Was stimmt mit solchen Leuten nicht?

Es gibt Menschen und Situationen im Leben die übersteigen einfach mein Verständnis! Ich kann einfach nicht begreifen wie unsere Mitmenschen SO sein können.

Was geht in solchen Köpfen vor?

Vergessene Gegenstände

Auf allen unseren Brotdosen, Trinkflaschen, Mäppchen & Co. sind Aufkleber mit dem Namen und meiner Handynummer. Wenn also ich oder eines meiner Kinder etwas verliert oder vergisst oder es ein gemeiner Mitmensch extra versteckt hat, ist die Chance groß, das es uns zurückgegeben wird werden könnte.

Das Pubertier z.B. hat eine tolle Trinkflasche. Extra für kohlensäurehaltige Getränke. Sie blieb im Tanzstudio stehen und ich dachte die wird dort gefunden, und dann nehmen wir sie nächste Woche wieder mit. Das hat mir der Flasche vom Sonnenschein auch geklappt. (Die hatten wir noch nicht mal vermisst. *zwinker*) Sie war aber nicht in der Fundkiste. Es hat sie also Jemand gefunden und mitgenommen.
Was stimmt mit solchen Leuten nicht? Wenn man was schön findet, dann nimmt man es einfach mit und behält es, oder was? *aufreg*

Ich will mich und die Kinder nicht von so „Versehen“ freisprechen, dass man mal aus im Umkleidenchaos was einpackt, was einem vielleicht nicht gehört. Aber das merkt man frau dann doch Zuhause und bringt es so schnell wie möglich zurück und hofft, dass der „Besitzer“ es dann in der Fundgrube wiederfindet. Und wenn, wie bei uns, eine Telefonnummer drauf steht, dann rufe ich da auch an, entschuldige mich und überlege wann und wo die Übergabe stattfinden könnte.

Nicht so mit unserer Trinkflasche! *enttäuschtdieunterlippevorstreck*

Ich stelle mir allerdings dann auch vor, dass diese Leute diese Sachen die sie „mitgenommen/behalten“ haben dann benutzen, und dann JEDES MAL wenn sie es zur Hand nehmen daran erinnert werden, dass es Jemand ANDEREM gehört und hoffentlich auch, dass das „eigentlich“ Diebstahl ist, oder? ODER?
Man hat doch dann keine richtige Freude an den Dingen, oder?
… aber vermutlich ist auch DAS solchen Menschen egal.

Ach mich ärgert sowas einfach! 🙁

 

Erwachsene = Vorbilder

Andere Geschichte! Das Pubertier kam vor Kurzem völlig verstört von der Schule nach Hause und wusste nicht ob sie lachen oder weinen sollte. Sie erzählte was im Bus auf dem Heimweg passiert war.

Sie war mit Ihren Freundinnen und vielen anderen Menschen am Bushaltepunkt umgestiegen und standen im Gang erst einmal getrennt. Eine der Freundinnen sagte sie solle durchkommen, da stellte sich ein Vater (dessen Sohn und Frau sich hingesetzt hatten) demonstrativ unserer Tochter in den Weg. Sie fragt höflich ob sie bitte vorbei dürfe und bekam zur Antwort: „NEIN, ich bin im letzten Bus auch nicht durchgelassen worden!“.

Siehste, solche Augen hab ich auch gekriegt!

Sie überlegte dann an der nächsten Haltestelle hinten auszusteigen und vorne wieder einzusteigen, was Ihr dann aber auch zu doof / riskant war.

Als nächstes meinte der Sohn (ca. 8 Jahre) dann aber auch noch zu seinem Vater: „Drängel die doch mal nach hinten Papa!“ Der Vater: „Au ja, soll ich wirklich?“

Und was soll ich sagen, er hat es wirklich getan!

Ich war echt sprachlos! 🙁

Sie ist dann weiter nach hinten gegangen und hat sich jeglichen Kommentar verkniffen. Sie meinte: „Mama, das hätte doch eh nix gebracht sich aufzuregen, oder?“
Ich bin so stolz auf Sie! Oder wäre es besser gewesen sich zu wehren?

 

Parkplätze sind für alle da!

