… und das Klassentreffen der besonderen Art!

Wir hatten ein so wunderschönes und entspanntes Wochenende, davon muss ich mal kurz schwärmen! 🙂
000 Zirkelstein (2) 000 Zirkelstein (5)
Unsere Älteste ist vor über drei Jahren durch unseren Umzug von Neuss nach Dresden Mitten im 2. Schuljahr in eine neue Klasse gerutscht. Es war natürlich keine einfache Situation, aber wie „uneinfach“ das ganze war haben wir als Eltern nach einem Jahr erst erfahren.
Sie war in Spanien seinerzeit mit 3 in die Schule gekommen. Zurück in Deutschland dann mit 4 in den Kindergarten. Mit 5 wurde sie vorzeitig eingeschult, mit 6 bekam sie eine neue Klassenlehrerin, mit 7 zog sie mit uns um. Ich hatte so sehr gehofft, das nun ein wenig „Ruhe“ in Ihr Schul-Leben kommt. Aber Pustekuchen, erstens kommt es Anders, und 2. als man denkt!
Mit 8 bekam Sie erneut eine neue Klassenlehrerin und die Schule wurde wegen Sanierung in einen Bau-Auslagerungs-Standort verlegt. Zusätzlich schwelte in der Klasse schon seit Jahren ein Mobbing- und Agressivitäts-Potenzial, das sich bei einem Elternabend plötzlich seinen Weg zu den Eltern bahnte, wir erfuhren erst jetzt (in der 3. Klasse) so richtig von der Situation in der Klasse, so dass mir der Kragen geplatzt ist. Einen Wechsel in eine andere Klasse wollte ich Ihr nicht antun. Ich beschloss das Jugendamt um Hilfe zu bitten, was zu vielen Anfeindungen seitens der Mitschüler in Richtung unsere Tochter führte. 🙁 Seit dem ich auf dem Elternabend den Mund aufgemacht hatte, gab es mindestens eine Hortnerin und ein paar Eltern in der Klasse die mich nicht leiden können, aber im Nachhinein weiß ich, das meine Anrufe bei Jugendamt und der mir empfohlenen Jugendgerichtshilfe geholfen haben. Ein toller Workshop hat der Klasse geholfen wieder ein Team zu werden. Unsere Tochter hatte uns nichts von den „Problemen“ erzählt, da sie immer geglaubt hat, wir sind wegen Papas Job hier her gezogen, jetzt muss ich da irgendwie durch! 🙁

Um so schöner finde ich es, dass das, was wir Eltern mit den Schülern dieser Klasse nun machen, so harmonisch läuft. Im ersten Jahr unserer Dresden-Zeit waren wir mit dieser neuen Klasse wandern in der sächsischen Schweiz. (Wie das für uns NRW-Münster-Flachland-Kenner war, erzähle ich ein Andermal ausführlicher 😉 !)
000 Zirkelstein (3)000 Zirkelstein (1)

Das war so schön, dass die Frage aufkam das im folgenden Jahr mal mit Übernachtung zu machen. Und das, war dann so schön, dass wir das direkt zum „Abschied“ in der 4. Klasse nochmal gemacht haben.
Nun sind unsere Kinder inzwischen in den weiterführenden Schulen auf 6 verschiedene Klassen aufgeteilt und wir, wir fahren mit 14 Familien TROTZDEM einfach weiterhin jedes Jahr zu diesem Wochenende in das Zirkelstein Resort! Wir mieten knapp das ganze Bungalowdorf, haben Halbpension und wandern und grillen und spielen und quatschen und relaxen, und die Kinder können völlig ungefährlich ausschwärmen, sich frei bewegen und genießen die Zeit mindestens genauso sehr wie wir. Die mitgenommenen Geschwisterkinder rotten sich ebenso zusammen wie die ehemalige Klasse und wir Eltern haben sehr sehr viel Spaß!
000 Zirkelstein (4)

Und als wir uns heute Morgen verabschiedet haben, haben wir für nächstes Jahr wieder die Bungalows gebucht und uns mit „Bis nächstes Jahr!“ verabschiedet. Ich bin gespannt aus welcher Stadt wir DANN anreisen werden! 🙂

In diesem Sinne: WEITERMACHEN!

3 Gedanken zu „… und das Klassentreffen der besonderen Art!

  1. Pingback: Die 5 Freitagslieblinge! #freitags5 #24/16 | Der Blog! … von KiKo & SL.Events

  2. Pingback: … und ein Gipfel-Gästebuch! Abenteuer in der sächsischen Schweiz! | Der Blog! … von KiKo & SL.Events

  3. Pingback: … muss mal aufs Klo! … Oder, warum der Paketmann immer zum Stuhlgang kommt! | Mein Leben als Familienmanagerin …

Kommentar verfassen