… Tag 40 – 44 der Ferien … und Tag 1 des Alltags!

Tag 40
Mittwoch, ein wunderschöner sonniger und warmer Tag, den wir im Natur- und Umwelt-Park in Güstrow verbringen, sagenhaft und absolut empfehlenswert!20140827_123518 20140827_124553 20140827_151903
Tolle Führung inkl. Wildfütterung, super großes Gelände mit tollen Gehegen, viele Spiele um Wissen zu testen und neues zu lernen, ein Fischtunnel unter freiem Himmel und das Allerbeste: supertolle Spielplätze mit Liegestühlen für die Eltern!

Tag 4120140828_134556
Donnerstag, der angesagt wärmste Tag in unserem Urlaub, also entschließen wir uns spontan nochmal nach Warnemünde an den Strand zu fahren! Verrückt, aber wunderschön!

20140828_140327
Und am Abend stelle ich fest, das ich für die Ice-Bucket-Chalenge von meinem Bruderherz nominiert wurde. Ich muss aber gestehen das mich die vielen Filme inzwischen nerven und möchte lieber mehr spenden und in dem Eis stelle ich lieber den Champagner für den ersten Geburtstag von KiKo-Kinderkonzepte kalt!
20140828_194036

Tag 4220140829_131115
Freitag, Abreise mit einem Abstecher nach Berlin. Als die Große hörte das wir an Berlin vorbei kommen, wollte sie unbedingt das Brandenburger Tor sehen, und wenn wir schon mal da sind will der Sohn die U-Bahn sehen! „Mama, können wir damit mal fahren?“ … und schon plant mein Mama-Hirn ein Wochenende in der Hauptstadt! 🙂

20140829_131535Im Regierungsviertel dann ein schnelles Foto vor dem Reichstag, und schnell weiter, denn Papa muss am Abend den Flieger zum Neusser Schützenfest erwischen und wir müssen im Freitag-Feierabend-Verkehr die Hauptstadt verlassen!

 

20140829_132634Und dann endlich Anfassen am Brandenburger Tor!

Der erwartete Stau kam dann auch prompt schon auf dem Weg zur Autobahn, kurz vor Dresden ruft die tolla Bea von der TOLLABOX an, die ich eigentlich treffen wollte, aber das passte leider dann doch nicht mehr. Wir bringen schnell das Gepäck heim, laden alles aus und fahren direkt mit neuem Gepäck wieder los um den Göttergatten zum Flughafen zu bringen. Der Abschied fällt uns allen sehr sehr schwer, denn es war ein wundervoller gemeinsamer Urlaub den wir alle sehr genossen haben. 

Tag 43
Samstag, wir feiern die Einschulungen von 3 Nachbarkindern und ich kann Euch sagen DAS wird hier in Sachsen ja mal RICHTIG gefeiert! 🙂 Das ich total entspannt bin, wird direkt auf die Probe gestellt als in den ersten 30 Minuten die Lütte mir den roten Traubensaft über die Leinenhose kippt. Aber ich bleibe erstaunlich ruhig, und da noch alles andere im Koffer schmutzig und der Rest vom Kleiderschrank zu klein oder Winter ist, komme ich mit einem Strandkleid zurück, das ist zum Glück schwarz und mit Tuch aufgepeppt, fällt es sogar nicht auf! Ups, ob die anderen Gäste diesen Blog lesen?
20140830_11280920140830_15013620140830_112809

 

Tag 44
Sonntag, Wir gucken das Neusser Schützenfest im Fernsehen und packen nebenbei die Koffer aus, und mit jeder Tasche die sich hier leert, kommt der Alltag immer und immer näher. Mit jedem Sandkorn das mir aus dem Koffer entgegenkommt spüre ich die wunderschönen Tage durch meine Hände rieseln. Ich werde wehmütig und fange an über 44 Tage Vollzeitmutter nachzudenken.
20140829_22042320140829_21572420140829_220423
Was hatte ich für Respekt vor dieser Zeit! Wie sehr habe ich befürchtet das ich nach einer Weile die Nase voll habe von meiner Familie und WIE SEHR wünschte ich mir jetzt das diese tolle Zeit NIE enden würde! *schluck*
 

Tag 1
mein „normalen“ Lebens zwischen den Ferien beginnt
Montag, 1. Schultag, ich muss gestehen, das waren die intensivsten Ferien die ich je hatte, es war wundervoll in der ganzen Zeit zu bloggen, denn das hat mich sehr viel über mich und meine Kinder nachdenken lassen und kurz gesagt, ich habe mich verliebt, verliebt in meine Kinder, natürlich habe ich sie auch vorher schon geliebt, aber irgendwie sehe ich sie nun auch mit anderen Augen, und mein Herz quillt über vor Liebe! Und ich freue mich WAHNSINNG auf die Mutter-Kind-Kur die wir im Herbst auf einer Nordseeinsel machen werden!

In diesem Sinne: Soll ich Weitermachen?

Soll ich meine Mutter-Kind-Kur auch verbloggen?

Kommentar verfassen