Der Blog schließt! #wirsinddannmalweg

Der Blog schließt?

Nur für eine Woche! Wir starten heute in den Skiurlaub und ich bin noch nicht sicher, ob die #freitagslieblinge eine Österreich-Edition erhalten. 🙂

Folgt mir doch einfach auf Instagram, Twitter oder der Facebook-Seite, da kommt bestimmt trotzdem das ein oder andere Foto!

In diesem Sinne: Bleib mir gewogen, denn nach den Ferien startet eine ganz besondere neue Rubrik bei mir! Mit Gewinnspielen! 🙂

 

Ferien, Firma, Freitagslieblinge! #freitagslieblinge vom 17. Februar 2017

DIE Freitagslieblinge aus der ersten Winterferien-Woche! Die Großen lungern quasi rund um die Uhr im Schlumperlook an Ihren Schreibtischen, hören über Spotify „Die drei ???“ und malen in Ihren Mandala-Entspannungs-Malbüchern. Ich liebe es, dass sie es auch so sehr lieben. Ich war als Kind auch so!
Ich war wieder viel beim Hypoxi-Training und habe meinen Schreibtisch und die Firmen-Regale mal so RICHTIG durchforstet, ausgemistet und neu sortiert. Das Spanienkind war bei einem Kennenlerntag in seiner eventuell neuen Schule. Und die Kleene hatte bis Mittwoch noch Kindergarten, dann aber auch zwei freie Tage, die wir es uns so RICHTIG GEMÜTLICH gemacht haben. 🙂

Lieblingsessen

Einen Tag in der Woche darf soll ich einen Schlemmertag einlegen. Wenn man die Kohlenhydrate für immer weglässt kann es passieren, das der in Gang gebrachte Stoffwechsel und die Entschlackung ins stocken gerät und ein Stillstand eintritt. Ich hatte totalen Heißhunger auf Salzchips und habe mich Abends mit Laptop und einem Schüsselchen Chips aufs Sofa fallen lassen. Prompt kippte die Schale schwungvoll um und alles ergoss sich auf die Tastatur. *augenroll* Aber geschmeckt hat es natürlich trotzdem.

Lieblingsbuch

Das ist auch in dieser Woche wieder Eines der Kinder. Kennst du diese Model-Malbücher, die die Mädels so lieben? So etwas gibt es nun mit Pferden, und nun darfst du raten, was mein kleiner Bibi & Tina-Fan hier am liebsten gemacht hat diese Woche.

Lieblingsmoment mit den Kindern

Ich habe mir eine Woche AUSSCHLAFEN gegönnt. Einfach Morgens liegenbleiben bis ich keine Lust mehr hatte zu liegen. Ich habe nach dem Aufwachen einfach gelesen bis die Kinder sich alle zu mir ins große Bett gekuschelt haben. Dort haben wir dann gequatscht und gelesen und gefaulenzt und auch gegessen. Leider ist die TT nicht einverstanden das Foto zu veröffentlichen, daher nur ein Symbolbild.

Lieblings-Mama-Moment für mich

Mit Kindern, die den ganzen Tag um mich herumlungern, sich leider derzeit oft pubertär anzicken und den GANZEN TAG „Drei ???“ hören, war es nicht einfach Meinen Moment auszumachen. Aber als ich mir die Fotos so ansehe, muss ich an den Vormittag denken, an dem ich hoch Konzentriert meinen Schreibtisch und die KiKo-Regale aufgeräumt, sortiert, organisiert,

Lieblingsbesonderheit/Inspiration

Die Lieblingsbesonderheit der Woche war ungewöhnlicherweise ein gemeinsames Einkaufen. Eigentlich vermeide ich es überhaupt Kinder beim einkaufen dabei zu haben. Ich kann mich nicht konzentrieren wenn ständig „Mama guck mal“, „Mama kann ich das haben“ oder „Mama brauchen wir…“. Dann vergesse ich die Hälfte und/oder kaufe trotz Einkaufszettel viel zu viel. Aber heute waren wir nochmal schnell. Und wie die Große die Kleine so durch den Laden schiebt spielen sie Titanic. Ist klar, was die da ruft, oder? Ich hab mich kaum wieder eingekriegt! 😀


In diesem Sinne: Wie war denn Deine Woche???

P.S.: Hier geht es zu Anna, die die Idee für diese wundervolle Blogparade hatte und zu den anderen Bloggern die sich an dieser Aktion beteiligen!

Genialer Zwischenstand beim Körperformen mit Hypoxi – Hypoxi 5

Eigentlich wollte ich ja nicht übertreiben mit dem schwärmen über Hypoxi, aber ich bin so fasziniert und begeistert über die schnellen Erfolge. Diese Woche wurde wieder vermessen und das muss ich echt schnell erzählen.

Ich bin total sprachlos was für tolle Ergebnisse das so ergibt.

Ganz rechts ist der Ausdruck vom Beginn des Programmes. In der Mitte nach zwei Wochen und links von dieser Woche.

Demnach habe ich nach nur fünf Wochen:

  • 2,2 kg Fettmasse abgebaut, nicht Wasser oder Muskelmasse wie bei normalen Diäten, nein, REINES FETT (das sind NEUN Päckchen Butter die meinen Körper verlassen haben! Also knapp 2 Stück pro Woche)
  • 4,2 kg Gewicht abgenommen (wenn ich das Wasser auf den gleichen Stand wie bei der ersten Vermessung umrechne)
  • meinen BMI um einen ganzen Punkt verringert!
Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit dem Hypoxi-Studio in Dresden-Striesen entstanden und enthält Werbung.

Und das vermessen per Maßband hat mich dann vollends sprachlos gemacht. Die größten „Promblemzonen“ Bauch und Po werden nämlich am schnellsten und auffälligsten kleiner! Nicht wie bei Sport und Diät erst ganz zum Schluss. 🙂

Am Bauch habe ich schon insgesamt 12 cm an Umfang abgenommen und am Po 5,5cm. Das merke ich natürlich auch an den Klamotten. Der Mantel sitzt superlocker und die Hosen kann ich ausziehen ohne sie zu öffnen. Ich werde für den Urlaub also mal Hosen in einer Kleidergröße weniger probieren.
Den BH kann ich sogar schon zwei Häkchen enger zumachen.

Danke Hypoxi. Danke Marlen. Ich bin so glücklich!!!

Im Artikel von vor 2 Wochen habe ich sogar untertrieben, da habe ich behauptet es wären nur 18 cm die ich insgesamt an Umfang bereits reduziert hätte. Was ich aber nicht bedacht hatte: ich habe zwei Oberschenkel und zwei Knie, und das nimmt man dann natürlich doppelt! 🙂

Mit dieser Motivation gehe ich nun in die Skiferien-Pause und werde mich in Österreich hoffentlich gut daran halten können die Kohlehydrate weitestgehend wegzulassen (zumindest Abends) und dann geht es nach den Ferien weiter! Ich freu mich schon!

In diesem Sinne: Du darfst mich gerne mal loben! *frechgrins*

(sponsored post)