#Sonntagsgedanken … warum ständige Umzüge auch von Vorteil sein können!

Für den Job des Göttergatten sind wir ja bisher ca. alle 2 Jahre umgezogen und ich kenne das Spiel auch aus meinem Job schon. Geboren in Münster, Ausbildung in Bad Neuenahr/Ahrweiler und Arnsberg-Neheim. Anschließend kamen Wohnungen in Hilden, Heimsheim bei Pforzheim, Sielmingen bei Stuttgart, Essen, Grevenbroich, Düsseldorf, Köln. Den heutigen Vater meiner Kinder lernte ich während meiner Zeit in Düsseldorf kennen und zog mit Ihm nach Dinkelsbühl (Bayern), La Coruña (Spanien), Neuss und Dresden.

Mein "Lieblingsumzug" inkl. fast umgekippten LKW ...

Mein „Lieblingsumzug“ inkl. fast umgekippten LKW …

Immer wenn wir uns eingelebt, Kinderärzte & Lieblingsbäckereien gefunden oder so was wie Freundschaften aufgebaut hatten, ging es weiter. Immer in Abstimmung untereinander. Und wir haben viele Anfragen abgelehnt, aber ich merke, dass ich das nicht mehr will. Ich möchte mal richtig ankommen, nicht immer auf dem Sprung sein und Weihnachtsdeko wegräumen ohne zu überleben ob sie einen eventuellen Umzug überleben muss. Gardinen für immer umnähen und nicht nur stecken und bügelkleben, damit sie auch im nächsten Haus wieder passen. Möbel kaufen die nicht variabel nutzbar sein müssen. Keine Kellerecken mit Gartengeräten vollstellen die wir zwar im Moment nicht brauchen, aber ja vielleicht beim nächsten Haus!

... für den schweres Gerät anrücken musste!

… für den schweres Gerät anrücken musste!

Wenn ich gewusst hätte das Dresden endlich mal „länger dauert“, hätte ich vieles anders entschieden. Geschlagene 5 Jahre sind wir nun schon hier und es wird voraussichtlich noch mindestens 2 anhalten. Daher müssen nun manche Dinge stattfinden, die ich noch NIE gemacht habe.

Jetzt verplappere ich mich hier vermutlich als die Rabenhausfrau des Jahrhunderts. Vielleicht veröffentliche ich diesen Text lieber doch nicht! *grübel*

Heute beim Fenster putzen … ja ich habe am heiligen Sonntag heute Fenster geputzt! Ich bin zwar im streng katholischen Münsterland aufgewachsen, aber wenn ich Samstags mit Magen-Darm flachlag, und mir stundenlang vom Bett aus die dreckigen Dachfenster ansehen musste, und dann Sonntags TOTALE „LUST“ auf Fensterputzen habe, dann mache ich das lieber SOFORT, denn solche Lustanfälle habe ich nicht allzu oft. Also … heute beim Fenster putzen fiel mir auf wie unheimlich dreckig die ganzen Rahmen und Zwischenräume der Dachfenster sind. Und vor ein paar Wochen habe ich im Badschränkchen ganz hinten was gesucht und mich vor den Dreckecken und-mäusen dort drin so erschrocken, das ich spontan alle vier vorhandenen Unterwaschtischschränkchen ausgeräumt und geputzt habe. Was ich da alles wiederfand … das ist zu privat! *schüchternlächel*
Und immer wenn Gäste da sind und ich die „guten“ Gläser aus der Vitrine hole, fallen wir diese Staubränder auf. Kurz gesagt, es wird Zeit mal solche „Ecken“ richtig zu reinigen. Und genau DAS habe ich in meinem Leben noch NIE gemacht. *kleinlautzugeb*

Ich behaupte jetzt mal, das macht man alle 2-3 Jahre mal (oder?) und in genau diesen Abständen bin ich und später wir alle immer umgezogen. Immer wenn ich dachte das sollte mal gemacht werden, lohnte es einfach nicht mehr, denn nach dem Umzug beim neu einräumen, mache ich das ja sowieso!

Und dann habe ich natürlich eben gegrübelt, warum das hier nach 5 Jahren erst auffällt. Eigentlich hätte ich in der Zeit doch schon mal eher solche „Ecken“ entdecken müssen! Und dann fiel es mir wieder ein. Als ich vor 2,5 Jahren den gebrochenen Fuß hatte, bekamen wir von der Krankenkasse eine Haushaltshilfe, und DIE hat das alles gemacht! Also Frau Z. wenn du das hier liest! DANKE!

20101228_3289Und so denke ich mir also beim Fensterrahmen und Dreckecken putzen: „Schahaaaaatz, da ist wieder Staub in der Vitrine, wann ziehen wir endlich wieder uhuuuuuum!“ Auf jeden Fall bitte vor der nächsten Grußgrundreinigung in 2 Jahren. *seufz* Das wäre dann mein 16. Umzug. Freunde von uns sagen ja, dass unsere Ehe so gut funktioniert weil es so nicht langweilig wird! *schmunzel*

In diesem Sinne: Wie oft bist du schon umgezogen?

 

Kommentar verfassen