Mein Wunsch an die Bekleidungsindustrie! … ODER … als Mutter hat man ja auch sonst nix zu tun!

Es wird seit Jahren sehr viel über die Bekleidungs-Hersteller-Industrie gesprochen und berichtet. Und falls die sich nun wirklich ein Herz fassen sollten und TATSÄCHLICH etwas an den Zuständen in den Fabriken und auch an der Art & Weise und der Qualität und So weiter und Sofort und der Kleidung ändern sollten … ICH hätte da auch noch einen … na gut … zwei bis drei konstruktive Vorschläge welche Punkte unbedingt hinzuzufügen wären!

Also ERSTENS würde ich darum bitten die Größe der Kleidung gut sichtbar in die Innen-Rückseite der Klamotten zu drucken!

Wir haben hier nämlich bei drei Kindern so Klassiker-Kleidungsstücke die ich einfach regelmäßig in allen benötigten Größen zwei- und dreifach bestelle und kaufe (z.B. weiße Langarmshirts für unter die Lieblings-T-Shirts im Winter, neutrale T-Shirts die auch geschlechtsneutral immer weitervererbt werden können oder einfach rauhe Mengen an blauen Jeans). Na und wenn das dann gemeinsam aus Waschmaschine, Trockner und vom Wäscheständer kommt, glücklich vereint zum zusammenfalten … hier also alles bergeweise liegt und auf Rücktransport ins Kinderzimmer wartet, verzweifle ich manchmal echt am Ratespiel was wohl zu welchem Kind, also in welchen Wäschekorb und somit in welches Zimmer, in welchen Schrank gehört? Zugegeben bei der Jüngsten geht es ja noch, aber bei den beiden Älteren ist da nur noch eine einzige Größe Unterschied, und DAS sieht man den Sachen einfach nicht mehr auf den Ersten Blick an! *haarerauf*

Und dann geht die Suche los! Nach dem Schild auf dem es stehen könnte, die Größe. Dieses Schild, welches bei JEDEM Hersteller woanders im Kleidungsstück versteckt ist. Und Welches vom Waschen natürlich meistens zusammengeknüllt oder wahlweise auch gar nicht mehr lesbar ist!

MUSS DAS SEIN LIEBE BEKLEIDUNGSINDUSTRIE???

UND es kommt erschwerend hinzu, und das wäre mein ZWEITENS: Könnten sie sich BITTE mal auf eine einheitliche Größenbezeichnung einigen? Alleine ein Kind hat z.B. in Ihrem Kleiderschrank die Größen XS, 134, 128, 8, SLIM, 122, 9 & L und die Sachen sind alle so ziemlich gleich groß, denn … und das wäre dann DRITTENS … Ich bitte darum, sich mal auf weltweit gemeinsame Maße und dessen Einhaltung zu einigen! Denn die Hose Gr. 122 von Firma X entspricht ja mal GAR NICHT der Hose Gr. 122 von Firma Y! *aufreg* und XS von Firma Z für unsere Große heißt nicht das XS von Firma L nicht doch für unsere Jüngste ist!

In diesem Sinne: Kennst du Jemanden der Jemanden kennt, der das mal an die richtigen Stellen bitte weiterleiten könnte?

2 Gedanken zu „Mein Wunsch an die Bekleidungsindustrie! … ODER … als Mutter hat man ja auch sonst nix zu tun!

  1. Stimmt Anni, das kommt noch erschwerend hinzu! *augenroll* Man muss pro Marke wissen welche Größe man da braucht!

  2. Das mit den Größen ist einfach ein allgemeines Problem.
    Ich habe Klamotten in den Größen S-XL in meinem Kleiderschrank obwohl ich normalerweise L tragen müsste. Ich hasse das einfach. Online Shopping war noch nie schwerer -.-

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

Kommentar verfassen