Ja, sind sie, aber dann sollten auch alle sie nutzen können! Was aber vielfach nicht möglich ist, weil es Menschen auf dieser Welt gibt die glauben, dass sie ganz alleine sind. Die, egal welche Größe das Auto hat, meinen sich nicht an die Begrenzungsstreifen halten zu müssen, sondern einfach MITTENDRAUF parken und so immer schön gleich zwei Parkplätze besetzen.

Natürlich regt es mich noch mehr auf, wenn Jemand seine fette geländegängige Bonzenkarre auf dem Supermarkt-Parkplatz quasi quer parkt, aber auch die kleinen City-Flitzer werden von rücksichtslosen Allein-auf-der-Welt-Menschen so abgestellt.
Oder gibt es immer mehr Fahrschullegastheniker die es einfach nicht hinbekommen? *aufreg*
In diesem Sinne: Werde ich alt und fange an mich über solche Sachen aufzuregen oder fällt Dir das auch auf?

Die 5 Freitagslieblinge! Von Kino bis Bananen #freitags5 #25/16

Endlich FREITAG!!!

Endlich FERIEN!!!

Endlich wieder die 5 Freitags-Lieblinge:

Lieblingsessen der Woche

20160621_183911Diese Woche gab es endlich ein Deutschland-EM-Spiel um 18:00 Uhr. Das hieß a) die Kinder konnten trotz Schule am nächsten Morgen mitgucken und b) es gab Abendbrot vor dem Fernseher! Wir haben einfach jede Menge zurecht geschnibbelt und es uns alle 5 auf dem Sofa gemütlich gemacht. Obwohl ich ja kein Fußballfan bin, genieße ich diese Familienmomente doch um so mehr! Denn den Rest der Woche ist der Göttergatte wieder auf Geschäftsreise.

Lieblingsbuch der Woche

20160624_165204Das Lieblingsbuch dieser Woche ist nicht meines, sondern das vom Sonnenschein. Sie ist diese Woche völlig verliebt in ein Pixie-Buch. Beim abendlichen vorlesen bekommen wir ausschließlich dieses Buch vorgehalten. Aschenputtel! Wenn ich sie morgens wecke geht der erste Blick suchend durch das Zimmer. Zum Frühstück kommt schon der Wunsch es vorgelesen zu bekommen. Nach ein paar Tagen und ca. 128 Vorlesungen, kann sie es nun fast auswendig, liest es mir in jeder freien Minute vor und selbst draußen die Amselkinder im Nest in der Hecke kamen bereits in das Vergnügen.

Lieblingsmoment mit den Kindern

20160623_145154

Ich liebe Musik. Vieles in meinem Leben ist ganz intensiv mit Musik verbunden. Erinnerungen, Erlebnisse, Stimmungen, Gefühle. Viele Gefühle entwickeln sich wenn ich Musik höre. Mal Gute mal Schlechte. Ich hatte immer sehr gehofft, den Kindern davon etwas abgegeben zu haben und es sieht auch tatsächlich danach aus. Das Pubertier spielt Klavier und tanzt für Ihr Leben gerne, das Spanienkind ist für den Dresdner Kreuzchor rekrutiert worden und spielt Gitarre. Singen tun wir alle gut und gerne! Das Pubertier benötigt nun einen neuen Klavierlehrer und zur Probestunde habe ich den Sonnenschein dann auch gleich mit angemeldet. Diese Stunde war so wundervoll und die Mädels sind voll aufgeblüht mit der Musik. Die Lehrerin hat so toll interagiert mit meinen Mäusen am Klavier. Sie hat auf einem zweiten Klavier mitgespielt, da war so viel Intuition, da war so viel Improvisation, der Raum war so ausgefüllt mit so viel Musik, mit so viel Kraft, mit Licht, mit … mir kamen plötzlich die Tränen.

Lieblings-Mama-Moment für mich
20160621_232236
Nach dem EM-Spiel war ich mit 2 Freundinnen im Kino. „Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln“. Ein grandioser, wundervoller und zauberhafter Film! Aber noch viel schöner war es im Anschluss noch ein wenig bei einem Gläschen zusammenzusitzen und zu ratschen, quatschen, labern, reden, lachen, überlegen, einfach mal Frau sein, und nicht Mama, die beim nachmittäglichen Versuch mit den Nachbarinnen zu ratschen pro Minute dreimal unterbrochen wird. Frauenabend bei lauem Sommerwetter auf einer Terrasse in der Innenstadt! HERRLICH!

