Neues Jahr!

Welcome to 2018! – Wünsche und Gewinner!

Ich wünsche Dir ein fröhliches, gesundes, schönes, glückliches, wundervolles, tolles, erfolgreiches, produktives, lustiges, spannendes, großartiges neues Jahr!

Mögen alle Deine Wünsche in Erfüllung gehen und alle Ziele erreicht werden. Wir hatten ein tolles Silvester mit Freunden und nach 2 Tagen im Gammel-Modus startete heute wieder die Schule! 🙂

Ich habe keine guten Vorsätze für dieses Jahr, die alten sind quasi unangetastet! *zwinker*

 

Und hier sind die Gewinner des Adventsgewinnspieles, es wurden alle per Mail informiert und die meisten Gewinne sind auch schon auf dem Weg. 🙂 Wenn du ein Gewinner bist, hinterlasse mir gerne in einem Kommentar unten ob es angekommen ist und ob Ihr es schon ausprobiert oder angefangen habt.

Fizzi – Flasche Carpe Diem ⇒ Melanie
Aus dem Bauch heraus – Buch ⇒ Marlen
Geschwister – Buch ⇒ Katharina
Fizzi – Flasche klein rosa ⇒ Cristina
Mami to go – Buch ⇒ Jutta
Playbrush blau ⇒ Sandra
G Data – Software ⇒ Elke
Pinipas Abenteuer – Buch ⇒ Andrea
miniLÜK Hörspaß -1- ⇒ Kathleen
Aus dem Bauch heraus – Buch ⇒ Birgitt
Pinipas Kochbuch – Buch ⇒ Kathrin
Fizzi – Flasche klein silber ⇒ Franziska
miniLÜK Hörspaß -2- ⇒ Simone
Schluss mit dem Spagat – Buch ⇒ Marion
Playbrush rosa ⇒ Tanja
Wenn´s ein Junge wird – Buch ⇒ Maria
KiKo – Grundkonzept ⇒ Sandy
Grimaffen ⇒ Katja
littlelitecup ⇒ Tabea
Playbrush blau ⇒ Heike
me&i Mütze ⇒ Immo
Bentoshop cutter ⇒ Sandra
Playbrush rosa ⇒ Michaela
KiKo – Grundkonzept ⇒ Sabine

In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Weihnachts-, Ferien- und Geburtstage in den fünf Freitagslieblingen vom 29. Dezember 2017

Die letzten 5 #freitagslieblinge des Jahres kommen aus einer tollen Urlaubs- und Ferienwoche. Ich gestehe ich habe vor solchen Wochen, in denen wir alle 5 Familienmitglieder den ganzen Tag zuhause sind, immer ein wenig Angst. Ich bin ja gerne alleine und schnell entsteht hier sowas wie Lagerkoller. Aber … ich muss sagen, wir hatten eine wirklich schöne Woche.

Lieblingsessen

Heute waren wir in einem mathematisch, physikalischen Museum im Zwinger und zur Belohnung gönnten wir uns Kaffee und Kuchen im Cafe. Für mich gab es ein Petit Four und einen Keks zum Kaffee. Den aber mit schönem Spruch! 

Lieblingsbuch

Der Sonnenschein, also unsere Jüngste hat im Unterricht von Hunderwasser und seinen Kunstwerken erfahren. Seit dem erwähnt sie Ihn immer und immer wieder. Da dachte ich mir, wer so begeistert erzählt, kann entsprechende Bücher brauchen. Dieses entdeckte ich als Malbuch und es war ein Volltreffer. Sie ist total begeistert und ich liebe es meine Kinder so fasziniert zu sehen. 

Lieblingsmoment mit den Kindern

Das Spanienkind hat am 27. Geburtstag und da wir den ja zum halben Geburtstag im Sommer feiern, darf er sich eine Unternehmung in den Ferientagen aussuchen. Wir waren mit Freunden bowlen und muss UNBEDINGT erwähnen dass ICH gewonnen habe. Und das obwohl der GG, der alte Superkegler, sich alle Mühe gegeben hat. *kleinesfreudentänzchenaufführ* 

Lieblings-Mama-Moment für mich

Einen Abend waren wir im frisch sanierten Dresdner Kulturpalast um uns „Mozart meets Breakdance“ anzusehen. Ich liebe und genieße es, dass wir die Kids nun einfach auch mal alleine lassen können und ein bisschen Paarzeit haben, ohne dass es gleich das doppelte kostet weil ein Babysitter kommen muss. Das Foto zeigt den Altmarkt gegenüber mit dem geschlossenen aber noch nicht abgebauten Striezelmarkt.
Das Stück war aber auch gut. *zwinker*  

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Während wir so durch die Stadt schlenderten heute haben wir mal wieder entdeckt wie schön es hier eigentlich ist. Da sind sogar die Schlechtwetterpfützen schön.
Zumindest für kurze Zeit, denn direkt nach der Aufnahme stürzte der Sonnenschein mit Ihrem rosa Wintermantel voll hinein, aber das nur am Rande. *kicher* 

In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!