Spazierengehen? Nein, Mama! … ODER … Kommt, wir gehen Witze erzählen!

Kinder gehen gerne spazieren! *hiergroßeselterngelächtereinsetzen*

O.k.! Eltern gehen gerne spazieren! Na ja, so richtig gerne ja auch nicht immer, aber wir wollen ja Vorbild sein und bevor wir wieder den ganzen Sonntag am PC arbeiten oder hinter der Sonntagszeitung verschwinden, scheuchen wir die Bande uns alle lieber vor die Tür. Bei richtig gutem Wetter gewinnt meist das schlechte-bei-dem-wetter-können-wir-doch-nicht-drinhocken-Gewissen.

Doch sobald am Frühstückstisch der Satz fällt: „Bei dem Wetter gehen wir endlich mal wieder spazieren!“ (wahlweise und abwechselnd vom Göttergatten oder mir vorsichtig formuliert unbedacht ausgesprochen), geht in den drei vorhandenen Kinderhirnen eine Alarmsirene los und in gleicher Lautstärke beginnt ein synchrongejammertes „Nein Mama, bitte nicht!“

Ich beiße mir dann immer innerlich auf die Zunge und denke „Shit, hätte ich nur bis nach dem Frühstück gewartet!“ oder „Mist, warum tue ich mir das wieder vor dem ersten Kaffee an!“. *augenroll*

Es prasseln Sätze auf mich ein wie:
„Ich komm nicht mit!“ -> TeenagerTochter bockig
„Ich wollte aber doch heute mit XYZ draußen spielen!“ -> Spanienkinds Standardsatz
„Ich bleib auch hier!“ -> Sonnenschein ahmt große Schwester nach

Ich nehme einen großen Schluck Kaffee und werde lauter als die Alarmsirenen: „Schluss jetzt, es gehen alle mit!“ …

Es folgt eine kurze Stille. Ich höre die Gedanken von Die-kann-mich-mal über Vielleicht-kann-ich-mein-Fahrrad-mitnehmen bis Wie-ernst-meint-die-das-jetzt. Dann bricht es aus allen heraus: „Aber, spazieren gehen ist voll doof!“ Dieser Satz hat keine Altersbeschränkung. Denn das Aufraffen fällt selbst uns Großen ja mal schwer.

Eine Weile wurde hier bei allen Mahlzeiten immer Witze erzählt oder Filmszenen wieder und wieder erklärt. Ich hasse das! Die Laberei nimmt kein Ende, Jeder fällt dem Anderen ständig ins Wort, weil er/sie es besser weiß und es wird immer lauter und keiner isst mehr so lange es noch warm ist. Irgendwann reichte es mir und ich erteilte das strikte Witz-und-Filme-Erzählverbot während der Mahlzeiten. Wir machten aus, dass es nur noch während Spaziergängen erlaubt ist. *schmunzel*

Heute waren wir also mal wieder gemeinsam Witze erzählen! *lach*

Wir starten die Runde wie immer am Mausoleum. Das gehört zu dem Schloss und Rittergut, auf dem wir hier wohnen. Wie jedes Mal die Überlegung ob da unten wohl Mumien oder Knochen liegen.

20161113_123805

Weiter geht es über die Autobahnbrücke mit winken. Die LKWs hupen fröhlich und die PKWs blinken mit dem Fernlicht und ab und zu winkt auch mal eine Frau.

20161113_132153

Galoppieren als Amadeus und Sabrina die Brücke hinunter.

20161113_130337

Entdecken Monsterhagebutten!20161113_130535

 

 

 

 

 

 

 

Genießen die Apfelfelder und den tollen Himmel.

20161113_131030

Schmeißen Steine in zugefrorene Pfützen.

20161113_131139

Entdecken die tollen Herbstfarben.

20161113_131223

Können bis in die sächsische Schweiz gucken.

20161113_132439

Bergen Eisschollen aus Pfützen.

20161113_132944

 

20161113_125108

 

 

 

 

Und suchen den Hubschrauber der über uns einen Höllenlärm veranstaltet.

 

Und wieviel Witze haben wir uns erzählt?

 

Röschtööööööösch ……. GAR KEINE! 🙂

Aber spazierengehen ist ja sooooooooooooooo doof!

 

In diesem Sinne: Hast du Deine Kinder heute auch gelüftet?

Ein Gedanke zu „Spazierengehen? Nein, Mama! … ODER … Kommt, wir gehen Witze erzählen!

Kommentar verfassen