Lieblingsbesonderheit/Inspiration der Woche

20160621_140325Wie schon ab und an berichtet arbeite ich ehrenamtlich bei Oxfam. Wir sind eine von den vielen Hilfsorganisationen in der 3. Welt. Wir nehmen in den Shops in ganz Deutschland Spenden an, bereiten diese auf, bewerten sie mit einem fairem Preis und verkaufen sie im Shop für den „guten Zweck“. Zusätzlich hat Oxfam jährlich eine Kampagne, die sich in diesem Jahr um Fairen Handel von Lebensmitteln (im Speziellen bei Lidl, da die fälschlicherweise im letzten Jahr einen Preis dafür bekommen haben) dreht. In dieser Woche haben wir vor unserem Shop in Dresden mit Hilfe aus der Zentrale in Berlin intensiv Unterschriften gesammelt. Und wieder haben wir die Welt ein Stückchen besser gemacht. Es gibt mir so viel, das Helfen.

Ich hoffe Dir gefallen meine 5 Fotos aus dieser Woche. Guck gerne auch mal bei Anna und den anderen Bloggern rein.

In diesem Sinne: Bis nächsten Freitag!

Luftballon-Aktion zum Kindergeburtstag und Ihre Folgen!

Zum 6. Geburtstag des Sonnenscheins hatte ich eine Idee!

Eine Luftballon-Wunsch-Aktion!

Das kennst Du vermutlich von Hochzeiten, aber ich dachte mir:
„Warum nicht auch mal zu einem Kindergeburtstag oder der Einschulung?“

Man nehme:

  • pro Gast einen Luftballon
  • Helium-Gas
  • Geschenkband
  • Karten

Helium für Luftballons

Luftballons und Helium-Gas gibt es als Set in „kleinen“ Mengen in diversen Shops. Meine recyclebare Flasche, das Band und die Ballons sind von „Balloon time“ und 2 Jahre lang nutzbar.
(ACHTUNG: nur bei der 50er Packung sind Luftballons dabei! Bei 30er Füllmenge müssen die Ballons extra gekauft werden!)
Als Karten hatte ich Geschenkanhänger von Ikea besorgt. Die sind leichter als normale Postkarten, denn diese wären zu schwer und normales Papier würde den Flug nicht überleben.

20160608_112711Kindergeburtstag LuftballonsLuftballon Aktion Wünsche

 

 

 

Auf diesen Karten stand dann auf der einen Seite der Name des Geburtstagskindes und unsere Anschrift, und auf der anderen Seite:
Kindergeburtstags Gruß Aktion

Wenn man die Luftballons richtig voll macht und es erst kurz vor Beginn der Party einfüllt, dann fliegen die traumhaft.

Bollerwagen mit LuftballonsKleiner Tipp: Macht die Karten erst dran wenn die Luftballons getrennt hängen, oder gehalten werden! *schmunzel* Ich hatte die mit Karten zusammen an den Bollerwagen gebunden, was zwar genauso aussah wie ich mir das vorgestellt hatte *glücklichseufz*, sich im Wind aber TOTAL verhedderte und ich mit sieben hektisch „Ich-will-den-roten-grünen-blauen-gelben-Luftballon“-rufenden Kindern an, um und unter mir wieder entwirren musste … OHNE, dass schon mal einer losfliegt. Keine gute Idee! *zwinker*

 

 

Als sie endlich entheddert waren noch ein schnelles Foto.

Luftballons Kindergeburtstag KiKo

Ballons steigen lassen

 

Schnell zu einem Platz wo weniger Bäume stehen!

 

 

 

Und dann gings los. 🙂

Fliegende LuftballonsWenn alle gleichzeitig loslassen sieht das doch echt TOLL aus! Oder? 🙂

Und dann gab es eine Woche später diese tolle Überraschung im Briefkasten!
Luftballon AntwortMit wenig Aufwand einen tolles Erlebnis für Alle! 🙂

In diesem Sinne: Guten Flug!